Donnerstag, 9. Juli 2015

"Restlos" Kochen - ein Selbstversuch 9. Juli 2015

Meinen leicht bräunlich werdenden Kohlkopf aus dem Vorrat habt ihr hier bereits bewundern dürfen.


Oben rechts

Der musste heute dringend verarbeitet werden. Das habe ich getan und einen "Kraut-Auflauf" gemacht.

Hierzu werden die schlechten Blätter entfernt und der ganze Kohlkopf kommt ein paar Minuten ins kochende Salzwasser. Dann lassen sich die Blätter ganz leicht und ohne Zerreißen abnehmen.

In der Zwischenzeit habe ich Hackfleisch krümelig angebraten, mit klein geschnittener Zwiebel, Paprika und ein paar Champignons vermischt. Ein Esslöffel saure Sahne wurde mit ca. 50 ml Wasser vermengt und angegossen. Dann alles schön würzen (Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Knoblauch, Kräuter) und ein bißchen köcheln lassen. Danach werden die gekochten Krautblätter in eine Auflauf-Form geschichtet, immer schön abwechselnd mit Hackfleisch. Am Schluß ein bißchen Mozzarella drüber und bei 200 ° C ca. 25 - 30 Minuten überbacken. Dazu gab es Salzkartoffeln.



Im Prinzip ist das ähnlich wie eine Lasagne, nur mit Kraut, statt mit Nudelblättern.

Mal sehen, was morgen gekocht wird.



1 Kommentar:

  1. Genial, dieses restlos kochen. Ich versuche das auch ab und zu. Vor allem wenn mir mal wieder bewusst wird, wieviel ich doch im Laufe der Wochen wegwerfe...

    LG

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: