Dienstag, 15. Januar 2013

Super duper clean eating / detoxing / veggie Eintopf

Entschlacken, entgiften, Gewicht reduzieren - ich sollte langsam mal in die Pötte kommen, das neue Jahr ist schon 15 Tage alt und ich bin immer noch kein Gramm leichter. An mangelnder Literatur liegt es nicht, ich habe zig Rezepte, Bücher, ich muss es "nur" umsetzen.

Gestern hat die auf diesem Gebiet sehr engagierte und motivierte Mimi von http://www.highheelsundlaufschuhe.de
ein neues Projekt gestartet und ich hänge mich da gerne mit dran. "30 Tage 100 % clean eating" hat sie vor.

Das ist auch für mich der perfekte Start-Schuß. Deswegen habe ich heute gleich mal mit dem Mittagessen so richtig "in die vollen gegriffen" und einen Eintopf gekocht, den ich so noch nie gegessen habe. Und er war sehr sehr lecker, wird auf jeden Fall öfters aufgetischt.

Bohnen-Wirsing-Eintopf 

Man nehme:

1/2 Wirsing
1 Zwiebel
2 Karotten
1 kleine Dose weiße Lima-Bohnen
1 Lorbeerblatt
1 Knoblauchzehe
Petersilie nach Wunsch


Die Zwiebel würfeln und in Olivenöl andünsten. Den Wirsing in feine Streifen schneiden, die Karotten in Scheibchen und dazugeben. Alles mit 1 L Gemüsebrühe ablöschen. Das Lorbeerblatt dazugeben, ebenso die Knoblauchzehe dazupressen. Die Bohnen abtropfen lassen und eine Hälfte zum Eintopf geben. Die andere Hälfte der Bohnen zermörsern und mit der Gabel zermatschen, die Paste dann auch zum Eintopf geben. Das dickt die Flüssigkeit ein bißchen an. Ca. 15 Minuten garen. Gut mit Salz und Pfeffer würzen und Petersilie drübergeben (ich hatte nur TK Petersilie, frische ist natürlich besser).

Und ich habe noch meine geliebten Chilli Flocken reingegeben, das mag ich persönlich sehr gerne.




Es war suuuuper lecker! Obwohl ich mir die Kombination von Wirsing und weißen Bohnen erst nicht so recht vorstellen könnte, schmeckt diese Kombination wirklich gut. Der Eintopf enthält keine Nudeln, keine Kartoffeln und kein Fleisch.

Heute abend gibt es entweder Salat oder Obst oder vielleicht auch beides und Tee. Will doch mal sehen, was man in 30 Tagen so hinkriegen kann.

Kommentare:

  1. super duper toll :))) das werde ich 1. selbst ausprobieren und 2. in einem der nächsten Posts verlinken :) Ich liebe Wirsing. Das ist genau meins!!!

    AntwortenLöschen
  2. Ich koche auch immer den ganz großen Topf, wenn ich Suppe mache. Die lässt sich portionsweise einfrieren und schmeckt audgewärmt bekanntlich noch mal so gut. Deshalb taut gerade auch eine Portion Kohl-rote Bete-Suppe vom Samstag vor sich hin. Die sollte heute Abend essbar sein.

    Grüße! N.

    PS: Ich nehme lieber Wirsing als faden Weißkohl.

    AntwortenLöschen
  3. Hej :)
    Das sieht aber sehr lecker aus : )
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: