Mittwoch, 15. Mai 2013

shu yao Tea-to-go-Konzept

Ich bin ja immer noch nicht der super überzeugte Tee-Fan, obwohl es inzwischen wirklich gutschmeckende Tees gibt. Ich trinke zwar Tee, aber mehr aus gesundheitlichen Gründen und nicht so sehr, weil ich ihn wirklich mag. Jetzt bin ich über einen sehr interessanten Online Shop gestolpert, der mich sehr angesprochen hat. Er heißt shuyao.com. Es handelt sich um ein deutsches Unternehmen, das 2006 in Düsseldorf gegründet wurde und feinste hochwertige Tees aus aller Welt verkauft.Die fernöstliche Teekultur soll für den modernen Alltag "aufgegeppt" werden. Dazu wurde ein doppelwandiger Teebecher in verschiedenen Farben kreeiert, der absolut dicht ist und somit ist "tea to go" kein Problem mehr.

Außerdem werden kleine Döschen mit Ein-Tages-Portionen Tee angeboten. Die kann man nehmen, muss man aber nicht. "Normaler" Tee geht natürlich auch. Aber das besondere an diesen Portionen ist, dass sie genau die Menge für den Becher enthalten, nicht nachbittern und bis zu 5 x aufgegossen werden können (das probiere ich noch aus, aber mit 3 x wäre ich auch schon zufrieden). Wie schön die Tees aussehen, habe ich versucht, im Foto festzuhalten:




Hier kann man gut die ganzen Gojibeeren erkennen.


Und hier ist eine ganze Rosenknospe drin und Ingwerstückchen.




Die kommende Saison ist ja nicht gerade gemacht für warme Tees, deshalb suche ich auch noch eine Sorte, die man als Eistee trinken kann. Das wäre dann ideal, denn der Becher hält nicht nur warm, sondern auch kalt und man kann ihn gut zur Arbeit mitnehmen.

Ich habe den violetten Becher genommen. Ein Teesieb ist integriert, damit man die losen Blätter nicht in den Mund bekommt. Er ist weichmacherfrei und spülmaschinengeeignet. Mal sehen, ob es mir nun leichter fällt, Tee zu trinken. Eine schöne Variante ist das hier auf jeden Fall!





Kommentare:

  1. Ich staune immer wieder, womit man viel Geld machen kann, sobald man eine hübsche Verpackung drum macht. Hoffentlich wirst du nicht enttäuscht. Vom schönen Aussehen schmecken die noch lange nicht und ob Rose (beruhigend) und Ingwer (anregend) zusammen in einem Tee so gut sind? Na, der wirkt dann wenigstens nicht - gleicht sich ja aus. Probiere es aus.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich weiss, der ganze Kram ist (viel zu) teuer. Ich wollte in erster Linie den Becher haben. Man kann ja ganz normalen Tee nehmen, das ganze ist ja keine Verpflichtung. Aber ich habe heute schon viel Wasser (und einiges an Tee) getrunken und freue mich jetzt auf meine Weißwein-Schorle. Bin halt kein Chinese, hilft alles nichts.
      LG Eva

      Löschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Ich trinke Tee am liebsten aus Porzellantassen, da bin ich eigen. Und ich brauche Zeit dazu, denn Tee wirkt auf mich immer entspannend, da komme ich irgendwie runter, wenn mich was genervt hat, auch wenn es ein anregender Tee ist. Deshalb würde ich Tee nicht tassenweise kaufen. Da brauche ich mehr:)
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  4. Du suchst nach Eisteevarianten? Wieso denn nicht das Naheliegendste nehmen, was eigentlich jeder daheim hat? 5 Beutel Schwarztee mit 500 ml Wasser überbrühen und ziehen lassen. Saft von 3 Zitronen dazu, mit 1 l kaltem Wasser aufgießen, 2 - 3 El braunen Zucker dazu und fertig ist der schmackhafte Eistee. Wieso immer komplizierte Zutaten kaufen? Back to the Roots!

    Gruß Christina

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: