Samstag, 8. März 2014

Ein kleines Video mit meinen Geburtstagsgeschenken

Habe mich mal an einem Filmchen versucht, ich hoffe, euch gefällt es.


video














Kommentare:

  1. Hallo liebe Eva, ich hoffe Du kennst mich noch ;-)?
    Nett war Dein Filmchen und mal was Anderes. Außerdem interessant, Deine Stimme zu hören, ergibt wieder ein etwas vollständigeres Bild eines Menschen.
    Lieben Gruß
    Karoline

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Glückwunsch nachträglich . Schöne Geschenke hast Du bekommen :)

    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  3. hi eva,
    hatte ich dir schon gratuliert?
    dann nochmal meinen herzlichsten Glückwunsch und alles gut.
    ist doch nett, wenn man beschenkt wird. jedes geschenk macht freude und gerade die kleinen dinge freuen einen. dass dein mann dir t-shirts und ein kochbauch geschenkt hat.
    super.
    sag mal, ich dachte, du bist ein schwäbisches mädle und
    - ich meine - ich hätte wetten können, dass du ein klein wenig einen sächsischen akzent hast?
    täusche ich mich?

    lg eva

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin durch und durch ein Schwabenmädel, bin in Sigmaringen geboren. Ich finde schon, dass man da noch ein paar Relikte durchhört. Aber ich bin das tatsächlich schon öfters gefragt worden, ob ich aus dem "Osten" komme. Keine Ahnung warum?! Nein, komme ich nicht und ich war auch noch nie da. Vielleicht sollte ich mehr auf meine Aussprache achten :-)
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  5. Karoline, klar kenne ich dich noch. Aber irgendwie kriege ich immer noch keine regelmäßigen Posts von dir, sehr komisch. Ich wünsche dir alles erdenklich Gute für deine neue Stelle!! Du schaffst das schon. Interessant fand ich die Aussage, dass man in Ostdeutschland eher komisch angeguckt wird, wenn man nicht recht bald nach einem Kind wieder Vollzeit arbeitet. Das ist tatsächlich noch ein großer Unterschied zum Westdeutschland. Das kommt vermutich noch aus DDR Zeiten, aber da war ja für eine gute und ganztägige Kinderbetreuung gesorgt, das ist im vereinigten Deutschland bei weitem nicht so. Hier denkt sich keiner was, wenn man wegen Kinderzeiten längere Pause macht. Obwohl sicherlich viele Frauen wieder früher arbeiten gehen würden, wenn die Betreuung besser wäre. Ich habe erst wieder angefangen zu arbeiten, als meine "Kleine" 12 war. Vorher war es aus verschiedensten Gründen nicht möglich. Das ist wirklich verbesserungsfähig.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  6. hi eva,

    nee, du mußt gar nicht auf deine aussprache achten, im gegenteil.
    die ist klar und verständlich und so gar nicht schwäbisch. wie lernt man das, wenn im elternhaus und überall nur schwäbisch geschwätzt wird.
    das schwätzt man doch auch schwäbisch.
    jessas, ich kann zwar hochdeutsch, käme mir aber komisch vor und seinen dialekt kann kein schwabe verheimlichen, es sei denn, er ist wie natalia wörner schauspieler. aber dui ko au ganz schee schwäbisch schwätza.
    neue folgen von die kirche bleibt im dorf werden hier ganz in der nähe in ingersheim gedreht.
    ist schon lustig, was da abgeht.
    lg eva

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ganz leicht zu erklären. Meine Mutter ist Schwäbin, mein Vater ist kein Schwabe. Außerdem war Sigmaringen ein Bundeswehrstandort und mein Vater war beim Bund. Ich war in einer Grundschulklasse, in der die Kinder ständig gewechselt haben, weil die Väter immer wieder hin und her versetzt wurden. Die kamen aus ganz Deutschland. Hätte ich da schwäbisch gesprochen, hätte mich kein Mensch verstanden. Also, richtig schwäbisch gesprochen habe ich nie, um mich bei meinen Mitschülern verständlich zu machen. Verstehen tue ich es aber schon!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  8. Gefällt! ;)

    Und mir fallen nicht nur die tollen Geschenke auf. Vor allem fällt mir auf, dass du eine super sympathische Stimme hast. ;))

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: