Dienstag, 15. Mai 2012

Wie war das mit Herausforderung?

Nachdem ich so groß über "Herausforderungen" getönt habe, muss bzw. möchte ich das jetzt auch durchziehen.
Nach einem denkbar blöden Abend (mein Mann kam furchtbar schlecht gelaunt heim) bin ich nicht unbedingt super motiviert. Kennt ihr das, wenn man fragt, was denn los sei und zur Antwort kriegt: "Ach nix". Dann schnieft er aber den ganzen Abend irgendwie genervt vor sich hin, baut demonstrativ das noch dastehende Bügelbrett ab mit einem todesverachtenden Blick, nervt sich über die Schulsachen der Kinder auf "seinem" Schreibtisch, ignoriert den sonst so geliebten Hasen und tritt als Krönung noch gegen den Stuhl, weil er "im Weg steht". Aber es ist "nix". Das war dann der Moment, wo ich ins Bett gegangen bin und gedacht habe: "du kannst mich...." usw. Heute morgen musste er schon um 6 Uhr aus dem Haus, was vermutlich mit ein Grund für die schlechte Laune war. Er hat gerade viel Streß im Job. Aber trotzdem hat er mir den Abend vermiest (Konsequenz: ich habe eine Ladung Frust Tortellinis gegessen, abends !!! so wird das nie was mit Abiball-Kleid). Ja und auch die diesbezügliche Kleider- Diskussion mit ihm war ganz anders als erwartet. Egal, ich muß ja mir gefallen, oder??

Soweit, so gut. Dass er aber mein Bügelbrett abbaut mit diesem "ich bin so ein armer genervter Mann"-Blick, das hat mich doch wieder angestachelt. Ich lass mich doch von so nem blöden Bügelberg nicht unterkriegen, auch wenn der fast so hoch ist wie der Kölner Dom. Ich werde jetzt den völlig hirnlosen "Frauentausch" gucken und dabei bügeln. Das ist meine Herausforderung, kein Problem.
Dann gehe ich mich aufhübschen, koche was (oder besser andersrum) und gehe um 13.00 Uhr arbeiten. Auch kein Problem.

Nein, kein Problem, nur eine klitzekleine Herausforderung. So, dann fang ich mal an.


Kommentare:

  1. Hallo Eva,
    ja das kenne ich, mein Mann praktiziert das ähnlich oder er jammert dann ein bisschen. Frauentausch, genau das richtige zum Bügeln. Manchmal muss man sich auch so was anschaun, obwohl es schon recht doof ist. Ich mach das auch.

    Viel Spass beim Bügeln, hau rein, lach.

    LG

    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Eva,

    das war aber wirklich ein denkbar blöder Abend und der Start in den Tag war ebenso blöd. Dennoch - laß dich nicht unterkriegen !

    Viele liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Da klafft ja eine große Lücke zwischen Erwartung und Realität, boah, schade ... Ja, solche "Nix"-Antworten kenne ich auch. Ich lasse sie mir aber nicht mehr bieten. Wenn nix ixt, will ich das Lächeln haben, bitteschön. Falls das nicht klappt, will ich wissen, warum. Nicht im Detail, wenn er das nicht will, aber ein: Ich hab heute im Job was ganz blödes erlebt (oder morgen vor mir) und das zerrt an meinen Nerven, sei nicht böse, ich ziehe mich jetzt in mein Schneckenhaus zurück. Dann muss auch der Stuhl nicht leiden und man spart sich gegenseitige Ungerechtigkeiten. Ich bin sicher, es liegt nicht an mir - und ich kann auch nichts dran ändern. Und dann ist es auch gut. Aber ein Wort sei mir eben schon gegönnt. Besteh darauf! Sonst beziehst du am Ende seine schlechte Laune immer und ausschließlich auf dich - und er versteht gar nicht, warum DU nun auch sauer bist.

    Grüße! N.

    PS: Vielleicht geht es ihm heute ja wieder besser. Dann vll. nochmal nachfragen: Was war denn bloß gestern los. Kannst du es mir denn heute sagen?

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Eva,
    es gibt immer wieder mal schlechte Tage, aber ich versuche dann, darüber gelassener hinwegzugehen. Ich ärgere mich dann auch manchmal über meinen Mann, lasse ihn aber dann in Ruhe und schaue mir meine Gartenzeitschriften an. Das tut mir dann gut. Frauentausch schaue ich manchmal an - ist zwar nichts besonderes aber irgendwie amüsant und zeigt mir, daß ich zufrieden sein kann...
    Frustessen - das ist schade, aber beim Bügeln wirst Du schon so manche Kalorien verbraucht haben. Wenn ich bügle, schaue ich immer TV, ist mir sonst zu langweilig...
    Ich hoffe, der heutige Abend wird besser.
    Viele liebe Grüße. Evi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gartenzeitschriften, das ist eine gute Idee... Heute kommt er erst spät nach Hause, ist noch nicht da. Frustessen ist total blöd, habe ich früher auch nie gemacht, das ist irgendwie neu. Witzig finde ich, dass doch so einige Menschen diesen bescheuerten Frauentausch gucken, ich ja eingeschlossen. Der ist natürlich total überzogen, aber trotzdem irgendwie interessant, und ich denke dann auch immer, Mensch, was habe ich es schön.
      Was sagt uns das? Das Leben ist und bleibt spannend.
      LG Eva

      Löschen

Über nette Kommentare freue ich mich: