Montag, 7. Mai 2012

Neue Woche

Was habt ihr euch für diese Woche denn so vorgenommen? Ich lese gerne die Freitags-Rückschauen von manchen Bloggerinnen. Das hat mich aber auf die Idee gebracht, eine Art "Wochenvorschau" bzw. Wochenvorausplan zu machen.

Diese Woche ist nichts spektakuläres geplant, aber es gibt viele kleine Dinge, die gemacht werden müssen.

Ich muß eine Hose vom Schneider abholen, zwei Uhren vom Juwelier, der neue Batterien reingemacht hat. Es steht ein Anruf beim Klempner aus zwecks Terminabsprache. Dann bräuchte ich einen Friseurtermin zwecks Ansatzfarbe. Und nochmal nachfassen beim Arzt zwecks Impfterminen. Ich schiebe so einen Krams ewig vor mir her.

Dann habe ich mir allgemein vorgenommen, ganz dringend mehr und intensiver auf mich und meine eigenen Bedürfnisse zu hören. Nicht, weil mir die anderen zuviel sind, sondern weil ich so oft nicht auf meinen Körper höre. Man hat bzw. ich habe so viele eingefahrene Gewohnheiten, die halt schon immer so waren, aber womöglich gar nicht mehr auf meine heutigen Bedürfnisse passen. Das geht nicht von heute auf morgen, aber ich möchte stetig daran arbeiten und dranbleiben. Es fängt an mit konsequenten Weglassen unnötiger Dinge, aber auch dem konsequentem Ausmisten also Entfernen unnötiger Dinge. Bei mir ist zum Beispiel das Schlafzimmer ein Raum, in dem sich immer wieder Dinge einschleichen, die da nicht hingehören (Bügelwäsche, Kartons, irgendwelcher Dekokrams, der sonst keinen Platz findet etc). Ich habe letzte Woche sehr gezielt alles weggeräumt bzw. weggeworfen, was da nicht hingehört. Und es erfreut meine Äugelein!!

Weiter geht's mit dem Austauschen und Ersetzen alter und verbrauchter Alltagsgegenstände (neuer Dosenöffner, Handmixer usw. zum Beispiel). Immerhin bin ich jetzt schon über 20 Jahre verheiratet, da darf man schon mal Haushaltsgegenstände erneuern, selbst  wenn sie noch einigermaßen funktionieren. Ich muss mir einfach bewußter machen, was ich wirklich brauche und was nicht.

Dann möchte ich mehr Bücher lesen. Es interessieren mich soviele. Erst heute habe ich wieder einige bei amazon bestellt. Und es liegensowies noch einige so auf meinem Stapel, die gelesen werden möchten.

Dann (ganz großes Vorhaben) meine Klamotten systematisch durchforsten und alles, was ich nicht anziehe, wirklich wegtun. Das dauert bestimmt länger als eine Woche, aber ich bin dran. Ich möchte einen Kleiderschrank, der nur Sachen enthält, die mir alle passen und die idealerweise super untereinander zu kombinieren sind. (Da ich letzte Woche ja ein paar Tage krank war habe ich in diesem Sinne schon mal ein paar Bestellungen losgelassen).

Und last but not least sehr konkret jeden Tag vieeeel frisches Obst und Gemüse essen. Habe heute schon frische Ananas verspeist.

So, ihr seht, es ist nichty Großartiges irgendwie, aber doch sehr wichtig für mich. Viele kleine Schritte geben irgendwann auch ein Stück. Jeden Tag ein bißchen wohler fühlen und alles ein bißchen schöner machen. Das wäre doch toll!


Kommentare:

  1. Genau! "Babyschritte"
    Habe übrigens den Rasierer bekommen!
    Bei Hofer (=Aldi bei euch)

    Jetzt brauch ich noch einen gemütliche Abendstunde und dann wird am lebenden Objekt geübt.

    Danke noch mal!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cool, bin gespannt, wie es klappt (Heftpflaster vorhanden?). Aber das wird schon, so haben alle angefangen.
      Übrigens süß deine Ackerbau-Leidenschaft. Freue mich auf deine Berichte. Martina im Kampf gegen die Schnecken!!! Das wird bestimmt interessant.
      LG Eva

      Löschen
    2. Heftpflaster ist gut! *lach*
      Schnecken?
      An die hab ich noch gar nicht gedacht!
      *schriiik*

      Löschen
  2. Vorplanung ist immer problematisch. Jaaaaa, ich mache eine, aber erstens kommt es immer anders als man zweitens denkt. Ich habe gelernt, extrem flexibel zu sein. Inzwischen bin ich da locker und gelassen. Solange die grobe Richtung stimmt und ein paar Eckpunkte gesetzt sind, ist ALLES möglich. Auch schön.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  3. Bei mir sieht es mit Vorplanen auch schlecht aus. Ich schreibe mir Sonntags ab und zu sogar Post-Its mit To-Do´s und die werden in die Küche gehängt. Irgendwann nervt der Gatte, dass ich den Kram endlich abhängen soll. Kann ich natürlich erst, wenn ich die Sache erledigt habe. ;)

    LG

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: