Mittwoch, 18. Dezember 2013

Erster Kontakt mit Yoga

Schon lange bin ich neugierig auf Yoga. Gestern nun hatte ich zum allerersten Mal eine Yoga Stunde. Ehrlich gesagt weiß ich nicht so genau, was ich davon halten soll.

Zunächst mal gab es sehr viele Teilnehmer, deswegen waren die Matten doch recht nah aneinander. Ich habe so meine Probleme damit, die Füße meines Vordermannes auf Gesichtshöhe zu haben. Und auf Nasenhöhe! Ähm.... Was man im allgemeinen für lustige Socken sieht (und was für durchgewetzte). Naja, als Ausgleich durfte meine "Hinterfrau" meine Kehrseite auch mehr oder weniger aus der Nähe betrachten. Immer wieder wurden die menschlichen "Sitzhöcker" bemüht, wir sollten sie nach hinten oder in die Höhe strecken, das "Kopfrohr" nach vorne. Hmm, für mich hat sich das wie eine Art anatomische "Rocky Horror Picture Show" angehört. Ich wußte erst gar nicht, was genau meine "Sitzhöcker" sind und ich weiß auch nicht, ob ich das unbedingt wissen muß. Und das ich ein "Kopfrohr" habe, war mir bis gestern auch nicht bekannt.

Die sehr biegsame Yoga-Lehrerin hat zugegebenermaßen ein Hammerfigürchen, und die Übungen waren teilweise sehr anspruchsvoll. Ich habe mich noch nie von meinem Fußspann hochgedrückt und auch noch nie meinen Oberkörper auf den Oberschenkeln abgelegt. Das war schon interessant. Aber dann kam eine Atemübung, die ich überhaupt nicht mochte.

Man sollte wechselweise ein Nasenloch zuhalten und durchs andere atmen. Das fand ich mega unangenehm. Die ganzen schniefenden Menschen um mich rum und dann soll man entspannen. Nein, das ist nicht meins. Schade eigentlich, denn die Dehnübungen waren echt der Hammer.

Aber alles in allem war mir das eher unangenehm. Vielleicht sollte ich es mit Pilates versuchen, das ist ja sowas ähnliches, aber ohne das ganze Atmungs-Brimborium.

Nun ja, man kann nicht alles mögen. Ob Yoga und ich noch Freunde werden, kann ich mir momentan nicht so recht vorstellen.

Namaste!







Kommentare:

  1. Ich praktiziere ja seit einigen Jahren Yoga, aber nur zu Hause und nur mit meinen liebsten DVDs. Ist die Umgebung nicht entspannend, kann ich mich nicht entspannen und genau das, was du beschreibst, wirkt auf mich extrem abschreckend. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Das Foto ist klasse. ;)

    Ich mache auch yoga und am Anfang konnte ich damit auch nichts anfangen. Aber inzwischen merke ich wie gut es mir tut und mein Körper hat sich auch verändert.
    Nicht jeden liegt es, dass muss man für sich herausfinden.
    Das mit den Nasenlöcher kenne ich so nicht, interessant. ;)
    Lieben Gruss Cla

    AntwortenLöschen
  3. hallo eva,
    ganz verstehen kann ich nicht, warum die yogalehrerin anfängern so schwer übungen zeit. um den lotussitz u.ä zu machen, braucht es zeit. aber das ist ja auch lehrerinnenspezifisch. ich persönlich konnte mit yoga auch nichts anfangen. empfehlen kann ich dir pilates, das ist richtig gut. allerdings muß man die übungen von der pike auf lernen und auch nicht gleich mit dem schweren übungen anfangen.
    alles braucht halt seine zeit.

    lg eva

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Yoga sehr. Natürlich nicht im dichten Gedränge, aber sonst tut es sehr gut. Du hast die Wechselatmung geübt. Die wirkt sehr ausgleichend, bei mir hat sie sogar geholfen meinen Blutdruck immer wieder zu normalisieren, wenn er zu hoch war.Ist halt alles Gewöhnungssache.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  5. Ich mache Yoga nur alleine mit DVD, genau aus dem Grund den Du beschrieben hast. Aber Pilates ist toll in der Gruppe. Allerdings wenn es dann auch voll ist macht es genausowenig Spaß.

    LG

    AntwortenLöschen
  6. jessas eva,
    ich habe mich oben verschrieben, sollte heißen:

    "warum die yogalehrerin anfängern so schwere übungen zeigt."

    löschen wollte ich den post nicht.

    lg eva

    AntwortenLöschen
  7. Macht doch nichts, das habe ich schon richtig verstanden. Ja, manche Übungen waren schon ziemlich an der Grenze. Gerade, wenn man mit den Händen bis auf den Boden sollte und nicht soweit runter kam mit durchgedrückten Knien. Die Yoga Frau war super biegsam, unglaublich.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  8. Ich habs auch ausprobiert . Mit dem Ergebnis ... das das nix für mich ist . Kann Dich da schon sehr gut verstehen . Gibt sicherlich noch anderes was Dir besser gefällt .

    LG heidi

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: