Montag, 13. August 2012

Die Segel anders setzen...

ist meine Intention seit einiger Zeit. Es läuft gerade ganz gut. Ich bewege mich wieder viel mehr und fühle mich dadurch sehr viel besser. Es macht soviel Spaß, an der frischen Luft zu walken, man spürt sich und fühlt sich unglaublich lebendig. Letzte Woche war ich 4 x walken, d.h. 4 Stunden, die ich sonst nicht gelaufen wäre.

Außerdem probiere ich essenstechnisch Dinge aus, die ich noch nie gemacht habe. Letzte Woche war das der lila Smoothie mit Hafermilch. Ich habe ihn jetzt auch schon einige Male als Frühstück genossen und war überrascht, wie lange er sättigt. Ein großer Becher voll mit Vitaminen und Antioxidantien,  wenn das mal kein guter Start in den Tag ist...

Kürzlich habe ich etwas über Chia-Samen gelesen. Das hat mich interessiert und ich habe mehr darüber herausgefunden. Es handelt sich um ein uraltes Lebensmittel, das schon im Altertum bekannt war. Der Chia-Samen stammt von einer Salbei-Art, die aus Südamerika stammt. Dieser "sagenumwobene" Samen hat einen hohen Gehalt an gesunden Omega 3-Fettsäuren, Proteinen, Ballaststoffen und Vitaminen sowie Mineralstoffen. Sie enthalten mehr Antioxidantien als Blaubeeren, fünfmal mehr Kalzium als Milch, zweimal mehr Kalium als Bananen und mehr Ballaststoffe als Kleie. Die gesundheitsförderlichen Wirkungen sind toll, wer mehr wissen mag, kann ja mal googeln, da gibt es eine Menge interessanter Beiträge. Es ist sozusagen ein wahres Wunder-Lebensmittel:



Ich habe es im Bio-Laden gekauft. Man kann es in Flüssigkeiten rühren, in Joghurt, Müsli, über Salate streuen, im Brot einbacken, es gibt viele Möglichkeiten. Schmeckt leicht nussig, wirklich angenehm. Esse ich von nun an täglich!

Dann habe ich endlich mal Soja-Stückchen gekauft, die man als Fleisch-Ersatz hernehmen kann. Ich werde es zunächst mal als Zusatz zu einer Hackfleisch Soße ausprobieren, sozusagen halb Fleisch, halb Soja. Dann sehe ich ja gleich, wie das geschmacklich so hinhaut.





Und last, but not least habe ich Gemüse-Bratlinge erstanden. Die hatte ich schon öfter und sie schmecken sehr gut. Mit einem schönen Salat ein gesundes fleischfreies Essen.



Also, meine Segel sind neu in den Wind gehängt. Ich habe gerade viel Spaß daran, auf mich und meine Gesundheit zu achten. 


Kommentare:

  1. Liebe Eva,

    ich freue mich über deinen Elan, und ich wünsche dir, dass es weiterhin so aufwärts geht.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Eva,
    bist ja wieder voller Tatendrang. Hoffe, daß nicht was dazwischen kommt.
    Was sagt eigentlich Deine Familie dazu, wenn Du esstechnisch umstellst? Ich könnte es von mir aus auch versuchen, aber mein Mann wäre nicht begeistert, da würde der Haussegen dann schief hängen...Bin gespannt, was Du uns hier weiter berichten kannst.
    Viele liebe Grüße
    Evi

    AntwortenLöschen
  3. Mein Mann ißt mittags in seiner (sehr guten) Kantine. Ich koche mittags also nur für die Mädels und mich. Da ich meistens sowieso verschiedene Versionen koche, weil sie nicht alles mögen, was ich mag, macht das keinen Unterschied. Ich mache also manchmal eine schöne Nudelsoße, nehme mir einen Teil weg und tue da dann das Gemüse rein, das ich mag, in den anderen Topf kommt das Gemüse, das die Mädels mögen. Fertig. Es sind meistens nur kleine Änderungen, das macht nicht viel Mühe.
    Was gesunde Ernährung betrifft, sind die Mädchen sowieso Feuer und Flamme und auch recht experimentierfreudig. Gemüsebratlinge mögen wir zum Beispiel alle. Meine Große hat Soja-Sahne eingeführt, statt normaler Sahne. Hätte ich vermutlich nie probiert. Schmeckt aber ganz genauso wie "Kuh-Sahne", hat nur weniger Kalorien und ist pflanzlich. Wir inspirieren uns da gegenseitig.
    Wenn mein Mann dagegen mit uns ißt, zieht der auch ein Gesicht, wenn es "nur" Gemüse gibt. Typisch Mann eben. Er liebt Fleisch und Wurst, evtl. mit Tomate und Gurke, das reicht ihm als "Vitamine". Aber manchmal muß er eben trotzdem durch, hat ja noch keinem geschadet. :)
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  4. Als Vegetarierin koche ich oft mit den Sojaschnetzeln. Fällt Gästen gar nicht auf :-)

    Wenn mein Mann - Fleischesser - etwas Anderes will, muss er selbst kochen.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Eva,

    viel Spaß beim Kochen wünsche ich dir.
    Wir kochen auch ab und an mit Ener Bio und die Produkte schmecken alle.
    Am liebsten mag ich die Schokikrossis, hast du die schon mal getestet?

    LG Inga

    AntwortenLöschen
  6. inspiriert von dir hatte ich gestern statt abendessen einen smoothie aus himbeeren, banane und buttermilch, sehr lecker. ich bin schon gespannt, was du mit den sojaschnitzeln machst, an die mag ich nicht so recht ran. ich mach mir ab und zu spaghetti mit sojabolognese - fertig gekauft und mit kräutern und tomatensosse verfeinert - das schmeckt mir genauso gut wie hackfleichbolognese. die gemüsebratlinge gibts bei mir selbstgemacht, geht ganz einfach. karotten reiben, würzen mit kichererbsenmehl binden und etwas backpulver dazu geben und alles verkneten, dann ab in die pfanne und kross braten. geht schnell und ergibt für mich mit salat und dip ein hauptgericht. ich bin schon gespannt auf deine weiteren versuche. lieben gruß von sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Selbstgemacht ist noch besser als aus dem Päckchen. Wobei diese Bratlinge (ich habe sie heute mittag gemacht), wirklich lecker schmecken. Kichererbsenmehl? Gibt es das fertig? Finde ich toll, dass du einen Smoothie probiert hast. Heute früh habe ich einen ganzen Becher Naturjoghurt genommen, keine Hafermilch und dann konnte man alles wie eine Art Pudding/Quarkspeise essen. Ist auch gut und sehr sättigend. Ich habe noch Chia-Samen reingemischt. Hat durchaus "durchschlagende" Wirkung, was ja auch nicht falsch ist. Schlacken und Reste sollen ja raus. Ich experimentiere weiter. Natürlich esse ich auch weiterhin "normale" Sachen, aber so eine Speiseplanerweiterung ist auf jeden Fall interessant. Als nächstes interessieren mich Algen in Form von Chlorella oder Spirulina (meine Mutter würde mich für verrückt erklären). Aber wenn man bedenkt, dass ein Großteil der Krebserkrankungen auf falsche Ernährung zurückzuführen ist, dann kann man da ja schon was machen. Es sollte ausgewogen sein, dann ist alles ok. Und ganz ehrlich, die meisten Dinge schmecken wirklich gut. Warum dann nicht?
      LG Eva

      Löschen
  7. Von Chia-Samen hab ich noch nie was gehört. Man lernt eben nie aus.
    Ich bin im Moment ein totaler Fan von Gemüsepfannen jeder Art, bisschen Olivenöl, Gemüse kurz anbraten und mit Unmengen an frischen Kräutern und Gewürzen anmachen. Bisschen Knäcke mit Quark dazu, yummi.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Eva,
    durch einen Kommentar von Dir auf meinem Blog (www.happyich.blogspot.de) bin ich auf auf Deinen Blog gestoßen! Toll machst Du das!

    Chiasamen sind übrigens auch super in Smoothies jeglicher Art (ob grüne Smoothies oder Fruchtsmoothies), zum Backen als Eiersatz (sogenannte Chia-Eier...einfach mit Eier vermischen) und auch bei Bircher Müsli (einfach über Nacht miteinziehen lassen). Ich bin ein absoluter Fan geworden und habe meine erste Packung von PureRaw bezogen. Wo hast Du Deine gekauft?

    Die Gemüsebratlinge sehen toll aus und kannte ich noch gar nicht. Da schaue ich doch gleich mal bei Rossmann danach, wenn ich das nächste Mal bei einem vorbeikomme!

    Freue mich jetzt öfter bei Dir vorbeizuschauen und mitzulesen!

    Alles Liebe
    sue

    AntwortenLöschen
  9. Ich freue mich sehr, dich als neue Leserin zu haben. Dein Blog ist toll!! Den Chia-Samen habe ich in Denns Biomarkt gekauft. Ich habe erst bei amazon geguckt, aber ich schaue mir Lebensmittel gerne direkt an. Deine Elfenbüchlein, die du empfohlen hast, sprechen mich ganz direkt an. Ich liebe diese Elfenwelt. Normalerweise sind das ja Kinderfiguren. Dass es sowas auch für "Große" gibt, wußte ich nicht, finde ich aber ganz ganz toll. Auch viele andere deiner Buchtipps finde ich super interessant. Ich habe zwar schon einige davon, aber nicht alle. Mein Tag müsste doppelt soviele Stunden haben. Ich möchte Sport treiben, lesen, bloggen, den Haushalt gut führen usw. usw. Ich muss mir mal einen Tagesplan erarbeiten, sonst wird das nix.
    Lg Eva

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: