Dienstag, 28. Mai 2013

Selbstgebackenes Kräuter Schinken Brot

Nachdem die Wetterhex http://wetterhexe1112.blogspot.de/2013/05/vollkornkrauterbrot.html auf ihrem Blog immer wieder schöne Rezepte veröffentlicht und wir beide Schwabenmädels sind, fühle ich mich von diesen Rezepten immer wieder sehr sehr angesprochen. Als ich noch jünger war und keine Kinder hatte, die keine Zwiebeln mögen, und keinen Lauch, und nur wenig Gemüse und auf keinen Fall Spinat und schon gar keinen Fettrand am Fleisch und so weiter und so fort, habe ich meine Kreativität beim Kochen und Backen sehr runtergefahren. Ich habe Mahlzeiten aus Nudeln, Schinken, Käse, Tomatensoße, Karotten (Gemüse-Einlage!!!), Kartoffeln, Quark, Brot, Butter, Käse, Maultaschen (schwäbischer Ursprung), Pommes, Pizza, Eis und Schokolade kreiert. So gut es eben ging. Die Liste ist zwar nicht vollständig, aber das sind schon so die Hauptbestandteile. Ich habe wirklich vergessen, dass ich früher gut und vielfältig gekocht und gebacken habe. Deswegen freue ich mich sehr über die Rezepte meiner Namens-Schwester (sie heißt auch Eva) und ich mache ihr das gerne nach.

So geschehen mit ihrem Kräuter-Brot. So ein bißchen meinen Stempel habe ich dem Brot natürlich auch aufgedrückt und habe noch ein paar Schinken-Würfelchen mit reingetan. Und Walnuss-Kerne. Leider ist das Brot dann nicht so richtig gut aufgegangen, aber immerhin ein bißchen und, ich fasse es selber nicht, es schmeckt sogar meinen Kindern.



Sie essen es mit Kräuter-Butter und finden es ganz toll!!!
Yeahhh! Ich werde es auf jeden Fall nochmal backen.

Dana hat das Brot auch nachgebacken und es sieht toll aus und was sagt uns das: Liebe Wetterhex, du bringst das Blogger-Land zum Backen. Hey, toll!! Auch wenn der erste Versuch noch lange nicht so toll ist wie deine Teile, es schmeckt, es ist selbst gemacht und ich habe mich erinnert, dass ich durchaus auch mal andere Dinge als Schinken, Käse und Nudeln zum Kochen benutzt habe.

Ich habe wieder richtig Lust gekriegt, zu zeigen, was ich kann. Und das ist noch eine ganze Menge.



Kommentare:

  1. hi eva,

    na dann los. ich bin gespannt. das brot ist doch gut geworden. ich habe mir gestern abend nochmals eines gebacken mit sonnenblumen. das werde ich jetzt zum frühstück verspeisen. nein, nicht das ganze.
    backen macht mir unheimlich spass, eher noch als kochen und auch ausprobieren und meist gelingt es mir auch. cupcake finde ich nicht so dolle,rührteig mag ich nicht so sehr. sieht toll aus macht arbeit und das wars dann.

    am sonntag mache ich den kirchencafe hier und darf auch einen kuchen mitbringen, wie viele andere auch und ich darf die deko machen, das freut mich tierisch. endlich haben die mein talent entdeckt und für meine adventskränze an weihnachten habe ich auch schon abnehmer.
    freu.
    auf gut back!
    lg eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist mir ein bißchen zu fest geworden. Vermutlich, weil ich soviel Zugaben drin habe. Ich probiere es nochmal ohne den Schinken und mit einem anderen Mehl. Wieviel Durchmesser hat den deine runde Brotform ungefähr? Es ist eine schöne kleine Form, da geht das Brot gut in die Höhe.
      Du bist ständig in "Äktschen", Wahnsinn. Bist du jeden Morgen so früh auf?
      Ich wußte gar nicht, dass du Vegetarier bist. Aha. Dann weiß ich auch, warum du so schlank bleibst...
      Ich habe letzte Woche zum ersten Mal Hafersahne benutzt. Kein Soja!! (Gibt es auch im Edeka). Kann man dich damit locken?? :-)
      LG Eva

      Löschen
  2. Schinken usw. kommt bei mir nicht zum ZUge, bin doch vegetarier.

    soja mag ich aber immer noch nicht. ;-))))

    AntwortenLöschen
  3. hi,

    doch, ich stehe immer um 6.00 Uhr auf. sonst komme ich mit der zeit nicht rum.
    das ist halt so. ich nehme mir bestimmte ding vor und so kann es mir gar nicht langweilig werden, die ziehe ich aber auch durch.

    lg eva

    hast du während des backens eine schale mit wasser in ofen getan und ab und zu während des backes etwas wasser auf das brot geleert, dann wird das auch lockerer.

    die form hat etwas 20 ca.

    lg eva

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: