Sonntag, 29. April 2012

Ofenkartoffeln mit grünem Spargel à la Tim Mälzer

Als vor vielen Jahren die ersten Fernsehsendungen mit Tim Mälzer "Schmeckt nicht, gibt's nicht" starteten, war ich von Anfang an ein großer Fan. Dieser freche unkonventionelle junge Mann hatte eine ganz neue Art des Kochens. Etwas grobmotorisch, einfach anders als die bisherigen Sterneköche, nicht so ernst und lehrmeisterhaft, immer mit einer mords Sauerei in der Küche und absolut lecker. Hat mich sehr angesprochen, war so realitätsnah.  Ich habe viele viele von diesen Koch-Heftchen gekauft:


Und natürlich auch ein Kochbuch:


Als der erste Hype vorbei war und es etwas stiller um ihn wurde, bin ich ihm durchaus mal mit Jamie Oliver oder Ralf Zacherl "fremdgegangen". Aber immer wieder zu ihm zurückgekommen!

So auch vor ein paar Tagen, da habe ich das aktuelle Mai Heft über die leichte Frühlingsküche gekauft. (Habe ja erst ca. 5 Regal-Meter Kochbücher und Heftchen).

Aus diesem Mai-Heftchen stammt mein heutiges Mittagessen, das wirklich sehr lecker war, schnell zu machen war und außerdem noch leicht und gesund ist.


Ofenkartoffeln mit grünem Spargel vom Blech, dazu ein Joghurt-Dip mit Ziegenfrischkäse!
Zuerst wurden die Biokartoffeln auf dem Blech vorgebacken, etwas später kam der grüne Spargel mit drauf. Das hat wirklich keine Arbeit gemacht. Ich habe alle Zutaten vorher in einem Gefrierbeutel geschwenkt, in den ich 2 Teelöffel Olivenöl gegeben hatte. Das macht keine Sauerei und man kommt mit ganz wenig Öl aus. 
In der Zwischenzeit habe ich den Joghurt Dip mit schön Knoblauch, frischen Kräutern und Ziegenfrischkäse gemacht.
Mein Mann hat noch ein Steak dazugekriegt, fertig.

Das mache ich auf jeden Fall mal wieder!!

Ohne das Fleisch hat eine Portion nur ca. 280 kcal. Es sind gute Kohlenhydrate drin (Kartoffeln), gutes Fett (Olivenöl), viele Ballaststoffe (Spargel) und als Eiweißquelle dient der Joghurt.

Die nächsten Tage weiß ich schon, was ich noch alles nachkochen werde. Stammt alles aus diesem Heftchen:

- Hähnchen mit Kokosspinat
- Salat mit Räucherforelle
- Gemüserösti vom Blech
- Lachs mit Frischkäsesoße auf Zucchini-Gemüse
- Überbackener Spargel
- Kräuterkohlrabi mit Hackbällchen
- Frühlingssalat mit Hähnchenstreifen

Wer auch Lust auf leichte Rezepte gekriegt hat, das Mai Heftchen gibt's aktuell im Zeitschriftenhandel für 2,90 Euro. Lohnenswerte Investition!







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über nette Kommentare freue ich mich: