Montag, 27. Mai 2013

Koffermarkt Statement Kette

Am Wochenende gab es bei uns in der Nähe einen Koffermarkt organisiert von Dawanda. Eine alte große Herrenscheune bot den idealen Rahmen dafür. Und der Name Traum-Werke hat mich neugierig gemacht.


Meine Jüngste hat sich bereit erklärt, mich zu begleiten und so sind wir voller Spannung dahin getigert, um uns ein bißchen umzusehen.

Und es war wirklich hammermäßig! Unglaublich, wieviel Kreativität, Liebe zum Detail und Sorgfalt manche Ausstellerinnen da gezeigt haben. Ich war wirklich beeindruckt. Als erstes ist mir der Stand von FormArt ins Auge gestochen, den ich schon aus dem Internet kannte. Eine junge Frau verkauft liebevoll gestaltete Prints mit schönen oder witzigen Sprüchen und paßt Schrift und Farbe gerne an, damit das ganze auch zur Einrichtung paßt. Ich habe mir einen Druck bestellt, wenn er kommt, werde ich ihn euch zeigen.

Meine "Kleine" war zuerst ein bißchen skeptisch, denn bei "Handarbeit" denkt man ja irgendwie zwangsläufig an die Topflappen, die man im Handarbeitsunterricht häkeln musste, ob man nun wollte oder nicht. Aber sie hat schnell gesehen, dass es sich hier eher um einen Kunst- und Designmarkt handelt und war dann auch völlig begeistert. Ihr hatte es ein Stand besonders angetan, an dem eine Frau handgefertigte Schmuckstücke aus Knöpfen präsentiert hat. Ketten, Ohrringe und Armbänder aus Knöpfen. Nicht besonders originell, könnte man meinen, aber hallo, das war toll. Mir wäre gar nicht aufgefallen, dass es sich um Knöpfe handelt. Es sah aus wie Goldmünzen und Dukaten, es hat gefunkelt und sah prachtvoll aus. Natürlich habe ich mich zu einem Kauf überreden lassen, denn erstens hat meine Kleine demnächst Geburtstag und zweites fand ich die Sachen auch toll. Es wurde eine Statement Kette, hauptsächlich in Goldtönen, die besonders auf dunklen Oberteilen oder zum kleinen Schwarzen zur vollen Geltung kommt. Guckt mal selber:










Die Künstlerin berücksichtigt auf Wunsch auch gerne Farbvorlieben. Da denkt man doch wirklich nicht an Knöpfe, wenn man das sieht, oder? Die Ketten sind beidseitig tragbar und auf beiden Seiten verschieden. Eine tolle Idee! Es werden sowohl neue als auch alte Knöpfe verwendet. Und meine Tochter fand: "Gerade die alten Knöpfe sind toll, wenn die reden könnten, da hat jeder seine eigene Geschichte!" Gerade unter diesem Aspekt gefällt mir die Kette noch besser.

Und damit auch ich nicht leben muss, wie ein armer Hund, habe ich mir einen neuen Schlüsselanhänger gekauft. Einmal die süße Eule, die mußte einfach mit. Und das kleine Täschchen enthält einen Einkaufs-Chip, den man immer griffbereit hat. Selbst genäht, sind die nicht süß?







Kommentare:

  1. WOW!! Was für eine Kette!!
    Die ist ja traumhaft. Habe ich so in der Form noch nie gesehen. Superschön!
    Darf man fragen was sie gekostet hat?

    Ich habe bei DaWanda sehr viele schöne Sachen entdeckt aber manche Preise sind echt jenseits von gut und böse *g*

    Muss mal schaun ob es in meiner Nähe auch so einen Markt gibt, kenne ich noch gar nicht.

    Liebe Grüße
    Dana
    http://danalovesfashionandmusic.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kette hat 30 Euro gekostet und das ist sie auf jeden Fall wert. Ich finde, sie sieht wirklich teurer aus.
      LG EVa

      Löschen
    2. Uii... der Preis ist ok, ich hätte ihn auch auf viel höher geschätzt ;)

      Löschen
  2. Die Kette ist wirklich wunderschön. Aber, solche Ketten kann man auch selbst machen.
    Allerdings sind Knöpfe recht teuer und ich habe mir das auch schon überlegt, bis ich die Knöpfe alle gekauft habe, habe ich das Teil auch gekauft.

    LG Eva

    AntwortenLöschen
  3. was vergessen.

    habe die sojasahne nun probiert und auch gleich den joghurt von dieser firma. durch zufall fand ich das bei edeka. aber ich mags einfach nicht,
    es schmeckt mir nicht.
    ist halt alles geschmackssache.
    ich mags weiterhin so und esse dann lieber von etwas anderem weniger.

    lg eva

    AntwortenLöschen
  4. Eva, die Kette ist ja eine Wucht! Die würd ich nicht mehr hergeben. Oder nur, wenn ich sie mir ab und zu ausleihen dürfte :D
    Ich hab von so einem Koffermarkt schon gehört und muss mal schauen, ob's hier auch so was gibt. Ich kenne Kunsthandwerkermärkte nur zur Weihnachtszeit und die sind mir dann oft zu weihnachtlich bestückt.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Koffermarkt kenne ich auch (und auch Mitwirkende). Die meisten stellen auch Wunschsachen her. Das ist so toll, etwas genau nach den eigenen Wünschen und Maßen zu bekommen zum kleinen Preis.
    So eine Knopfgeschichte ist immer sehr schmückend. Ich habe aus Knöpfen und Lederriemen eine "Aufhübschung" für fade Strumpfstiefel. Die werden sofort abendtauglich, wenn ich das drumrum schlinge.

    Sehr hübsch eingekauft.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: