Freitag, 17. Februar 2012

Eva im Teppich-Haus

Wir tragen uns schon eine Weile mit dem Gedanken, den Teppich im Wohnzimmer zu erneuern. Er hat einiges an "Lebens-Spuren" abbekommen und ist irgendwie immer grauer geworden. Außerdem ist er ziemlich Terrakotta, was mir mal sehr gefallen hat, aber nun überhaupt nicht mehr.

Wie es der Zufall so wollte, kam ich gestern an einem großen Teppich-Haus vorbei, das mit großer Leuchtreklame 25 % Nachlass auf Bodenbeläge versprach. Ich also rein da, in der Hoffnung auf ein Schnäppchen.

Tja, dann habe ich mich erstmal eine Stunde lang verloren gefühlt zwischen  hunderten von Teppich-Modellen und habe gemerkt, dass es durchaus eine Wissenschaft für sich ist, einen Teppich zu kaufen. Hochflor, Kurzflor, Kunstfaser oder Naturfaser, maschinell oder handgemacht, bunt, gemustert, einfarbig, mit oder ohne Einfassung, puuhhh. Erstmal keine Ahnung. Ich habe mich aber mutig zwischen aufgehängte Teppichwände gequetscht, alle Stapel untersucht und bin bestimt dreimal die ganze Fläcke im Zickzack abgelaufen. Nachdem mir dann ein netter Verkäufer gesagt hatte, dass die "aufgehängten" Teppiche immer größer wirken als auf dem Boden, habe ich erstmal daheim angerufen und mein großes Tochterkind den momentanen Teppich vermessen lassen. Breite Seite, 3,40.

Das hätte ich so nicht geschätzt, aber es war gut, denn so konnte ich mich nun mit der Auswahl in der richtigen Größe beschäftigen. Die war dann wenigstens etwas begrenzter. Nur so hunderfünfzig verschiedene Modelle (lt. Verkäufeling). Dann die Überlegung, was will ich eigentlich? Schnell beantwortet, entweder was sehr Neutrales oder richtig Farbe, sprich dunkellila. Für die, die jetzt denken, ich bin verrückt, nene. Wir haben einen hellen, weißen Boden, eine helles Ledersofa (so ein gebrochenes Weiss) und helle Möbel. Der Raum ist fast 30 m2 gross und könnte so einen Teppich ruhig vertragen, es wäre immer noch genug vom hellen Boden frei.

Unterstützung musste her, ich habe meinen Mann angerufen und er kam direkt vom Büro. Ich habe dann noch eine weitere Stunde Teppiche hin- und hergeschoben und Teppichstapel untersucht, bis ich auf einen sehr schönen gestoßen bin, der in verschiedenen Grau-Weiß- und Schwarztönen meliert war. Das ergibt nicht so ein massives Bild wie ein ganz einfarbiger und hat nicht diesen altmodischen Touch von Mustern einmal ringsrum. Er ist eher hochflorig, aber nicht so extrem, also auch gut zu pflegen.

Als hätte ich es mir nicht schon denken können, handelte es sich um die neueste Lieferung (sozusagen schon um die Frühjahrskollektion) und  der 25 % Rabatt galt natürlich nicht für dieses Modell . Ich habe irgendwie ein Händchen dafür, mir ungewollt immer das Neueste und nicht unbedingt Preisgünstigste auszusuchen (brummel). Nachdem ich lange genug gezögert hatte, gab es dann immerhin doch noch einen "Trost-Rabattt" von 25 Euro (was beim Endpreis eigentlich ein Witz ist, aber immerhin). Und mein Mann meinte, nachdem ich nun soviel Zeit und Energie eingesetzt hatte und auch wirklich ins Schwitzen gekommen war, sollten wir den Teppich einfach kaufen. So ein Spontan-Geällt-Mir-Kauf hat sich bei mir meistens bewährt.

Wir sind also einige hundert Euro leichter nach Hause gefahren und heute abend kommt der neue Teppich!!! Yippieh. Nach Jahren in Terrakotta kann ich es einfach nicht mehr sehen und habe hiermit eine neue Epoche eingeläutet.

Jetzt brauche ich nur noch neue Vorhänge und die eine Terrakotta Wand muß weichen. Wenn's weiter nix ist...
Einrichtungshäuser, ich komme!

Kommentare:

  1. Hallo Eva,
    solche Spontankäufe sind doch gut. Wenn ich gezielt suche, finde ich meist nie was und das nervt mich dann. Und dann ärgere ich mich über mich, weil ich mich eigentlich wegen nichts ärgere...Wenn ich die Qual der Wahl habe, gefällt mir meist auch das Teurere besser. Ich schaue nie zuerst auf den Preis sondern immer auf das, was mir gefällt. Durch Veränderung des Teppichs, der Vorhänge und der Wand erhaltet Ihr ein neues Wohnzimmer. Es muß nicht immer alles raus.
    LG Evi

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt schon, wenn man was finden "muß", ist es schwer. Aber ich hätte schon gerne die angepriesenen 25 % Nachlaß gehabt. Das ist alles irgendwie Bauernfängerei. Aber egal, jetzt ist das halt so und wir haben einen (hoffentlich) schönen neuen Teppich. Wird sich heute Abend zeigen.
    Warum war deine Woche nicht so gut?
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Leute, Bekannte von mir haben einen tollen Kuhfellteppich aus Brasilien mitgebracht. Der gefällt mir so gut dass ich auch
    unbedingt einen Kaufen möchte, nur leide schaffe ich es wohl in nächste Zeit nicht in Brasilien Urlaub zu machen J Hat einer eine Idee wo ich so
    einen Teppich kaufen kann oder wer so etwas anbietet? Bei ebay etc. habe ich nur die Teppiche aus Argentinien gefunden, die sind aber ehrlich gesagt bei Weitem
    nicht so schön wie der von meinen Bekannten.





    kuhfell Teppich

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: