Mittwoch, 23. Mai 2012

Nachfrage vom Fitness-Studio

Gerade hat mein Fitness-Studio hier angerufen und nachgefragt, warum ich schon so lange nicht mehr dort war.   Einerseits verstehe ich ja, das die nachfassen, aber ganz ehrlich, so ein bißchen nervt es auch. Ich bin da meistens nicht drauf gefaßt und fühle mich echt in Erklärungsnöten. Dann erzähle ich was von keine Zeit und keine Lust, ich meine, was soll ich denn sagen? Das ist schon total unangenehm.

Ich habe ja kürzlich mal meinen Vertrag gecheckt und ich muss so oder so bis Ende Januar bezahlen, selbst wenn ich im Juli kündige. Natürlich könnte und sollte ich auch hingehen. Aber und das ist nicht gelogen - mir tun nach mehreren Stunden Stehen an der Arbeit die Füße weh und oft der Rücken und ich muß ja am nächsten Tag wieder aufstehen und funktionieren. Wenn ich dann noch eine Stunde Fitness-Studio dazunehmen würde, dann würde ich meinen Körper schon extremst anstrengen. Auf Dauer vermutlich doch zuviel. Ich habe ja noch mehr zu tun außer arbeiten und Sport, es muss eine Menge erledigt werden, ich kann nicht einfach heimkommen und aufs Sofa liegen. Ich habe nichts gegen Bewegung, aber wenn ich das Gefühl habe, mich zu überfordern, dann muss man das doch eigentlich akzeptieren, oder? Natürlich würde es meiner Figur und meinem Gewicht gut tun, aber dafür müßte ich regelmäßig gehen, nicht nur ab und zu. Ich denke einfach, radeln und / oder schwimmen wäre eine gute, knochenschonendere Alternative. Oder mach ich mir selber was vor und suche nur Ausreden? Ich weiß es nicht. Im Sommer wenn es heiß ist, kann ich mir schon was Schöneres denken, als im Fitness-Studio zu schwitzen. Und ich mag nicht jede freie Minute verplanen, ich brauche Freiraum für mich, das heißt einfach in Ruhe lesen oder schreiben, ansonsten bin ich total unausgeglichen.

Als ich mich im Fitness-Studio angemeldet habe, hatte ich einen 8-Stunden Büro-Job und habe mich den ganzen Tag nicht viel bewegt, da war das ein toller Ausgleich. Jetzt  bin ich mir nicht mehr sicher. Oder sollte ich mich mehr fordern? Vielleicht täte es mir gut? Würde mehr Planung und Organisation und viel mehr Streß bedeuten, aber wer weiß? Vielleicht wäre es gut für mich?

Es war nur ein Anruf und schon bin ich komplett unentschlossen.

Kommentare:

  1. Hääää? Wie sind die denn drauf. Wenn du keine Lust mehr hast aufs Fitti, dann musst du dich doch dafür nicht rechtfertigen. Egal ob du hin gehst oder nicht, du zahlst ja dein Abo.

    Und mal unter uns, wenn es dir keinen Spaß mehr macht, dann kündige. Man kann sich dort oder woanders auch wieder neu anmelden, falls man doch mal wieder will und Alternativen ohne Studio gibt es reichlich. Ich hatte auch gekündigt und bin seit 1.2. studiolos - Was soll ich sagen: ich lebe noch und Sport mache ich auch noch und ich habe Sachen für mich entdeckt, die mich viel mehr fordern als dort.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva,

    ich unterstütze Nelja: kündige.

    In Liebe

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. wenn du es nicht nutzt, solltest du natürlich kündigen.
    Allerdigs würde ich die bezahlte Zeit noch abwohnen.

    In "meinem" Fitti gibt es auch eine Saune oder man kann Yoga machen (sehr entspannend) Auch Pilates ist super für eine gute Haltung und gegen schmerzenden Körper.
    Vielleicht findest du etwas, das deine schmerzenden Beine verhindert?
    Schau doch (wenn du magst) nochmal in den Kursplan, ob nicht etwas dabei ist, was zeitlich und körperlich passt.

    LG

    Kati

    AntwortenLöschen
  4. Jepp... es ist alles gesagt: Kündigen!

    Außerdem muss Dir das nicht unangenehm sein, zu denen zu sagen, dass Du keinen Bock mehr hast. ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  5. Also ich weiß, dass man bei Vertragsabschluss ankreuzen kann, ob man angerufen werden will oder nicht bzw. es wird von vorne herein geklärt, ob man das möchte. Falls nicht, kann man den Anrufservice abbestellen. Es ist keine böse Absicht von dem Studio. Der Service tut nur was in der Kartei steht.

    Gegen Schmerzen ist ein Minitrampolin sehr gut. Wirkt wahre Wunder, da reicht auch schon schwingen. Wunderbar für die Lymphe :-) Liebe Grüße

    P.S. Liebe Eva, denkst du noch an meine Bücherantwort?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt! Wir hatten mal eins "für die Kinder", aber ich glaub, ich war da mehr drauf als sie. :)

      Löschen
    2. Na klar denke ich dran. Ich schreib dir nachher einen Kommentar mit ein paar Tipps, jetzt muss ich nur schon wieder weg.
      Übrigens, wissentlich habe ich da nichts angekreuzt. Ist mir nicht bekannt, dass es so einen "Service" gibt. Aber vermutlich kann ich ihnen trotzdem sagen, dass ich nicht angerufen werden möchte.
      Ein Trampolin habe ich noch nicht. Wäre eine Überlegung.
      LG Eva

      Löschen
    3. Wenn du das Studio eh nicht nutzt, würde ich kündigen. Allerdings zahlst du ja eh noch bis Januar, vielleicht nutzt du es doch mal ab und an und schaust, wie du es in den Alltag integrieren kannst.

      Ich muss sagen, seitdem ich ins Studio gehe, haben sich viele meiner körperlichen Beschwerden verflüchtigt... z.B. Rückenschmerzen vom langen stehen usw. Du kannst dort ja gezielt Übungen für die Bereiche machen, die dich schmerzen.

      natürlich muss das zeitlich gehen, aber wenn du eh noch bis Januar zahlst, würde ich das Angebot doch schon noch nutzen ;)

      Löschen
  6. ja wie sind die den drauf! das fehlt ja noch, dass das studio einem ein schlechtes gewissen macht. ich hab dir zwar "seinerzeit" dazu geraten dabei zu bleiben, aber doch nicht wenn die nerven. die restliche zeit, wenn du eh noch bis januar bezahlen musst, geh halt, wenn du lust dazu und lass dich bloss nicht stressen. lieben gruß von sabine

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: