Sonntag, 3. November 2013

Primark, Kaufwahnsinn und Fotos vom Katerchen

Am Samstag mittag war ich mit meiner Großen im Nordwest-Zentrum in Frankfurt. Das ist ein grosses Einkaufs-Center mit vielen Geschäften, unter anderem einem Primark.  Wir mussten uns zwei Stunden dort verweilen, weil wir jemanden zum Krankenbesuch gefahren haben und eben diese zwei Stunden überbrücken wollten. Ansonsten wären wir niemals auf die Idee gekommen, am Samstag nachmittag dahin zu gehen.

Es fing an mit Chaos im Parkhaus. Lauter bescheuerte Parkplatzsucher auf den ersten zwei Ebenen. Fast kein Durchkommen auf die höheren Ebenen. Irgendwann weiter oben Gott sei Dank unbeschadet einen Parkplatz gefunden. Und dann ging der Wahnsinn erst so richtig los. Raus aus dem Treppenhaus, rein in gefühlt eine Million Menschen, die kreuz und quer gehen, stehen, fallen, einem mit Buggies über die Füsse fahren, die einfach plötzlich stehen bleiben oder einen anrempeln oder anniesen. Tausend Gerüche. Kein Platz zum Stehen, Gehen, Gucken, Atmen.

Ich gehe gerne shoppen, wirklich, und ich bin auch relativ stresserprobt. Aber das am Samstag nachmittag war mehr, als ich vertragen konnte. Nachdem wir uns irgendwie den Weg zum Primark gebahnt hatten, Ernüchterung. Eine weitere Million Menschen. Lange Schlangen vor den Umkleiden, vor den Regalen, vor den Kassen. Die angebotenen Waren auf riesigen Haufen. Nichts geordnet, alles aufeinander geworfen. Vor den wenigen Hängeregalen abgestellte Männer, Freunde, Kinder, quäkend, genervt, motzend. Dazwischen hektische Mädels, die ihre grossen Netzbeutel anprobierten, vor sich anhielten, und die das Zeug bei Nichtgefallen einfach auf den Boden warfen. Ich habe wirklich noch nie Panik bei Menschenmassen gehabt, aber am Samstag war es hart an der Grenze. Die Angestellten haben mit einem Besen die runtergeworfenen Bügel einfach bergeweise zusammengeschoben. So wie beim Schneeschippen. Assig. Übel. Ich wollte nur noch raus.

Die Klamotten sind schlechte Qualität, schlecht verarbeitet, schlecht geschnitten, einfach nur furchtbar.  Zumeist 100 % Polyester, ganz dünn, ich will sie mir gar nicht erst nach einmal Waschen vorstellen. Meine Tocher hat sich eine mit Federn besetzte Handtasche für kleines Geld gekauft, für junge, modebewußte Mädels recht hübsch. Ich habe mir ein Paar Modeschmuck-Ohrringe mitgenommen. Und dann raus aus dieser Location. Immerhin haben wir eine Tragetüte aus Papier bekommen. Und die war dann letzten Endes der Kracher für unser Miezekatze. Sie hat sich so drüber gefreut, dass sich die ganze Mühe gelohnt hat.

Hier kommt nun also unsere absolut exklusive und limitierte Primark Haul:

Zumindest unsere Mieze hat sich tierisch über die Primark Tüte gefreut:




Tüte



Die muss ich mal genauer untersuchen




Sieht doch gut aus!!




Kuckuck!



Meins! Hier bleib ich!





Geeemüüütlich!


Tja, ihr seht, das Beste an Primark sind die Tüten. 




Kommentare:

  1. Gacker , grins ... lach mich wech . Die Mieze ist so cool ... Und recht hat sie . In der einfachsten Tüte kann es so gemütlich sein . Zu Deinem Horror-Shopping ... Ich glaub wir sind zu alt , für so einen Einkauf . Ich mag das auch lieber wenn es etwas geordneter zu geht . Be Bekleidung allerdings ... nähe ich ganz oft selbst . Weil ich mit Plastik und Co nix anfangen kann . Ich hoffe ihr habt euch von dem Schock ein wenig erholen können :)
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Horror-Shopping trifft es gut :-) Da kaufe ich liebe online, schön gemütlich von daheim aus.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  3. puh ja, Primark ist Hardcore:)
    Wie du schon sagst, schlecht verarbeitet und schlecht geschnitten!
    Ich glaube in dem ganzen Laden gibt es nicht ein Produkt, was nicht aus Polyester ist....
    Ganz schrecklich, ich weiß auch garnicht, wieso da so ein Hype draus gemacht wird, weil es besonders billig ist? Wir sind einfach aus dem Alter raus, das man jedes Wochenende einen neuen Fummel braucht zum ausgehen;)

    AntwortenLöschen
  4. Oh dass du dir das angetan hast. Ich war zwar noch nie in einem Primark, aber ich weiß dass das der absolute Wahnsinn ist. Riesige Menschenmassen, unglaublich. Ich habe mal gehört, Primark kehrt Abends alles zusammen was auf dem Boden liegt und wirft es weg. Wieder ordentlich aufhängen kommt teuer. Mein Ding ist diese Mode nicht, aber viele junge Mädchen kaufen dort gerne ein.
    Die Katze ist allerliebst.
    Einen lieben Gruß, Cla

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: