Mittwoch, 25. April 2012

Bin schon wach und habe neue Energie

Heute bin ich schon länger wach, weil mein Göttergatte wieder mitten in der Nacht auf einen Geschäftstrip gestartet ist. Danach konnte ich nicht mehr einschlafen. Ich bin gemütlich wach geworden, mit dem Blick aus dem Schlafzimmerfenster und einer Tasse Kaffee am Bett. Ich mag das lieber, als wenn man beim Weckerklingeln sofort rausspringen muß.
Und was sehen meine Äugelein? Sonne! Jawohl! Es sieht tatsächlich so aus, als ob es heute mal ein heller Tag wird. Die letzten Tage sind mir mächtig auf den Geist gegangen, es hat wirklich im Minutentakt geregnet, gewittert, dann gestürmt, furchtbar. Heute ist meine Stimmung genauso erheitert wie das Wetter, obwohl ich so wenig geschlafen habe.

Und wenn ich wach im Bett liege, statt zu schlafen, dann läßt es sich wunderbar denken und Pläne schmieden. Ich bin ja immer noch dran, abzunehmen und meinen Bauchumfang zu reduzieren, der Rest ist ganz ok. Und da sich das Gemüse- und Obstsortiment momentan geradezu anbietet, sich gesund und fettarm und kohlenhydratarm zu ernähren, möchte ich die nächsten Tage folgendes durchziehen und gucken, was gewichtstechnisch so passiert:

1. Frühstück: Quark mit frischen Früchten, am liebsten mit Erdbeern (die ersten deutschen
    schmecken schon ganz gut. Alternativ TK Himbeeren oder Heidelbeeren.

Wenn ein Snack notwendig werden sollte, dann ein paar Nußkerne. Meistens geht es ohne.

2. Mittags: Salat aus allem, was die Natur so hergibt. Ich liebe Rucola mit Spargel, oder Eisberg
    mit Radieschen oder Spinatsalat oder oder... Selbst wenn man mal Erdbeeren oder frische
    Ananas in den Salat mischt, dann mag ich das sehr. Ein paar Kürbis- oder Sonnenblumenkerne
    drüber. Fertig.
    Ich habe allerdings gemerkt, dass ich mehr Eiweiß zu mir nehmen muß, damit ich auch wirklich
    länger satt bin. Dazu habe ich mir kleine Ziegenfrischkäse-Rädchen gekauft. Die kann man gut
    dazu essen.
    Mittags ist Salat einfach besser für mich als abends.

3.  Abends: Gekochtes Gemüse. Man soll möglichst viele verschiedenfarbige Gemüse nehmen.
     Gestern habe ich allerdings eine große Portion Spargel gegessen (ziemlich farblos),
     war aber trotzdem gut gesättigt. Allerdings habe ich heute Nacht die entwässernde Wirkung
     doch sehr gemerkt!
     Heute abend gibt es vermutlich ein Ratatouille, darüber ein bißchen Parmesan.

Das ist sozusagen eine "Diät"-Mischform à la Eva. Ich verzichte auf  nichts, werde auch mal Hähnchenstreifen zum Salat essen, aber der Schwerpunkt liegt auf Gemüse und Obst. Mir kommt das sehr entgegen, ich mag das alles sehr. Und heute hatte ich schon ein paar Gramm weniger.
Ich starte also mit 68,8 kg in eine neue Runde und werde dieses Mal keine Ruhe geben, bis die 64 erreicht sind. Müßte machbar sein.

Je nach Zeit kann ich Sport einschieben und natürlich werde ich viel Wasser und Tee trinken, aber auch ab und zu mal ein Glas Weißwein zum Spargel. Das muß drin sein.

Motivation: Ich habe mir gestern eine supersüße 3/4 schwarze Jeans gekauft, ganz schmal geschnitten, so im Audrey Hepburn Style, sie paßt, aber sitzt am Bund aber gut eng. Das soll sich ändern! Außerdem ist bald Abi-Ball von Tochterkind 1, der Sommer kommt und ich will ja nicht im   Einmann-Zelt schwimmen gehen. So, jetzt gehe ich Quark essen!





Kommentare:

  1. Liebe Eva,

    ich wünsche dir viel Erfolg.

    Sonnige Grüße

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Einmann-Zelt!
    Liebe Eva davon bist du sicher weit entfernt!!!
    Aber ich weiß was du meinst.

    Wünsch dir auch einen sonnigen Tag!
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Viel, viel Erfolg. Der Speiseplan hört sich schon mal gut an, wobei ich davon nicht satt bleiben würde. Ich bräuchte ein paar Kohlenhydrate dazu und nachmittags einen Keks zum Kaffee.

    Ich weiß - keine gute Erfolgsaussicht für eine Diät :-/

    Viele Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. dein speiseplan hört sich ja gut an. ich werde mitmachen, auf meine art. morgens und mittags brauch ich ein paar kohlenhydrate in form von 2 löffel getreideflocken und mittags etwas reis, nudeln oder 1 scheibe brot. ich möchte unbedingt noch 3 kg abnehmen bis ich wieder 65 kg - mein wohlfühlgewicht - wiege. gewicht halten geht zur zeit sehr gut, abnehmen vielleicht auch, wenn ich mir an dir ein beispiel nehme.
    lieben gruß von sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr schöön, ich habe eine Mitstreiterin. Wir können uns ja gegenseitig ermutigen und erzählen, wie es uns so ergeht. Ich freue mich!
      LG Eva

      Löschen
  5. Danke für eure Kommentare. Ich kann Unterstützung gut gebrauchen! Wie gesagt, ich bin kein Anhänger irgendeiner strikten Diätform. Ich merke nur, wenn ich die Kohlenhydrate reduziere, nehme ich schneller ab. Ich liebe Pasta und frisches Brot, aber irgendwie muß ich ja die Kurve kriegen. Ich muß nur mehr Eiweißhaltiges essen, sonst habe ich megamäßig Hunger. Ich mag leider auch nicht so super gerne Milchprodukte, aber morgens kann ich sie noch gut essen, deswegen gibt es jetzt Quark und Obst statt Brötchen und Co. Was eßt ihr so als Eiweißquelle? Gebratenes oder gekochtes Geflügelfleisch esse ich gerne, aber Fleisch wollte ich ja auch reduzieren. Gut, ein paar Putenstreifen über den Salat, das sollte wohl gehen. Heute hat alles gut funktioniert. Ich habe gerade mein Ratatouille-Abendessen gegessen. Jetzt kommt der Abend und der ist oft kritisch. Mal esse ich aus Langeweile, mal aus Frust, manchmal bloß aus Appetit. Das muß ich heute definitiv unterlassen.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  6. gestern abend gabs gebratenes gemüse - möhren und spargel und bärlauch, dazu scharfen gebratenen tofu, dann einen ausgiebigen abendspaziergang und unterwegs ein kleines eis, weils wetter so schön war. heute hab ich mir zum ersten mal erdbeeren geholt, die werd ich heute abend zum joghurt essen. heute keine gefahr, dass ich aus langeweile esse, muss mal wieder bügeln. bei mir ist der abend essenstechnisch auch der kritische teil. manchmal geh ich trainieren, manchmal nähe oder strick ich was, um meine hände zu beschäftigen. bloggen ist auch eine gute ablenkung. wenn ich lese oder fernsehe ist die gefahr groß, dass ich appetit bekomme - dumme angewohnheit - ich werde mich zumindest in dieser beziehung zügeln.
    hab noch eine schöne nicht nur asketische woche! lg sabine

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: