Donnerstag, 27. Juni 2013

Sperrmüll Fund

Als ich gestern an einem Altglas Container vorbeigefahren bin, standen da zwei große Umzugskisten daneben. Nur so im Seitenblick habe ich die gesehen. Aber - ganz Frau - hat meine Neugier gesiegt. Ich habe kurz zurückgesetzt und nochmal genauer hingeguckt. Da standen zwei Kartons voll mit Weckgläsern inkl. Deckel. Alle noch völlig in Ordnung.

Ich habe kurz entschlossen eine Kiste in der Kofferraum gepackt, weil ich mir dachte, solche Gläser kann man immer gut gebrauchen. In der Spülmaschine werden sie bei 60 -70 Grad gewaschen, da wird ja wohl jeder evtl. vorkommende Keim kaputt gemacht.

Soviel ich weiss, kann man die dazu passenden Gummis und Spanner zum Fest-Verschließen einzeln kaufen. Dann könnte ich doch ein paar dieser Gläser als Vorratsgläser nehmen für Zucker, Reis usw. Und aus einem ein Windlicht machen?

Habt ihr vielleicht noch eine Idee?


 
 
Ich nehme an, der ursprüngliche Besitzer hat die Kisten extra daneben gestellt, damit sie jemand mitnehmen kann. Ist doch super, oder?
 
 
Irgendwie scheint da eine verborgene Leidenschaft in mir zu stecken, so ein unentdecktes "Flohmarkt-Durchforst-Trödelkram-Toll-Finde-Gen". Es macht mir riesigen Spaß, nach brauchbaren guten Sachen zu stöbern.  (Leider findet das der Rest meiner Familie nicht so toll). Aber ich!! Ich werde noch zur Trödel-Liese! Naja, vielleicht....

Kommentare:

  1. Oh, hast Du ein Glück!!!!! Warum finde ich SOWAS nie????? Ersatzteile findest Du, liebe Eva, in kleinen 1,00€ Schnickschnack Geschäften.
    Liebe Grüße, von Ilona

    AntwortenLöschen
  2. Suuuperfund!!! Da hätt ich mich auch gefreut wie Bolle!

    Einmal durch die Spülmaschine gejagt und da bleibt kein Keim mehr. Falls du doch Bedenken haben solltest (oder deine Family ;), kannst sie ja noch kurz in kochendes Wasser legen, hat meine Schwiegermutter früher so gemacht vor dem Einfüllen. Da passiert nix. Ich finde das auch super-nett, dass die einer nicht einfach in den Container geworfen hat. Wär doch schade drum. Man schmeisst viel zu viel und zu leichtfertig weg.

    Als ich neulich bei uns vor dem Haus ins Auto steigen wollte, sah ich auf den Gehweg Altpapier und Kartons und da lachte mich schon eine Zeitschrift an. Ich spickel da rein... die ganze Kiste voll mit den tollsten Frauenzeitschriften!!!!
    Die Vogue, InStyle, Mystyle, Petra, Freundin, ELLE!!! Ich Kofferraum auf und zu meinem Mann: Los rein damit!! :D
    Hab wochenlang auf dem Balkon verbracht und gestöbert.. vielen Dank an die nette Nachbarin :)

    LG Dana
    http://danalovesfashionandmusic.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Eva, dankeschön für Dein Kommentar :) Also ich nutze nicht wirklich eine Lippengrundierung. Ich peele öfter vorsichtig mit der Zahnbürste :) Und sobald ich zuhause bin mache ich meine neue Lieblingslippenpflege drauf. Ich poste demnächst darüber aber ich verrate Dir das es die Lancaster Aquamilk Lippenpflege ist:) Sie ist so reichhaltig und pflegend das auch sehr trockene Lippen wieder wunderbar weich werden. Ruhig schön dick als Kur auftragen. Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen. Liebe Grüße, Femi.

    AntwortenLöschen
  4. Oh, viele Ideen...! Blumenvase, Aufbewahrung für Q-Tipps, Watte, Bonbons, Erbsen, Linsen, Reis... usw...

    LG

    AntwortenLöschen
  5. oho, ich hätte dir welche von mir geben können. ich hatte mal die ehre die einmachgläser der mutter eines kollegen zu übernehmen. seither habe ich windlichter im garten und vieles mehr davon gemacht.

    was ganz toll aussieht ist auch ein glast mit leiter und einem frosch drin im garten stehend.

    ;-)))

    lg eva

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe diese Gläser! Bei uns stehen so alle vielbenutzten Zutaten schön griffbereit in der Küche, allerdings besitze ich zusätzlich modernere Gläser mit Kippdeckel (leichter zu öffnen).
    Aber der Klassiker: immer wieder schön. Mittlerweile gibt es die dazugehörenden Gummis auch in blau und weiß - grade weiß finde ich besonders schön und modern.
    Nur mit aufgelegtem Deckel stehen bei mir einige im Bücherregal, als staubfrei-schöner Aufbewahrungsort für Haarstäbe und Forken.
    Und man kann schöne geschlossene Jahreszeitendeko darin arrangieren (katzen- und hundesicher ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr cool! Da hab ich noch gar nicht dran gedacht. Wir kriegen ja auch bald eíne kleine Miezekatze...
      Mich erinnern diese Gläser total an meine Kindheit, da werde ich sofort sentimental. Meine Omas (beide) haben diese Gläser immer mit allerlei Leckereien gefüllt. Mit eingelegten Paprikas (Oma väterlicherseits mit rumänischen Wurzeln), suuuuper lecker. Und mit Gurken und Zwiebeln und und...
      Die süße Variante kenne ich auch, von eingelegten Zwetschgen, Mirabellen, Kirschen usw. Sooo schade, dass diese schönen Traditionen nicht weitergeführt werden. Ich habe nämlich nicht mal so einen Einwecktopf. Aber das Herz geht mir auf, wenn ich diese Gläser sehe. Ist doch auch schon was. Danke an meine beiden Großmütter da oben!!

      Löschen
  7. Solche Gläser sind super. Und wenn du WIRKLICH was einkochen willst - das Zubehör hat jeder Baumarkt.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: