Montag, 27. Juli 2015

Verkaufsoffener Sonntag mit Antik Flohmarkt und Opus-Fashion

Wenn mal wieder ein Antik-Flohmarkt in der hiesigen Tageszeitung oder auf Plakaten beworben wird, kriege ich glänzende Augen. Mein erster Gedanke: "Da will ich hin." Nein, ich bin absolut keine "Trödel-Trulla", aber ich mag die geheimnisvolle Aura von Flohmarkt-Artikeln. Von schönen Flohmarktartikeln (ich meine hier nicht die abgetragenen Turnschuhe von Tante Liesel oder den nachgemalten Piccasso von Opa Otto)...

Besonders Antik-Flohmärkte haben es mir angetan. Es ist eine eigene Welt, die den Geist der Vergangenheit in die Gegenwart transportiert. Mich faszinieren besonders alte Bücher und Drucke, alte Schmuckstücke, Handtaschen, Bilder und Geschirr. Aber auch Möbelstücke, Haarschmuck und Knöpfe von "damals" finde ich toll. Während mein Mann bei Flohmärkten aller Art regelrechtes Fluchtverhalten an den Tag legt ("ich muss nur noch kurz den Keller renovieren, ein neues Haus bauen oder die Sahara durchqueren" ...), würde ich mich am liebsten gleich morgens aufmachen und jeden Flohmarktstand ganz genau in Augenschein nehmen.

Letzten Sonntag gab es in Gelnhausen die Aktion "Alles uff die Gass". Antik- und normaler Flohmarkt plus verkaufsoffene Läden.  Das Wetter war toll, nicht zu heiß und trocken, und so haben sich tausende Besucher durch die mittelalterlichen Gässchen geschoben. Zwei davon waren meine Tochter und ich. Wir teilen die Begeisterung für alte Bücher, Schriften und Drucke. Glücklicherweise besitzt sie aber eine sehr pragmatische Ader, die mich von so manch unnötigem Lustkauf abhält. Denn was hätte ich mit einem fremden Poesiealbum aus dem Jahre 1938 schon anfangen sollen? Ich fand es toll, keine Frage, aber wirklich gebraucht habe ich es nicht. So haben wir viele Dinge mit der gebührenden Bewunderung betrachtet, aber dann eben doch nicht gekauft (sonst müsste mein Mann demnächst wirklich ein neues Haus mit großem Lagerraum bauen). Trotzdem hat es großen Spaß, die angebotenen Schätze zu durchforsten.

Da außerdem verkaufsoffener Sonntag war, sind wir noch durch ein Bekleidungshaus geschlendert, nur "um mal zu gucken"... Ihr ahnt es schon, auch die Gegenwart hat schöne Teile zu bieten, und so sind wir doch noch "bepackt" nach Hause gekommen.

Töchterlein:



Naja, man muss schließlich an den Herbst denken, oder?



Das ist eine gecoatete (beschichtete) Jog-Pant, auch von Opus, die durch das Coating eine Leder-Optik bekommt. In Wirklichkeit ist sie ganz leicht und angenehm zu tragen. Tolles Teil, hätte ich auch gerne gehabt, leider passe ich nicht mehr in Gr. 36 .... (alle anderen Größen waren schon weg)...


Meine Wenigkeit:



Ich bin an einem Schmuck-Stand von Pippa Jean schwach geworden. Denn ich habe schon länger grüne Ohrstecker gesucht, und diese haben mir auf Anhieb gefallen.

Aussage meines Göga: "Schön, aber die hast du doch schon." -  ???

"Na, die in rosa".  Männer....





Kommentare:

  1. Der Cardigan gefällt mir richtig gut. Die Hose von Opus gibt es übrigens noch reduziert im Onlineshop in unterschiedlichen Größen:
    https://www.opus-fashion.com/stoffhose-sweatpants-marika-sport-schwarz

    LG
    Ari

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: