Montag, 8. April 2013

I'm walking...

Nachdem der Tag heute mit einem unerwartet positiven Telefonat begonnen hat, war ich richtig motiviert. Obwohl ich gleich arbeiten muss und das Tochterkind erst zur dritten Stunde Schule hatte, bin ich zwischen "Zur-Schule-bringen" und "zum-Arbeiten-gehen" losgewalkt. Der Haushalt muss bis heute nachmittag warten (grins an Nelja...). Ungewohnt für mich, aber egal. Dafür bin ich jetzt durchgepustet und irgendwie zufrieden. Es war zwar wirklich noch kalt und lasse mich jedesmal von der Sonne täuschen. So habe ich nach ein paar Minuten bitterlich bereut, keine Handschuhe anzuhaben. Umdrehen wollte ich aber nicht, deswegen habe ich einfach ein bißchen mehr Gas gegeben und dann ging es schon. Nach dem Walken habe ich schön warm geduscht und jetzt ist alles paletti.

Es war heute nur die kleine Runde, so ca. 6,7 km, aber besser als gar nichts. Da sieht man mal wieder, wie sehr man bzw. ich  vom Drumherum beeinflussbar bin. Ich habe mich gleich heute früh sehr über etwas gefreut und wupps - schon laufe ich motiviert durch die Gegend. Unglaublich, oder?

So, jetzt muss ich auch schon gehen, aber das wollte ich euch doch noch mitgeteilt haben. Schön war's

Kommentare:

  1. hallo,
    das freut mich eva, dass du deinen schweinehund überwunden hast. siehst du, man fühlt sich schon besser und 6,5 km ist doch ne ganze menge.
    ich habe mir heute diese cross-shaper angeschaut und mich zu einem kurs angemeldet. die teile werde ich mir je nachdem zulegen und sie voraussichtlich auch in meinen kursen anbieten.
    viel spass im büro, in ich froh, dass ich da nicht mehr hinmuß.

    lg eva

    AntwortenLöschen
  2. Was für Kurse gibst du denn? Und sind das die Gürtel, von denen du geschrieben hast, dass du die niemals nicht benutzen würdest :-) ? Wie auch immer, diese Dinger helfen tatsächlich (wenn man sie mehr als einmal benutzt). Ich arbeite seit zwei Jahren Teilzeit im Textileinzelhandel. Ich bin zwar Fremdsprachensekretärin, aber da kriege ich immer nur Ganztagsangebote und das möchte ich nicht. Halbtags wäre ok, aber das ist schwierig. Also muss ich auch nicht mehr ins Büro, obwohl mir das durchaus Spaß gemacht hat. Ich habe in der Landesgirokasse auf der Königstraße in der Auslandsabteilung gearbeitet (die LG gibt's ja schon gar nicht mehr, ist aufgekauft) und beim Bosch in Schwieberdingen. Dann viele Jahre in Freiberg a.N. Und weil ich es ja nicht gewöhnt bin, als Verkäuferin viele Stunden am Stück zu stehen, tun mir manchmal abends echt alle Knochen weh. Dadurch habe ich meine sportliche Betätigung zunächst ziemlich runtergefahren und dadurch einiges an Kilos zugenommen. Aber ich habe gemerkt, dass mir das Walken trotz der Steherei oder erst recht deswegen gut tut. Morgen gehe ich gleich wieder!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vergiss die Frage nach den Gürteln. Habe gerade deinen Post gelesen!!
      LG Eva

      Löschen
  3. Aha, der nächste Sportler. Da bewunder ich Dich aber gewaltig,liebe Eva.
    Ich nehme mir das auch immer vor. Meiner Fitness würde es gut tun. Jetzt wird ja das Wetter wieder etwas besser. Vielleicht kann ich auch bald mal meinen inneren Schweinehund besiegen.
    Ich grüße Dich ganz lieb, Ilona

    AntwortenLöschen
  4. Ich meine natürlich nicht Sportler, sondern Sportlerin. LG Ilona

    AntwortenLöschen
  5. Naja, Sportlerin ist gut, da bin ich doch noch ein Stück weit entfernt. Aber es gab wirklich Zeiten, in denen ich mich wesentlich mehr bewegt habe. Probier es doch einfach mal, es hat nur Vorteile. Für die Gesundheit ist es einfach nur gut!
    Liebe Grüße zurück!
    Eva

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: