Sonntag, 11. März 2012

Nicht die Kilos, der Umfang ist wichtig

So, heute habe ich endlich mal ein bißchen Zeit zum Bloggen. Und meinen eigenen Laptop wieder. Er war eine Woche zur Reparatur verschickt, und ich mußte mich mit meiner Tochter arrangieren, wenn ich mal was schreiben wollte (war zeitlich sehr begrenzt). Deshalb waren in den letzten Tage die Posts nicht sehr zahlreich. Aber nun geht's wieder los!

Der Frühling kommt, die Figurprobleme auch, die Bikinisaison ist nicht mehr weit (oder wird es dieses Jahr eher eine Kartoffelsack-Saison??), bis zum Sommer ist eigentlich noch genug Zeit, also, was tut Frau? Erstmal kundig machen (als ob ich nicht eh schon fast alles über dieses Thema wüßte)... Egal, frohgemut die neue Fit for Fun gekauft, die dieses Mal verschiedene Lauf- und Fatburning-Pläne beinhaltet, die bis zu 5 kg weniger versprechen.

Zunächst bin ich aber an folgender Aussage hängengeblieben: Nicht die Kilos allein zählen, sondern viel wichtiger ist der Bauchumfang. Bei einer Frau sollte dieser ca. 80 cm betragen, ab 88 cm aufwärts bestehen gesundheitliche Risiken und Handlungsbedarf. Bei einem Mann sollten die 90 cm nicht überschritten werden. Ich habe gemessen... Ja und ich sollte was tun. "Weiße Bescheid!"

Bewegung, Bewegung, Bewegung! Ich versuche mal, den Laufplan für Einsteiger zu beherzigen. In Kombination mit meiner Lieblings Sportart Nordic Walken. Es wird versprochen, dass man es bis zu 30 Minuten am Stück Joggen schaffen kann und das verbrennt schön Fett. Hört sich gut und machbar an. Bisher bin ich kein Jogging Fan, mir geht nach ein paar Metern die Puste aus. Aber wenn man langsam anfängt und immer schön steigert, müßte das gehen.

Außerdem ist die leichte vitaminreiche Ernährung im Frühling gut zu realisieren. Jetzt kommt endlich wieder die Gemüse- und Salat-Saison. Ganz ganz toll zu diesem Thema finde ich die folgende Adresse:

http://eatsmarter.de/

Wirklich sehr zu empfehlen! Wunderschön illustrierte leichte Rezepte. Und mal echt was anderes. Da kriegt man richtig Lust, was Neues auszuprobieren. Immer "ein Rezept des Tages", viele zusätzliche Informationen und sogar die Firmen, die das unterstützen. Das erleichtert den Einkauf. Edeka ist zum Beispiel auch dabei. Bisher habe ich ab und an die Zeitschrift "Eat smarter" gekauft, allerdings kostet die drei Euro. Die Internetseite lesen kostet nichts. 

Also, der Frühling kann kommen!

***************************************************************************



Kommentare:

  1. Also ich vermute mal, dass ich auch mehr als 80 cm habe, weil ich immer schon ein Bäuchlein hatte und habe. Hat mir aber bei meinen Schwangerschaften geholfen, weil keine Risse. ;)

    Aber ansonsten bin ich mit meiner Figur zufrieden. Also was ich damit sagen will, nicht immer kann man nach solchen "Richtlinien" gehen. Man muss sich halt wohlfühlen und wenn man das nicht kann, dann sollte man tatsächlich was tun. Viel Erfolg wünsche ich Dir.

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva,

    man sollte immer auf dem Boden bleiben: Menschen mit 80 cm
    Bauchumfang kann man mit der Lupe suchen gehen.
    Die meisten haben schon in der Taille mehr.

    In Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein erhöhtes Risiko besteht ja erst ab 88 cm. Sooo wenig sind 88 cm nicht, ich glaube schon, dass man das erreichen kann. Klar ein paar cm hin oder her sind vielleicht kein Drama, aber ein erhöhter Bauchumfang ist das äußerlich sichtbare Zeichen für zu viel inneres Bauchfett. Und das wiederum ist verantwortlich für Herzinfarkt, Schlaganfall und Stoffwechselstörungen. Und das haben ja viele "ältere" Semester. Ich glaube schon, dass da ein Zusammenhang besteht.

      Löschen
    2. Liebe Eva,

      das Ganze ist zu undifferenziert.
      Es gibt Frauen, die noch keine 1,50 m sind, andere sind über 1,80 m groß.

      Ich kann messen, wie ich will: Unter 82 cm komme
      ich nicht, und ich habe zur Zeit erhebliches
      Untergewicht (keine 40 kg bei 1,62 m Größe).

      So untergewichtig bin ich erst seit kurzer Zeit.
      Seit Angelas Tod am 07.11.2011 muss ich mich zu
      allem Essen und Trinken zwingen. Dadurch habe ich
      über 5 kg an Gewicht verloren.

      Einen guten Sonntagnachmittag wünscht dir
      Elisabeth

      Löschen
  3. Wow, der Link ist ja ganz toll...habe mir gerade einige Rezepte davon ausgedruckt. Danke für den Link-Tipp!

    AntwortenLöschen
  4. Ja, finde ich auch. Da gibt es viele interessante Dinge zu lesen. Bitteschööön!

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: