Sonntag, 16. Februar 2014

Produkttest Automatic Spray "glade b brise" Relaxing Zen

Ich bewerbe mich recht gern auf Produkttests verschiedenster Art. Es ist immer wieder überraschend, für welche man den Zuschlag bekommt. Oft sind es Produkte, die man einfach so vielleicht nicht unbedingt gekauft hätte.

Das trifft auf diesen Automatic Spray von glade zu. Ich war zwar schon immer neugierig, auf diese "automatisch sprühenden" Teile, aber der Preis hat mich bisher vom Testkauf abgehalten. Hätte ja sein können, dass mir der Duft dann nicht gefällt oder die Automatik nicht so recht funktioniert. Deswegen habe ich mich über die Teilnahme an diesem Produkttest sehr gefreut. Verbunden damit ist immer ein kleiner Testbericht, den die betreffenden Firmen als "Gegenleistung" erwarten, als Rückmeldung und zu Marktforschungszwecken. Mach ich doch gerne...



Im Testpaket waren 3 Glade Spray-Vasen bereits ausgestattet mit dem Duft "Relaxing Zen". Außerdem waren zwei Nachfülldosen in den Duftrichtungen "Bali Sandelholz & Jasmin" sowie "Fresh Cotton"dabei. Und mehrere Gutscheinkärtchen mit je 2 Euro Rabatt.

Die sogenannten Spray-Vasen haben ein relativ neutrales Design in beige und passen so recht unauffällig zu den unterschiedlichsten Wohnstilen. Jedenfalls sehen sie nicht gleich auf den ersten Blick wie ein Lufterfrischer aus. Das finde ich schon mal gut. Man kann sie relativ leicht in irgendwelche Dekos einbinden mit zum Beispiel Blumenarrangements oder anderen Dekoelementen.


Fällt doch nicht negativ auf, oder?

Man kann die Spray-Vasen auf drei verschiedene Intervalle einstellen (9, 18 oder 36 Minuten). Also, ganz ehrlich, wer braucht schon alle 9 Minuten einen Duftsprühstoß? Das erscheint mir als viel zu kurzes Intervall, ich fände längere besser. Also habe ich erst mal auf die 36 Minuten eingestellt. Ich war ein bißchen skeptisch, ob das nicht zuviel Duftspray sein könnte. Ich erinnere mich mit Schrecken an die ekelhaften Duftbäume, die früher in vielen Autos zu finden waren. Sowas will kein Mensch. Aber ich muss ehrlich sagen, auch die Industrie der Lufterfrischer hat sich weiterentwickelt! Der Duft ist absolut dezent. Ganz zart und überhaupt nicht aufdringlich. Außerdem ist es ein ganz kurzer, hauchfeiner Sprühstoß. Er hinterläßt keine Nässe auf dem Boden, weil er so fein ist. Ich war wirklich positiv überrascht. Denn eine klebrige "Pfütze" vom Sprühen hatte ich schon befürchtet. Gibt es definitv nicht! Dieser Hauch von Spray ist so fein vernebelt, dass er sich quasi in der Luft auflöst. Das gefällt mir sehr gut!

Das ganze funktioniert übrigens mit 2 kleinen AA Batterien, die schon in der Packung enthalten sind.

Ich habe den Spray zunächst mal im Treppenhaus plaziert. Wir haben ein offenes Treppenhaus vom Keller bis hoch zu den Schlafräumen. Da mag ich einen zarten dezenten Frischeduft sehr gerne.  Für mich ist das die ideale Einsatzstelle. Allerdings habe ich die Intervallfunktion wieder ausgeschaltet. Zum einen, weil ich hoffe, dass die Füllung dann länger hält und nicht so schnell leer wird. Zum zweiten, weil nachts keine Beduftung notwendig ist. Und zum dritten, weil es einen manuellen Knopf gibt, mit dem ich - wenn ich will - beim Vorbeilaufen einen Sprühstoß auslösen kann. Je nach Bedarf. Das muss nicht jede halbe Stunde sein.

Ich kann mir allerdings vorstellen, dass andere Einsatzorte von so einem Automatik-Intervall profitieren könnten. Geschäftsräume zum Beispiel, Eingangsbereiche oder Empfangsbereiche von Firmen usw. In einem privaten Haushalt reicht die manuelle Bedienung nach Bedarf.

Vermutlich kommt der Einwand, dass es sowieso nichts Besseres und Frischeres gibt als frische Luft von draußen. Kann ich ich mich nur anschließen. Es gibt nichts Schlimmeres als schlecht gelüftete Räume, in denen der abgestandete Muff auch noch mit künstlichen Düften übertönt werden soll. Aber - man kann frisch gelüfteten Räumen eine dezente Duftnuance geben, die die Frische dann noch unterstreicht. So mag ich das sehr. Und der Duft "Relaxing Zen" ist hierzu super geeignet.

Er soll für durchschnittlich 60 Tage reichen und ist besonders für große Räume geeignet.

Eine Vase habe ich bereits an meine Freundin weitergegeben. Sie ist genauso positiv überrascht, wie ich. In den nächsten Tage werde ich mal einen der anderen Düfte ausprobieren. Vermutlich zunächst den "Fresh Cotton". Der hört sich auch gut an.





Kommentare:

  1. Ich weiß es geht um den Produkttest... aber Dein Fensterbrett ist super schön dekoriert. Hab eine schöne Woche und sei lieb gegrüßt von Jacky

    AntwortenLöschen
  2. das fensterbrett gefällt mir auch und das teil fügt sich wunderbar ein.
    ich muß gestehen, dass ich das zeugs schon in der hand hatte, fürs clo.
    habe da aber eine parfümflasche stehen, die schon sehr alt ist.
    riecht trotzdem noch gut. das tuts auch.

    lg eva
    der frische luft schon lieber ist und die jetzt einen luftfrischer hat.

    AntwortenLöschen
  3. Da ist was dran schlecht gelüftete Räume und dann noch nen Duft oben drauf . Das ist wirklich grausig . Wie von Dir beschrieben , frisch gelüftet und mit etwas Duft mag ich auch .

    LG Heidi

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: