Samstag, 4. April 2015

Osterzeit ist Backzeit

Viele Leute backen in der Vorweihnachtszeit wie die Verrückten. Erstens viel und zweitens möglichst außergewöhnlich. Ich sage da nur ein Beispiel: "Matcha-Kekse"...

Mich schreckt so etwas eher ab. Meine Oma hat früher Butterplätzchen gebacken. Es gab nichts Besseres. Wenn sie dann extra für mich ein paar Liebesperlen drauf gestreut hat, war mein Kinderglück perfekt. Und heute? Exotisch muss es sein, möglichst vegan (nichts gegen Veganer, ehrlich nicht), und am besten sollten die Kekse noch einen Designer-Preis gewinnen. Oder besser zwei.

Nein danke. In dieses Wettkampf-Back-Karussell steig ich nicht mit ein. Ich habe mich die letzten Jahre sehr zurückgehalten, weil ich überhaupt keine Lust auf diesen ganzen Kram hatte.  Allerdings bekomme ich so ganz allmählich wieder Lust auf Feiertags-Bäckerei. Aber so, wie ich sie mag. Besonders zu Ostern gibt es in meiner Familie seit Generationen Traditionen, was das Gebäck angeht. Ich kann mich zum Beispiel an kein Osterfest ohne selbst gebackenes Osterbrot erinnern. Dieses süße Hefegebäck gehört einfach dazu.

Auch selbst gebackenes Brot habe ich lange nicht mehr hergestellt. Dabei mag ich es gerne, es schmeckt super gut und günstiger als es zu kaufen ist es auch noch. Deswegen möchte ich mich wieder mehr ans Brot- und Brötchenbacken machen. Angefangen habe ich mit zwei gezwirbelten Baguette-Broten, die bis auf den letzten Krümel aufgegessen wurden. Ich hätte locker noch ein drittes "loswerden" können.

Also, in nächster Zeit wird es auch bei mir vermehrt  Backrezepte geben. Nichts Verrücktes, ganz normale Sachen. Es wird höchste Zeit, auch wieder Gefallen und Genuß an den ganz normalen und grundlegenden Nahrungsmitteln zu finden. Jedenfalls für mich.

Hier kommt mein selbst gebackenes Baguette:

                 

Und das ist mein geliebtes Osterbrot:





Und ein Häschen haben wir auch. Das hat meine Tochter für ein Osterfrühstück mit ihren Freundinnen gebacken. Aus zitronigem Rührteig.


In diesem Sinne:

Frohe Ostern!









Kommentare:

  1. Liebe Eva,

    deine guten und schönen Osterwünsche erwidere ich aus ganzem Herzen.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Frohe und schöne Ostern auch dir liebe Eva! Bea

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, ich beneide es ja immer, wenn die Leute Backideen haben. Ich bin da leider wenig kreativ. Ich habe Dich übrigens für den Liebster Blog Award nominiert: http://magischefarbwelt.blogspot.de/2015/04/liebster-blog-award.html. Vielleicht hast Du ja Lust, auch mit zumachen. Ich jedenfalls würde mich sehr darüber freuen. Ich wünsche Dir ein fröhliches Osterfest. Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: