Donnerstag, 17. Januar 2013

Ich lern es einfach nicht (ich lern es doch)

Momentan bin ich wieder mal dabei meine Vorräte zu  verbrauchen, um sie
a) nicht kaputt gehen zu lassen,
b) um wirtschaftlicher zu sein und
c) um dann neu und gezielter/geplanter einzukaufen.

Hier geht übrigens ein lieber Gruß in diesem Sinne an Sudda (winke), ich habe nachher noch eine Idee für uns beide, wir sind ja beide die ungekrönten Shopping Queens.

Aber zurück zum Thema: um die Vorräte zu reduzieren, geht es gerade auch dem Tiefkühlschrank an den Kragen (weil sonst die Türen bald nicht mehr zu gehen). Auf der Suche nach dem passenden Mittagessen für heute, fiel mir gleich eine Tüte mit Nasi Goreng in die Hände. Die habe ich letztes Jahr noch gekauft. Irgendwie denke ich immer, es wäre gut, sowas im Hause zu haben, falls ich mal keine Zeit zum Kochen habe oder falls die Mädels mal Hunger kriegen, wenn ich nicht da bin oder, oder, oder. Das Tütchen hat auch gar nicht so schlecht ausgesehen, keine Zusatzstoffe, zarte Hähnchenbrust, Gemüse usw. und wupps ist es im Einkaufswagen und in meinem Tiefkühler gelandet.





Da wurde die Tüte allerdings ignoriert und ist immer weiter nach unten gewandert. Außer mir ißt sowas kein Mensch. Wenn es schnell gehen muß, gibt es zur Not halt Spaghetti mit Pesto oder mit Olivenöl, Knoblauch und Chillies, aber keiner macht diese fertigen Tüten. Also habe ich mich heute erbarmt und sie gemacht.

Schon beim Braten ist mir der ziemlich penetranter Duft von Zitronengras in die Nase gestiegen. Zitronengras mag ich überhaupt nicht gerne und bei nochmaligem Nachlesen auf der Zutatenliste ist mir aufgefallen, dass kein Zitronengras als Zutat angegeben war. Es hat trotzdem danach geschmeckt. Der Reis war ziemlich pappig und matschig, meiner Ansicht nach war es eher eine Art Risotto Reis. Immerhin waren ein paar ziemlich große Fleischklumpen drin, die ich nach dem Braten erst mal kleiner geschnitten habe. Geschmacklich war das ganze auch eine Katastrophe. Ich habe nochmal ziemlich viel Curry und Chillies drüber gemacht, um den Originalgeschmack zu übertönen.



Sieht so schlimm eigentlich gar nicht aus, oder? Schmeckt aber furchtbar. Ich weiß auch nicht, warum ich immer wieder auf die Werbeversprechen reinfalle und solche Sachen kaufe. Ein bißchen Reis kann man schnell selbst kochen und währenddessen ein Putenschnitzel in Streifen schneiden, mit ein bißchen Gemüse abbraten und dann den Reis dazugeben. Fertig! Das geht fast genauso schnell und schmeckt bestimmt tausendmal besser.

Darum heute ein weiterer Vorsatz bzw. Entschluß für 2013: Schluß mit fertigen Gerichten jeglicher Art. Auch keine Tiefkühlgerichte mehr. Die schmecken einfach nicht. Alles was ich brauche, sind gute Grundnahrungsmittel und die auch nicht in den Größenordnungen einer Fußballmannschaft. Gezielt und überlegt wird zukünftig eingekauft und frisch zubereitet.

Das schont die Geschmacksnerven, ist gesünder und spart auch noch Geld. Ich habe mir fest vorgenommen, abends ein bißchen "vorzuarbeiten". Da kann man gut einen Salat schon mal waschen und putzen und dann in Tupper verpackt in den Kühlschrank stellen. Oder abends Kartoffeln vorkochen, die man am nächsten Tag zu Bratkartoffeln oder Salat verarbeiten kann. Oder, oder, oder... Da gibt es bestimmt noch sehr sehr viele Möglichkeiten.

Es sind Kleinigkeiten, die aber viel verändern würden. Ich müßte weniger einkaufen und weniger wegwerfen. Und mittags würde es schneller gehen. Ich werde euch über meine Bemühungen in dieser Richtung auf dem laufenden halten.

Kommentare:

  1. Soweit so gut, wir haben alle unsere dunklen Seiten und Überhänge aus der Vergangenheit. Aber warum hast du es gegessen? Ich meine, wenn es doch schon eklig gerochen hat? Spaghetti mit Öl und Chilli wären schnell gemacht gewesen, sagst du. (Und auf die eine Tüte weg geworfenes "Essen" soll es dann auch nicht mehr ankommen. War ja aus dem alten Leben und zählt im neuen nicht.)

    Grüße! N., die gerade aufgewärmte Rote-Bete-Suppe vom Wochenende gegessen hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Frage. Ich bin nicht sooo empfindlich, man konnte es ja essen, es hat mir halt nur nicht geschmeckt. Aber trotzdem danke, jetzt erledigt sich nämlich die Entscheidung, ob die zweite Hälfte der Tüte wieder in den TK wandert oder in den Müll. (!!) Und heute abend gibt es was Selbstgekochtes.
      LG Eva

      Löschen
  2. Passiert mir auch immer wieder! Wenn ich aber im Geschäft so drauf bin, dass ich fast nur an mich denke, dann kaufe ich ganz andere Sachen. Wir haben uns auch vorgenommen den Gefrierschrank endlich leerer zu bekommen, mein Traum ist es, nur noch mit drei Fächern komplett glücklich zu sein. Würde energietechnisch ebenfalls eine Einsparung bringen :o) Früher sind wir einmal die Woche einkaufen gefahren, hat immer geklappt, heute bin ich drei bis vier Mal die Woche im Geschäft und gehe dann doch nicht an die eingefrorenen Vorräte. Muss ich ändern!!!! Liebe Grüße Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so geht es mir auch. Meine Vorräte bleiben und ich kaufe frisch. Das ist echt kontraproduktiv. Ich will das auch definitiv ändern.
      LG Eva

      Löschen
  3. Ich hätte es auch gemacht, so nach dem Motto: Es hat Geld gekostet jetzt wird es auch gegessen. ;)

    Solche Fertigtüten kommen mir schon lange nicht mehr ins Haus. Aber natürlich kommen wir an Fertiggerichten nicht ganz vorbei. Wenn es schnell gehen muss machen sich die Kids auch mal Ravioli oder dann gibt es eben doch die TK-Pizza.

    Schmeckt mir beides, gesund ist es natürlich nicht. Aber solange man nicht übertreibt. ;)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir kommen Fertigtüten auch nicht mehr ins Haus. Ich glaube wirklich, dass ich mit ein bißchen Vorplanung durchaus Selbstgekochtes hinkriege. Muß ja kein 5-Gäne-Menü sein. Selbst ein Rührei mit einem Butterbrot ist lecker und geht schnell.
      LG Eva

      Löschen
  4. Ja, aber echt... Besser KEIN Convenience-Food kaufen und vor allem nicht glauben, was vorne drauf steht!!!
    Die machen auch Pfusch mit angeblichen Öko-TEST-Siegeln: Es sollte/muss nämlich eigentlich IMMER dabeistehen, WAS überhaupt mit "gut" bewertet wurde und auch, was die Vergleichwerte waren. Vielleicht wurde hier die Verpackung für GUT befunden... ;-) ... das ist ja auch ein Kriterium und die Foodfirmen nutzen das dann, um Inhaltliches zu verschleiern, allem voran die Geschmackskomponenten!
    Und wenn das Wort "pikatn" auftaucht, kannst du immer davon ausgehen, dass mit irgendwelchen dubiosen "Gewürzmischungen" gearbeitet wurde.
    So 'ne Pfanne ist doch gaaaanz schnell selbst gemacht, findeste nicht?

    Liebe Grüße,
    SOLEILrouge :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, finde ich auch. Nach heute sowieso. Selbst wenn das alles 5 Minuten länger dauern sollte. Ich kaufe es nicht mehr!!!!
      LG Eva

      Löschen
  5. Tiefgekühlt darf es schon sein, es es muss ja kein Fertiggericht sein. Ich hab manchmal eine Packung TK-Blattspinat im Kühlfach. Das gibt mit Parmesan auch eine leckere Soße zu den Nudeln oder mit Pfannkuchen und Käse überbackene Crespelle. Was ich auch gerne zu Hause hab, sind TK-Garnelen. Die gehen zu Reis oder Couscous aber auch zu Rührei.
    Und wenn's ganz schnell gehen muss und ich gar nicht kochen mag, gibt's ein Dürüm vom Türken in der Nähe, da ist auch frisches Gemüse drin.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist ja was anderes. Das sind ja einzelne Lebensmittel ohne irgendwelchen sonstigen Kram. Gegen eingefrorene Gemüsesorten ist ja gar nichts einzuwenden. Und TK-Garnelen sind auch völlig ok. Aber von solchen "Fertig-Pfannen-Mischungen" bin ich nun echt geheilt.
      LG Eva

      Löschen
    2. Die TK-Gemüse liebe ich auch, also einfach nur Erbsen, Bohnen oder der Klassiker: Blattspinat ohne alles. Muss man nämlich nicht mehr putzen, sie sind gut portionierbar und immer frisch vom Feld. Ich war mal in so ner Fabrik, so schonend und schnell und ordentlich kriege ich kein Gemüse vom Beet in den Topf.

      Löschen
  6. Liebe Eva,

    auch wenn ich fast nur frisch koche, gibt es Nasi Goreng bei uns aus der Tüte:-)
    Soooo, nun zu dem Bild. Ich habe es, glaube ich bei Amazon gesehen. Dort sollte es über 20€ kosten in einer Größe von 20x20 cm, habe ich überhaupt nicht eingesehen und selber gemalt. Gerade weil der Text so toll ist. Gern fotografiere ich es dir und sende dir das Bild, damit du auch malen kannst?!

    Liebe Grüße aus dem 7ten Stock, deine Katrin

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: