Sonntag, 25. März 2012

Frühlingserwachen

Nach den doch relativ trüben Gedanken heute morgen, habe ich den ganzen Tag im Garten verbracht und meine Stimmung ist wieder im Normalbereich. Ich weiss echt nicht, was das war. Ich habe heute bewußt versucht, mich zu entspannen und den Tag zu genießen. Deswegen habe ich ein paar schöne Frühlingsboten in unserem Garten fotografiert und mich daran gefreut.

Außerdem gab es heute mittag das erste Eis aus der Eisdiele (die Leute standen bis auf die Straße),und ich habe viel Sonne getankt.

Die Pflanzen wachsen jeden Tag ein Stückchen mehr und die Büsche und Sträucher kriegen Knospen. Es ist schön, das Erwachen der Natur so bewußt mitanzusehen.

Hier ein paar Impressionen aus unserem Garten:


Das kleine Kerlchen in der Mitte soll eine fleißige Ameise sein. Kann man die erkennen? In die habe ich mich sofort verliebt, die mußte mit. Guckt so vorwitzig.


Es wachsen sogar Veilchen, über die habe ich mich besonders gefreut.


Der erste Schmetterling des Frühlings! Ich habe mich nicht näher drangetraut, damit er nicht wegfliegt, darum ist er "unscharf". Aber man kann ihn erkennen. Und gestern ist ein freches kleines Eichhörnchen durch unsere Bäume geturnt.

Es war ein schöner Tag. Ich hoffe sehr, dass ich heute besser schlafen kann, dann ist alles wieder in Ordnung.

1 Kommentar:

  1. Hallo Eva,
    wie schnell es doch letztendlich geht, dass die Natur 'in Gange' kommt.

    LG
    M.

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: