Dienstag, 11. November 2014

Guter Wochenbeginn

Jetzt ist die Woche schon wieder halb vorbei. Das geht schneller, als man "Piep" sagen kann.... Hier mein Zwischenstand: Ich esse sehr gemüselastig  und dazu ausschließlich Fisch. Warum? Hier die positiven Eigenschaften von Omega-3-Säuren (besonders enthalten in Fisch):



  • für die Produktion von Hormonen
  • für die Eiweisssynthese
  • für den Zellstoffwechsel
  • für die Versorgung der Gelenke mit Schmierstoff
  • für die Vermeidung von Entzündungen
  • für die Feuchtigkeit und Spannkraft von Haut und Haaren
  • für die Bildung der körpereigenen Abwehrzellen
  • für den Schutz vor Infektionskrankheiten

  • Ich habe das Gefühl, dass mir die Kombination von Gemüse und Fisch unheimlich gut tut. Ich bin sehr gut gesättigt, aber nicht übervoll. Mein Haut sieht frisch und erholt aus. Ich überesse mich nicht. Wenn ich dann nach 2-3 Stunden wieder ein bißchen Hunger bekomme, esse ich einen Apfel.

    Mein Frühstück beginnt mit Joghurt, frischen Früchten (besonders gerne dunkle Beeren) plus ein paar Leinsamen und Nüssen. Das ist lecker, frisch und gesund. Und es macht satt. Bis zum Mittagessen brauche ich sonst nichts, aber ich trinke sehr viel (wahlweise Wasser oder Tee). Spätestens um halb eins brauche ich dann ein Mittagessen. Besonders gern mit viel Gemüse, manchmal mit ein bißchen Fleisch, muss aber nicht sein.  Danach trinke ich immer einen Espresso. So gegen 16.00 Uhr kommt dann meistens wieder "der kleine Hunger zwischendurch". Den stille ich dann mit einem Apfel.

    Heute morgen habe ich mir einen "echten" Luxus gegönnt. Ich habe mich gleich um 9.00 Uhr in die Badewanne gesetzt. Mit einem schönen Toten-Meer-Badesalz. Das macht wunderschön geschmeidige Haut, ganz entgegen der Erwartung, dass Salz eher austrocknet oder irgendwie agressiv sein könnte. Im Gegenteil, es tut der Haut super gut.  Ich habe meine Haare gewaschen und mit einer schönen Kur verwöhnt (ganz wichtig bei meinen colorierten Haaren).

    Die letzten beiden Tage habe ich jeweils 45 Minuten auf unserem Hometrainer (Fahrrad) verbracht. Mit fetziger Musik, die mich motiviert. Danach stieg ich recht lustig vom Hometrainer runter (super ungelenkig und mit Muskelkater). Aber nach kürzester Zeit ging es mir wieder gut.

    Abends genieße ich meine freie Zeit mit meinen Hörbüchern von Audible. Es gibt soviele gut gelesene Hörbücher von Menschen mit super angenehmen Stimmen. Wenn ich ein Hörbuch im Bett höre, dann schlafe ich fast immer ein. Das ist so entspannend, unglaublich. Hier kommen ein paar Bilder zu meinem Wochenanfang:


    Naturjoghurt mit Müsli-Crunch und wechselndem Obst.
    Hier: Physalis und Banane




    Lachs mit Blattspinat und Reis und Rote Beete Salat





    Und Schlaf ist auch ganz wichtig. Deswegen:  Gute Nacht! Bis morgen, auf ein Neues!!








    ):



    Kommentare:

    1. Wow, bist Du konsequent! Alle Achtung - könnte ich so nicht!

      Hörbücher sind mir auch noch völlig fremd - weiß immer nicht, zu welchen Gelegenheiten ich diese hören sollte und habe tatsächlich noch nicht ein einziges gehört. ;)
      Hörst Du mit MP3-Player oder mit was für einem technischen Gerät?
      Wenn Du Lust hast, gib doch mal ein paar Tipps zu Deiner Meinung nach besonders guten Hörbüchern hier im Blog ab. Kann mir vorstellen, dass es entspannt - und das sollte ich ruhig mal testen ...
      LG
      Gunda

      AntwortenLöschen
    2. Das hört sich gut an! Mit deinem Beitrag hast du mich richtig motiviert. Gleich heute morgen bin ich zu einer Laufrunde gestartet und danach gabs ein gesundes Frühstück.
      Die Idee mit den Hörbüchern gefällt mir auch. Werde ich mal ausprobieren, ich habe mir noch nie eines angehört.
      Ich wünsche dir noch eine schöne Woche.

      Dorle

      AntwortenLöschen
    3. Gunda, ich bin es ja sonst auch nicht so wirklich konsequent. Aber für diese Woche habe ich es mir fest vorgenommen. Ich höre mit dem Handy oder direkt vom Laptop. Eine gute Idee, hier im Blog ab und zu über Hörbücher zu schreiben. Ich höre zum Beispiel während ich bügle oder putze oder beim Walken oder eben abends statt lesen, weil es meine Augen leider sehr anstrengt.
      LG Eva

      AntwortenLöschen
    4. Dorle, das freut mich sehr, dass mein Post dich motiviert hat. Heute ist ideales Laufwetter, nicht zu kalt und schön trocken. Ich werde mal auf Gundas Anregung hin etwas zu den Hörbüchern schreiben, vielleicht interessiert es dich ja auch.
      LG Eva

      AntwortenLöschen
    5. Hallo Eva
      Es freut mich ungemein so positives von dir zu lesen!Das alleine sein zuhause hat auch seinen Reiz.Super!
      Hörbücher kenne ich auch nicht, ich habe einmal darüber gelesen, für die Blinden ideal.
      Schöner Tag noch und liebe Grüsse sendet dir Bea

      AntwortenLöschen
    6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      AntwortenLöschen
    7. Mußte gerade ein bißchen schmunzeln, ich glaube von den Blinden allein würde die Hörbuch Industrie nicht leben können. Aber stimmt schon, ich habe ja auch das Problem mit schlechter werdenden Augen, da ist hören eine gute Alternative. Der Vorteil für mich ist halt auch, dass ich auch mal neben einer Arbeit her (also z.B. beim Bügeln) hören kann und mir die Themen selbst aussuchen kann. Das, was das TV gerade bietet, vor allem nachmittags, interessiert mich kaum. Seit ich Hörbücher entdeckt habe, sehe ich deutlich weniger fern. Dir auch einen schönen Tag!
      LG Eva

      AntwortenLöschen

    Über nette Kommentare freue ich mich: