Samstag, 24. August 2013

Letzter schöner Sommer-Nachmittag?

Heute mittag war es ziemlich schwül und mir war es sehr sehr warm. Ich hätte irgendwelche Hausarbeit verrichten können, also zum Beispiel bügeln oder so einen Kram, aber stattdessen bin ich zur Abkühlung in den Pool gehüpft. Der war mit 19° außerordentlich erfrischend....
Immerhin war ich die letzten 4 Wochen nicht da und konnte den Pool nicht nutzen. Muss ich doch irgendwie nachholen. Und außerdem geht der neueste Trend aus Hollywood zur Kältekammer bzw. Eiskammer, da werden die Leute Minusgraden ausgesetzt, damit sie partiell abnehmen. Das hab ich hier doch einfacher, oder?? 19° sind ganz schön frisch, jedenfalls im ersten Moment.

Und dann habe ich meine neueste Errungenschaft ausprobiert. Ich wollte nämlich letzte Woche einen Fernauslöser für meine Kamera kaufen. Der nette Herr vom "Ich bin doch nicht blöd"- Markt hat mich darauf hingewiesen, dass es für mein Kamera-Modell gar keinen Fernauslöser gibt (grummel). Aaaaber eine super App vom Smartphone, mit dem man dann die Kamera fernauslösen kann. Meine Kamera hätte nämlich Wifi. Wie bitte??? "Haha, witzig, hab ich gesagt,das krieg ich nie hin." Aber der gute Mann hat gemeint, "Doch, das schaffen sie." Was zur Hölle ist Wifi? Und Mobile Link? Häää? Wenn ich was nicht weiss und es wissen will, entwickle ich ziemliche Dynamik. Und so habe ich die ganze Woche rumprobiert, App runtergeladen, Kamera angeschlossen, geflucht, getrotzt und : Ich habe es hinbekommen!!!!
Tadaaa, ja, ganz alleine. Ich kann nun meine olle Kamera mit meinem Handy fernauslösen. Ist das nicht toll?? Und das habe ich heute mal ausprobiert. Im Pool. Egal. Es klappt. Ich kann's. Und ich darf hiermit offiziell vermelden: Ich bin mega stolz auf mich. Bis vor einer Woche wußte ich noch gar nicht, dass es so eine Funktion überhaupt gibt. Und heute kann ich sie benutzen!!

Ich werde euch also in Zukunft öfters mit Fotos beglücken können. Ist gar nicht mal sooo schwer, wenn man weiß, wie es geht. Die Bloggerei hält die grauen Zellen ganz schön auf Trab. Und das ist gut so. Hier kommt das Ergebnis meiner technischen Experimente:










Kommentare:

  1. Hattest du etwa dein handy mit auf der Luftmatratze im Wasser?????

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nickilein, wie geht es dir? Nein, hatte ich nicht. Das liegt am Rand. Es hat ein bißchen Verzögerung, d.h. man kann draufdrücken und dann zurück "in Pose" hopsen. Ins Wasser wollte ich es nicht mitnehmen, wie ich mich kenne, würde es mir aus der Hand fallen und wäre weg.

      Löschen
    2. Mir gehts gut :)
      Das Leben geht so seinen Weg und ich fange endlich wieder an es zu genießen :)

      Hab mich schon erschrocken... mir würde es nämlich auch sofort passieren, dass ich das Handy ins Wasser fallen lassen würde.... :D So tollpatschig wie ich bin :P

      Löschen
  2. Bloggen bildet, meine Rede. Und das Rumpobieren hat sich allemal gelohnt. In vielerlei Hinsicht. Selbstvertrauen, Unabhängigkeit, Wissenserweiterung, Kreativität ... und Mut, denn das Handy mit an den Poolrand zu nehmen hätte ich nie gewagt. Ich bin aber auch gewasserschadetes Kind.

    Viel Spaß noch, ein paar warme Tage sollen noch mal kommen nach dem Regen.
    Grüße! N.

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: