Montag, 16. Dezember 2013

Vollgepacktes Wochenende

Mein drittes Adventswochenende war vollgepackt. Ich hatte am Samstag frei und konnte mich mit meiner Jüngsten auf einen lang versprochenen Trip zu Ikea machen. Das schieben wir schon lange vor uns her, weil wir einfach nicht die Zeit gefunden haben. Nun haben wir's erledigt, Check.

Samstag abends war dann Weihnachtsfeier vom Geschäft. Wir sind in einem gemütlichen Lokal essen gewesen und haben danach gewichtelt. War recht witzig. Natürlich wurde auch viel geredet und gelacht. Man lernt auch die Leute besser kennen, mit denen man normalerweise nicht ganz soviel zu tun hat. Das ist immer sehr interessant. Da ich mit einer anderen Kollegin zusammen gefahren bin und auch ziemlich müde war, haben wir zwei die Veranstaltung noch vor zwölf verlassen. Die anderen sind bis halb zwei da versackt.

Am Sonntag stand dann der Besuch bei meiner Großen in Karlsruhe auf dem Programm. Wir sind vormittags losgefahren und dann alle zusammen in Durlach schön essen gegangen. Es ist ein sehr schöner Stadtteil, selbst wie ein kleines Städtchen mit vielen netten Lädelchen und ganz vielen Lokalen. Im Sommer ist das sicherlich noch schöner, wenn man im Freien sitzen kann. Es gab einen kleinen, aber feinen Weihnachtsmarkt, ein bißchen mittelalterlich angehaucht. Dann haben wir uns noch ganz nach Karlsruhe reingewagt auf den dortigen Weihnachtsmarkt, und der war ähnlich wie in Frankfurt, einfach nur proppevoll. Man wird von der Menge mitgeschoben, das ist gar nicht mein Ding. Das Highlight dort ist ein Nikolaus mit Schlitten, der ab und zu über den ganzen Markt fliegt, dabei Funken sprüht und winkt. Im Nachthimmel sieht das recht beeindruckend aus, wenn es auch nur ein sehr kurzes Spektakel ist. Gegen abend sind wir wieder heimgefahren und ich habe noch ein Stückchen "Shopping Queen of the Year" geguckt, war dann aber so müde, dass ich nach der Hälfte der Sendung ins Bett gegangen bin.

Die letzten beiden Tage konnte ich durch die ganzen anderweitigen Beschäftigungen nicht zum Sporteln gehen. Das wird heute nachgeholt. Meine beiden ("verrückten") Kolleginnen legen ein ganz schönes Tempo vor. Beide waren bis zum Schluß auf der Weihnachtsfeier. Die eine war am nächsten Morgen um sieben (!!) im Studio, die andere um viertel nach acht. Das nenne ich mal Motivation. Aber so früh ist mir zu früh. Da ist mein Kreislauf ja noch gar nicht hochgefahren. So gegen zehn Uhr morgens ist für mich ok, früher wäre eine Qual. Trotzdem baut das natürlich einen gewissen Ehrgeiz auf. So nach dem Motto, wenn die das können, kann ich das auch. Und genau dieser Effekt ist es, der einen dann immer wieder mitzieht. Ich werde heute um zehn Uhr auch hingehen und Zumba machen und danach vielleicht noch ein bißchen Gerätetraining. Kochen muss ich nicht, ich habe noch Reste vom Samstag.

Letzte Woche habe ich mal meine Hosen sortiert. In drei Stapel: 1. Paßt. 2. Paßt, ist aber saueng. 3. Geht nicht mehr zu.

Stapel Nummer 3 beinhaltet zwei Hosen. Das ist sozusagen mein Fernziel. Stapel Nummer 2 ist mein Nahziel. Da wieder locker reinzupassen. Ich bin gespannt, wie lange das geht. Ich merke jetzt schon die positiven Effekte der Bewegung. Aber natürlich nehme ich nicht sofort nur am Bauch ab. In den Kursen werden auch viel die Arme und die Schultern trainiert, das merke ich am Muskelkater. Oder auch der Po. Ich habe jetzt schon eine andere Grundspannung im Körper, ich weiß nicht, wie ich das genau erklären soll. Man "geht" einfach anders, weil man ein anderes Körpergefühl hat.

Diese Woche möchte ich so oft wie möglich ins Studio gehen, weil es mir einfach gut tut. In diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen Wochenanfang!


Kommentare:

  1. Na da war dein Wochenende wirklich ziemlich vollgepackt. Ich hab im Moment das Gefühl die Zeit rennt.
    Ich finde auch so eine betriebliche feiern fördert den Kontakt zu den Kollegen mit denen man nicht direkt zusammenarbeitet. Schön dass du Spaß hattest.
    Deinen schönen Tag liebe Eva.
    Das Päkchen geht heute an dich raus.
    LG Cla

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich nach einem sehr abwechslungsreichen Wochenende an. Man merkt übrigens, wie gut Dir der Sport tut. Wie schön, dass Du endlich den Antrieb bekommen hast. So früh am Morgen bin ich für Sport auch noch nicht fit. Ich habe eher einen niedrigen Blutdruck, da haut mich zu viel Fitness um ;-). Der Kreislauf muss erst einmal in Schwung geraten.
    Hab´ einen schönen Tag.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva,
    Du sprühst ja nur so vor Energie und guter Laune. Schön, dass Dir der Sport so gut tut. Morgens wär da mit mir auch nicht viel anzufangen. Ich brauch bevor ich in die Gänge komme ein Frühstück und mindestens zwei Tassen Kaffee - danach ist Sport erst mal für zwei Stunden gestrichen. Nur spazierengehen geht immer - aber das zählt wohl nicht als Sport.
    Lieben Gruss und hab eine schöne Woche!
    Sabine

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: