Freitag, 8. Februar 2013

Neuer Tee

Ich finde zunehmend Gefallen an einem kleinen Bio-Supermarkt in unserer Nähe. Besonders gut gefallen mir die Tee-Regale. Viele Meter wunderschöne, bunt verpackte Bio-Tees mit teilweise sehr phantasievollen Namen. Gestern war ich wieder da und habe mir zwei neue Sorten mitgenommen.

Weil mir bei weitem nicht alle Tees schmecken, bin ich immer auf der Suche nach neuen Geschmacksrichtungen für mein "Geschmack-Profil".  Ich trinke nicht so gerne Hagebutte und Malve, Roiboos ist auch nicht meine Geschmacksrichtung, künstlich aromatisierte Tees mag ich gar nicht und auch Tees, die mit Kakaoschalen versetzt sind mag ich nicht. Ach so, und Zitronengras finde ich im Tee auch nicht besonders lecker.

Umso neugieriger war ich auf diesen hier:





Basilikum im Tee? Konnte ich mir erst nicht so recht vorstellen. Ich habe aber gelesen, dass es sich um ein sogenanntes "Süßkraut" handelt, das dem Tee eine gewisse natürliche "Süße" gibt. Chili wärmt und Orangenschalen runden den Geschmack ab.

Nach zwei Schlucken wußte ich, den mag ich! Ganz anders, als alle Tees, die ich bisher so kenne, aber wirklich gut.  Der Geschmack ist super, ganz mild. Witzigerweise riecht der Tee nach dem Aufgießen richtig nach Basilikum, beim Trinken fällt das aber gar nicht so ins Gewicht. Der Tee mit dem gewissen Etwas. Ich habe heute gleich 3 Tassen davon getrunken.




Kommentare:

  1. Kann ich mir gar nicht vorstellen, dass das schmeckt! ;)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vorstellen konnte ich es mir auch nicht, aber er schmeckt wirklich gut!
      Ich habe vor kurzem mal heißen Apfelsaft mit Punschgewürz probiert. Zuerst habe ich gesagt, nee, danke, mag ich nicht. Dann habe ich mich überreden lassen und probiert und es hat mir wirklich gut geschmeckt. Ich bin gerade so ein bißchen auf dem Ausprobier-Trip, da muss man halt mal mutig sein. Wenn du Interesse an dem Tee haben solltest, dann schicke ich dir gerne ein Beutelchen.
      LG Eva

      Löschen
  2. Gute Wahl, Eva. Ich kenn den Tee und noch andere Sorten dieser Marke. Sie sind mir zur Zeit die liebsten, weil jeder wirklich einzigartig schmeckt. Sie sind sogar so ergiebig, dass ich mir mit einem Beutel locker zweit Tassen aufbrühen kann.
    Hast Du übrigens schon mal Tulsa-Tee probiert? Das ist auch eine Art Basilikum und ergibt einen ganz milden, aber würzig schmeckenden Tee.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Oh toll, da habe ich einen guten Griff getan. Nein, Tulsa kenne ich nicht. Ich habe es zwar auch auf den Tee Zusammensetzungen gelesen, mich aber nicht getraut, weil ich den Geschmack nicht einschätzen konnte. Werde ich aber nun probieren, danke!!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Eva,
    das, was Du schreibst, kommt mir irgendwie bekannt vor. Ich war auch immer wieder auf der Suche nach Tees. Zuerst haben sie mir geschmeckt, dann wieder nicht. Irgendwann bin ich auch auf Tee von Yogi gestoßen und ich mag sie sehr - besonders jetzt im Winter die Gewürztees mit einem Schuß Milch.
    Apfelsaft vermische ich mit kochendem Wasser - heißes Schorle und würze es mit Bratapfelgewürz von Sch..b.ck. Trinke ich auch sehr gerne.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Evi

    AntwortenLöschen
  5. mir geht es sehr ähnlich! hagebutte ist super, auch grüner tee und schwarzer auch ab und an. aber diese künstlich gemixten oder roiboos finde ich grauenhaft. danke für den tee-tipp. werde ihn mal ausprobieren. chilli beim kochen mag ich sehr gerne, aber im tee habe ich es noch nie probiert =)
    lg
    gitti

    AntwortenLöschen
  6. Wer bist du? Ich kann deine Identität nicht erkennen. Hast du einen eigenen Blog? Oder eine email Adresse?

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: