Mittwoch, 21. März 2012

Attacke mit Belly Attack

Gestern war mein längst überfälliger Termin im Fitness-Studio. Ich wurde gefragt, warum ich nicht mehr regelmäßig komme und nannte wenig Motivation als Grund. Außerdem irgendwie Resignation, was mein Gewicht angeht. Es wäre nicht mein Lieblings-Trainer, wenn er es nicht wieder mal geschafft hätte, mich bildlich gesehen in den Allerwertesten zu treten, auf die kommende Bikini-Saison hinzuweisen und mir absolut Mut zuzusprechen. Er ist sowas von überzeugt, dass ich das gewichtstechnisch sehr viel besser kann und locker Umfang verlieren könnte, dass ich ihm das sogar geglaubt habe. Es ist kein "Schwatzkopp" übrigens, sowas kann ich gar nicht ab. Nein, er geht wirklich auf einen ein, fragt was los ist, wo es klemmt und was man sich erhofft. Und dann überlegt er für jeden individuell, was man tun kann.

Zunächst habe ich ein kurzes, aber knackiges neues Krafttrainingsprogramm bekommen, um die Muskeln zu fordern, die ja wiederum Fett verbrennen. Das soll ich immer als erstes absolvieren. Und danach wird der Bauchumfang attackiert mit dem"Belly Attack Gürtel".



Dieser Gürtel verspricht eine schnelle und deutliche Bauchumfangsreduzierung, wenn man 3 x pro Woche mindestens 40 Minuten mit diesem Teil ein Ausdauertraining macht. Erst war ich skeptisch, dann durfte ich es ausprobieren.

Zunächst wird man über dem T-Shirt in eine breite Folie gewickelt. Dann kommt der Gürtel darüber (Gürtel ist ein falsches Wort, es ist ein relativ breites Teil von unter der Brust nach unten über den gesamten Bauchbereich). In diesem "Gürtel" steckt ein Infrarotsender, der Wärme abgibt und in Kombination mit einem Ausdauertraining eine neue ultimative Fettverbrennungs-Methode darstellt. Im Studio hängen schon Flip Charts mit den Maßen der bisherigen Teilnehmer (nach 2 Wochen).  Das ist der Hammer, zwischen 4 - 8 Zentimeter Umfang haben die bereits reduziert. Das ganze läuft über 4 Wochen. Ich kenne die Leute teilweise persönlich, das ist also kein Fake.

Jedenfalls war ich 20 Minuten auf dem Ergometer und 20 Minuten auf dem Crosswalker, danach war mein Bauch klatschnass geschwitzt. (die Wärme war aber angenehm, nicht heiß oder so).  Sie wirkt entspannend auf die Muskulatur, Toxine werden besser abtransportiert und der Zellstoffwechsel wird verbessert. Zu Beginn wird man wieder gewogen, vermessen und der Körperfettanteil wird bestimmt. Und nach 4 Wochen auch.

Dieser Belly Attack kostet natürlich wieder zusätzlich, aber ich dachte mir, dann stellt das für mich eine zusätzliche Motivation dar, auch wirklich 3 x die Woche hinzugehen. Das "Projekt" läuft jeweils 4 Wochen, geht man nicht hin, ist es persönliches Pech, die 4 Wochen werden nicht verlängert. Wann man kommt ist egal, nur 3 x pro Woche sollte es sein.  Das sollte mich auf jeden Fall bewegen, in nächster Zeit wieder regelmäßig hinzugehen. Ich war zwar während der ganzen Stunde relativ am oberen Leistungslimit (kein Wunder, hab ja länger pausiert) und habe geschwitzt und innerlich geflucht, aber hinterher fand ich es toll. Und ich habe super gut geschlafen.
Deswegen gehe ich heute gleich wieder. Da lasse ich meine "Daten" feststellen und freue mich auf den Vergleich in 4 Wochen.

Was tut man nicht alles!! Aber wenn es solche Methoden schon gibt, warum sollte man sie nicht nutzen? Ich brauche halt immer noch einen zusätzlichen Anreiz, von alleine klappt das noch nicht so ganz. Ich bin wirklich sehr gespannt.... ATTACKE!!!

Kommentare:

  1. Wow!
    Das klingt echt toll!
    Wenn der Trainer sich solche Mühe gibt und dann noch dieser Belly-Attack-Gürtel...ich würde sagen, der Sommer kann kommen!
    Da wirst du sicher auch Erfolg haben.
    *mitdirmitfroi*

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das hoffe ich sehr, dass es endlich mal mit ein paar weniger Kilos klappt. Ich habe jetzt auch wieder richtig Lust drauf. Ich werde berichten!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  3. hallo, ich habe selber mit dem gürtel 8 cm in 4 wochen verlohren.. allerdings außer regelmäßigem training habe ich auch meine essverhalten umgestellt, sonst geht wohl nicht viel..
    lg
    h

    AntwortenLöschen
  4. ich weiss nicht. braucht man das?
    ich habe mein gewicht im griff und vor jahren 20 kilo in 8 wochen mit äußerster disziplin verloren auf meinem blog zu finden bei "übergewicht".
    ich treibe sport und wenn die waage etwas zu nah an meiner grenze ist, dann
    wird einfach die bremse gezogen.

    bisher hat es geklappt.

    aber sowas mach ich nicht mit.

    lg eva

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: