Freitag, 15. November 2013

Spaghetti mit Auberginen und Ziegenkäse

Heute hatte ich mal Lust auf Auberginengemüse. Ich esse Auberginen wirklich sehr gerne, auch kalt als Antipasti. Mit schön viel Öl, Salz und Knoblauch (nicht gerade figurfreundlich, aber lecker).

Jedenfalls hatte ich auch noch ein Töpfchen Ziegenfrischkäse und so habe ich mein heutiges Mittagessen komponiert:

Auberginenwürfelchen in gutem Olivenöl anbraten, bis sie goldbraun sind. Eine Knoblauchzehe dazu. Wenn die Würfelchen knusprig sind, mit ein wenig Milch ablöschen, soviel wie man ungefähr als Soße haben möchte, ca. 1/8 - 1/4 l. Dann den Ziegenfrischkäse reinrühren, bis er sich ganz aufgelöst hat. Er dickt die Soße auch ein bißchen an. Die Würfelchen ruhig etwas weichkochen, sonst bleibt die Auberginenschale hart. Kräftig würzen, ich habe Salz, Pfeffer, Oregano, Thymian und Paprikapulver genommen und ein paar Chillie-Flocken. Dann nochmal gut aufkochen und die gekochten Spaghettis in die Pfanne dazugeben.

Eigenlich wäre es jetzt so fertig. Ich hatte aber noch ein bißchen Bacon im Kühlschrank und konnte es mir nicht verkneifen, ein paar knusprige Streifen obendrauf zu geben (wenigstens habe ich sie im Backofen geröstet, also nicht noch mehr Fett verwendet.)

Meegalecker, schnell und ganz einfach!









Kommentare:

  1. Den Bacon hätte ich auch noch dazu genommen. Ab und zu brauche ich auch was deftiges. Aubergine mag ich auch. Dein Rezept hört sich gut an. Zum Glück habe ich gerade Mittagessen, sonst wären meine Gelüste jetzt noch extremer. ;)
    Schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  2. Auberginen mag ich auch. Gutes Rezept, wird ausprobiert.
    Baconstreifen kann man auch ohne Fett in der Pfanne rösten.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  3. Das erste und letzte Mal das ich Auberginen gegessen hab war in einem völlig verkochten Mousaka auf Kreta.... seither trau ich mich da überhaupt nicht mehr ran. Wobei Dein Essen sehr lecker aussieht.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: