Sonntag, 15. April 2012

Sonntag morgen

So, ich habe entschieden, das Fitness-Studio heute früh mal sausen zu lassen. Ich gehe dafür heute mittag Nordic walken. Und morgen ins Studio, denn morgen habe ich den ganzen Tag frei. Da lasse ich es heute mal etwas langsamer angehen. Ich habe ein Tässchen Kaffee hier stehen und habe mal ein halbes Stündchen Zeit, mich durch interessante Blogs zu zappen und viel Inspirationen zu holen.

Danach warten verschiedene kleinere Arbeiten. Zuerst muß ich die Ostereier von meinem Fliederbusch entfernen. Der kriegt schon richtige Rispenknospen, sonst gehen die Eier nicht mehr ab. Dann wird der Rest des Hauses "entostert" und gleich ordentlich auf dem Dachboden verstaut.

Die Mikrowelle muß ordentlich gesäubert werden (außer mir benutzt irgendwie keiner die Abdeckung, so sieht's dann auch aus). Die Betten müssen frisch gemacht werden (das wollte ich eigentlich schon gestern tun). Vielleicht verschiebe ich es auch nochmal auf morgen, mal sehen. Es ist ja schließlich Sonntag.

Heute abend könnte ich die Bügelwäsche angehen oder ein bißchen bei Ebay einstellen. Ich habe wieder einiges aussortiert. Oder am besten beides ??

Dann muß ich mir einen Zettel für morgen schreiben, damit ich mal beim Möbel Höffner nachfrage, wo unser bestellter Sessel bleibt. Den habe ich mit meiner Tochter Ende Februar bestellt, er war ein Geschenk für meinen Mann Anfang März!! (Gutschein). Sein Lieblingssessel ist so "abgesessen", da haben wir einen schönen neuen ausgesucht. Jetzt ist schon Mitte April, also in der Zeit kann man ja eine ganze Wohnungsausstattung zimmern, da werden die doch wohl den einen Sessel produzieren können.

Und was habt ihr so am Sonntag vor?? Ich habe irgendwie das Gefühl, dass ich momentan meinen Pflichten und Aufgaben immer "hinterher laufe", weil ich das während der Woche gar nicht alles gebacken kriege. Sonntags gar nichts tun bzw. nur was Schönes unternehmen klappt irgendwie nicht. Sonntag ist der Tag, an dem alles liegengebliebene nachgeholt wird. Und weil wir alle während der Woche so aneinander vorbeirennen, sind wir meistens froh, am Sonntag daheimbleiben zu können.

That's real life...

1 Kommentar:

  1. Da haste aber viel zu tun.

    Ich begnüge mich mit theoretischer Planung, was ich alles demnächst mal machen könnte/müsste/sollte, chille auf dem Sofa und werde nachher einen tollen Braten zaubern.

    Völlig entspannt.

    Mach nicht zu viel.
    Lass mal die Beine baumeln...

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: