Sonntag, 1. Juli 2012

Gartenlektüre

Heute ist es bei weitem nicht mehr so warm und schwül wie gestern. Deswegen sitze ich mit einer Strickjacke im Garten und habe ein neues Buch angefangen, das mir von einer Buchhändlerin als witzig empfohlen wurde. Es heißt

"Fix and Forty" von Rhoda Janzen und ist eine deutsche Erstausgabe.

Der Klappentext hat sich interessant angehört. Und die Kritiken von anderen auch:

"Dieses Buch ist nicht nur klug und brillant, sondern auch unfassbar witzig. Es passiert mir selten, dass ich beim Lesen laut lachen muss (passiert mir durchaus oft, nur nicht bei diesem Buch, Anmerkung von mir!!) Aber Rhoda Janzens einzigartiger ehrlicher Ton und ihr scharfer Witz haben mich umgehauen. Dies ist die wunderschönste Geschichte, die ich seit Ewigkeiten gelesen habe. Elizabeth Gilbert, Autorin von Eat, Pray, Love."


Was sagt man dazu? Wann geht sie denn los, diese wunderschönste Geschichte? Ich bin schon auf Seite 134 von 247 und warte. Bisher eine mehr oder minder langweilige Aneinanderreihung von Kindheitserinnerungen. Die Komik soll wohl stellenweise durch ausführliche Beschreibung ekliger Kleinigkeiten aus der Kindheit unterstützt werden, also ich find's bisher gähnend langweilig. Dabei hat sich der Titel so gut angehört.

Nee, gefällt mir nicht.

Kennt jemand von euch dieses Buch? Wenn ja, wie findet ihr es? Wenn es nicht bald besser wird, fliegt es auf den Stapel der nicht zu Ende gelesenen Bücher.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über nette Kommentare freue ich mich: