Samstag, 19. Mai 2012

Geschenke

Meine Schwester liebt es, mir Geschenke zu machen, die einiges an Verpflichtungen nach sich ziehen. Ich bin mir noch nicht so ganz sicher, ob es Zufall oder sehr gezielt ist. Zu meinem Geburtstag (der war am 4. März) hat sie mir eine Karte für das Musical "Dirty Dancing" geschenkt. Eigentlich ganz süß. Aber eben nur eigentlich. Meine Schwester wohnt in Dinslaken in NRW, ganz in der Nähe von Oberhausen, wo dieses Musical spielt.

Nun ist es ja so, dass meine beiden Mädels von sowas immer und jederzeit total begeistert sind und natürlich mit wollen. Heißt im Klartext, ich habe eine Karte geschenkt bekommen und muss zwei weitere selbst bezahlen. Außerdem muss ich mir den Termin freischaufeln, damit ich nach Dinslaken fahren kann, dauert ja ein bißchen von hier aus. Das ganze ist also eindeutig ein Geschenk mit Eigennutz meiner Schwester. Für sie ist es eine tolle Geste, für mich geht ein ganzes Wochenende drauf, das ich persönlich nicht so eingeplant hätte.

Vor zwei Jahren hatten wir sowas schon mal. Da hat sie meiner Großen eine Karte für "Tanz der Vampire" geschenkt. Lara war damals erst 16, konnte nicht selbst fahren, also bin ich gefahren und natürlich durfte Pia auch mit. Ich muß ehrlich zugeben, von mir selbst aus hätte ich mir dafür niemals Karten gekauft, ich fand dieses ganze Vampir-Thema irgendwie blöd. Als ich aber da war, wir saßen in der ersten Reihe, habe ich das ganze Feeling hautnah mitgekriegt. Das Schleifen der Schuhe der Tänzer, die Luftbewegung, wenn sie die Umhänge geschwungen haben und den Geruch, so ein Zwischending zwischen Mottenkugeln und After Shave. Das alles aus nächster Nähe zu erleben, war unglaublich. Ich hätte nach den ersten 2 Takten der Ouvertüre losheulen könnnen und mich hat das ganze Musical unglaublich gefesselt und berührt. Es ist sehr viel tiefgründiger und schöner als erwartet. Das ganze Vampirsspektakel ist eigentlich nur die Hülle für unglaublich viel Lebensweisheit. Es war ganz ganz toll, ich hatte nichts erwartet und war komplett positiv überrascht.

Ich bin also wieder mal hin- und hergerissen. Einerseits ist Dirty Dancing als Musical natürlich toll. Andererseits fände ich es schöner, wenn ich selber bestimmen könnte, wann und mit wem ich hingehen würde.

Auch wenn das Komplett Paket sicherlich wieder ganz schön wird, habe ich mir vorgenommen, in Zukunft derartige Geschenke abzulehnen. Ich kriege eine Karte, darf aber zwei weitere bezahlen, muss den weiten Weg hinfahren und ein ganzes Wochenende freimachen.

Bin ich undankbar? Ich finde es ja schon schön, aber ich fände es noch schöner, wenn ich es selbst planen könnte. Wie seht ihr das? Bin ich blöd?

Kommentare:

  1. Hallo Eva,
    ich kann sehr gut verstehen, was in Dir wegen des Geschenkes vorgeht. Sehe es so wie Du, wäre darüber auch nicht begeistert. Ich würde nie eine Eintrittskarte für eine Person verschenken, es müßten dann schon zwei sein.
    Du kannst Dich jetzt ärgern und es so machen wie bisher (Geldausgabe usw.) oder Du läßt die Karte einfach verfallen, hast aber auch noch die Möglichkeit, die Karte Deiner Schwester zurückzugeben und ihr zu erklären warum.
    Das ist keine einfache Situation, in der Du dich befindest. Wurdest wieder wo hineingedrängt, was Du nicht magst - geht mir auch immer wieder so.
    Ich wünsche Dir einen ganz herrlichen Sonntag.
    Viele liebe Grüße. Evi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, hineingedrängt ist das richtige Wort. Ich bin froh, dass du das auch so siehst. Jetzt gehe ich halt nochmal hin, aber in Zukunft mache ich das nicht mehr. Ist ja was anderes, wenn man sich so besucht, weil man Lust drauf hat. So erzwungene Sachen sind irgendwie blöd.
      LG Eva

      Löschen
  2. Ich mag diese "Freiheitsberaubung" in der Hinsicht frei über meine Zeit zu bestimmen auch nicht. Aber Die Vampire haben ja gezeigt, daß man manchmal auch zu seinem Glück gezwungen werden muß.

    Laß Dich drauf ein ;-)

    Aber erzähl nicht zu begeistert - sonst kommt die nächste KArte zu Weihnachten.

    Liebe GRüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi ich werde bestimmt nicht allzu begeistert erzählen, sonst kriege ich noch ein Abo...
      Vermutlich wird mir das Musical gefallen, aber halt nicht die Umstände. Egal, jetzt ist es schon so. Aber in dieser Art wird das nicht mehr stattfinden.
      LG Eva

      Löschen
  3. nein bist du nicht und undankbar schon gar nicht. so ein geschenk würde ich auch als manipulativ empfinden und entsprechend reagieren. ich würde die mädchen alleine hinschicken und mir mit der gesparten karte eine veranstaltung in der nähe suchen, die weniger aufwand voraussetzt, und das meiner schwester auch so mitteilen. oder versuchen die karte bei ebay zu versteigern oder sonstwie zu verkaufen und mit dem geld, was anderes machen. musicals gibts ja auch anderswo, tu dir was gutes und schau eines an, wann immer du zeit und lust hast, unbeeinflußt von deiner schwester. übrigens haben wir am gleichen tag geburtstag, was für ein zufall.
    lieben gruß von sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, noch ein Märzenkind, wie schön. Und vom Sternzeichen Fisch. Ich bin ein sehr typischer Fisch, und du?
      Auf die Idee, die Mädels alleine zu schicken, bin ich gar nicht gekommen. Das wäre auch gut gewesen. Jetzt habe ich schon 3 Karten und gehe nochmal hin. Das Oberhausener Metronom Theater ist toll und gleich in der Nähe ist das Centro, eine riesige Shopping Mall, das kriegen wir das Wochenende schon rum. Aber in Zukunft komme ich freiwillig oder gar nicht.
      LG Eva

      Löschen
  4. Liebe Eva,

    ich würde das mit meiner Schwester regeln.
    Wenn sie beleidigt ist, dann hast du dein Bestes getan.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde mit ihr reden. Ist die beste Lösung. Mich haben nur die anderen Meinungen auch interessiert, weil ich wissen wollte, ob ich "schief gewickelt bin". Scheint nicht so zu sein, das ist beruhigend.
      LG Eva

      Löschen
  5. Das ist eine blöde Situation - und raus kommst du nur, indem du es deiner Schwester sagst. Lieb und nett aber bestimmt: "Liebes Schwesterlein, bitte, auch wenn es schön war, ich kann solche Geschenke in Zukunft nicht mehr annehmen. Lieb von dir, dass du an mich denkst, aber der Aufwand, sie einzulösen minimiert den Genuss auf Null. Las uns auf einen Kaffee in der Mitte treffen - nur wir zwei, in (was liegt zwischen Dinslaken und dir?)"
    Und falls du auf dem Weg von oder nach Oberhausen eine Pause braucht - noch wohne ich ganz nah an der A2 Abfahrt Dortmund Nordost. Ich lad dich auf nen Kaffe ein! (Ich brauche KEINE Karte für DD ;))

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, würde dir und auch niemand anderem die Karte aufdrängen, außerdem habe ich jetzt eh schon 3 Stück... Ich gehe halt nochmal hin und werde ihr das so sagen, dass ich in Zukunft keine Karten mehr möchte.
      Das mit dem Kaffee können wir gerne mal machen, dein neuer Wohnort ist auch nicht allzuweit von Hanau weg!

      Löschen
  6. Also wir verschenken immer mindestens 2 Karten.
    Wer geht denn schon allein in ein Musical... ??? Und was macht es für Sinn, wenn ich etwas geschenkt kriege und mindestens dasselbe Geld wieder drauflegen darf... (Musicalkarten sind ja auch selten Schnäppchen...)

    Finde das irgendwie unüberlegt von deiner Schwester.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, SChnäppchen waren sie wirklich nicht. Ich weiß auch gar nicht, wie ich zu der "Ehre" komme, denn ich habe noch nie was von Dirty Dancing gesagt. Ist zwar bestimmt ganz nett, aber ich hätte auch ohne sein können.
      LG Eva

      Löschen

Über nette Kommentare freue ich mich: