Sonntag, 15. Januar 2012

Sehr schöner Abend

Wir waren heute eingeladen. Bei einem "alten" Freund und seiner "neuen" Frau. Wir kennen ihn seit 18 Jahren, haben aber zwischenzeitlich den Kontakt verloren. Jetzt lebt er wieder auf. Seine Frau kennen wir erst seit einem halben Jahr, aber sie ist super sympathisch und ein sehr außergewöhnlicher Mensch.

Die beiden haben eine sehr geschmackvolle, moderne Wohnung mit viel Liebe zum Detail. Nicht zuviel, nicht zuwenig, warme Farben, schönes Geschirr, alles wunderbar. Ich war echt beeindruckt.

Es gab als Vorspeise einen leckeren Blattsalat mit warmen Schafskäse, Balsamico-Dressing und Walnüssen. So lecker!
Dann Dorade vom Blech mit Kartoffelscheiben und frischen Champignons und einem selbst gemachten Pesto.
Den Abschluß bildete ein Tiramisu im Glas mit einem Espresso.
Und leckerer Weißwein. (Fitness-Studio ich komme...ö)

Gute Gespräche. Wärme. Wohlfühlen.

Wie früher, nur besser. Bewußter. Wir werden das auf jeden Fall wiederholen. Die beiden sind sehr süß miteinander und auch mit uns. Alles paßt. Es ist einfach nur schön und angenehm.

Ich kann schon mal anfangen zu überlegen, was ich koche. Das kann ich nicht toppen. Muß ich auch nicht. Bin eher gut in "normalen" Gerichten. Aber ich würde mir jede Mühe geben.
Wenn jemand eine Idee hat, bitte schön, bin für alles offen.

Es war ein schöner Abend!

Kommentare:

  1. Liebe Eva,

    mit dir freue ich mich über diesen gelungenen Abend.

    Frohe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Eva,
    nun hast Du erlebt, daß man vom Leben auch etwas zurückbekommt. Das tut Dir sicher sehr gut.
    Wegen einer Gegeneinladung würde ich mir gar nicht zu viele Gedanken machen. Ich denke, nicht das Essen ist so wichtig sondern das, was man den Gästen damit vermitteln möchte. Wenn Du einen schön und liebevoll gedeckten Tisch hast und sonst für Behaglichkeit sorgst, ist schon viel gerettet.
    In welche Richtung möchtest Du denn bei der Einladung gehen und welche Farben bevorzugen?
    Wir haben heute strahlenden Sonnenschein, liegt noch Schnee, ist sehr kalt - ein richtiger Wintertag.
    Viele liebe Grüße. Evi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war wirklich sehr angenehm und hat Spaß gemacht. Und du hast recht, eigentlich kommt es eh auf die Atmosphäre an und nicht aufs Essen, ich mache mir halt immer viel zu viele Gedanken.
      Über die Farben habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht. Gestern gab es schwarze Servietten und die haben wirklich gut ausgesehen. Ich hätte sie vermutlich nie gekauft, aber auf dem weissen Geschirr sah das edel aus. Vielleicht wäre mediterrane Küche gut, ein schöner Obstsalat als Dessert, evtl. Putenspießchen als Hauptgang oder so, mal sehen. Ich lasse mich inspirieren.
      Heute ist es auch bei uns wunderschön. Sonne und ganz klare kalte Luft. Wir gehen auf jeden Fall noch schön spazieren.
      LG Eva

      Löschen
  3. Du könntest ja auch Sushi vorbereiten.

    AntwortenLöschen
  4. Das ist eigentlich eine gute Idee, gut vorzubereiten und macht viel her. Problem: ich esse fast alles, aber ich mag keine Sushi. Jedenfalls nicht die "Richtigen". Der Geschmack von diesem Reisessig geht leider gar nicht.
    Hast du noch einen Vorschlag?

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Eva, da glaube ich Dir gerne, das es ein superschöner Abend war! Ist spannend, neue Frau an der Seite Eures Freundes, schöne Tischdeko... Ich überlege auch immer geren, was ich so koche wenn Besuch kommt... hm, ich würde es aber nicht überbewerten. Mein Vorschlag wäre eine leckere Cremesuppe aus Brokkoli oder Lauch,püriert und fein garniert, Möhre mit Kokosmilch geht auch, dann vielleicht ein leckers Risotto oder Bamatireis mit Putengeschnetzeltes oder aber auch einen stinknormalen Schweinebraten mit Serviettenknödel (kannst Du super vorbereiten)oder einem Kartoffel-Sellerie-Püree überbacken und einem Beilagensalat. Als Nachtisch würde ich auf einem schönem Desertteller etwas anrichten, Obstsalat mit einem Klecks Sahne-Quark, schön garniert mit wenig Schokladensoße, Puderzucker auf dem Rand...
    ach ja, ist alless nicht ganz neu, aber schön finde ich z. B. auch rosa Pfeffer, die runden roten Kügelchen machen sich genauso wie Croutons oder Parmesanspäne suuuuper auf Salat..
    Je nachdem ob eine mächtige Süßspeise als Desert gewünscht wird, finde ich auch Apple-Crumble super, vor allem im Winter.
    Aber ich bin sicher, Dir fällt schon was tolles ein, ich bin schon gespannt, denn ich lese sehr gerne bei Dir!
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  6. Wenn du dir einfach querbeet Ideen reinholen möchtest, gehört www.chefkoch.de dazu. Ansonsten kann ich schwer etwas sagen, weil die Interessen und Geschmäcker unterschiedlich sind.

    Einer unserer Azubis (er hatte Koch gelernt) hat heute zu seinem Geburstag einen Jägertopf mit in die Arbeit gebracht (!!!). War irre lecker.

    Wichtig finde ich beim "Zurückkochen" nur, daß du nicht versuchst, die (beim befreundeten Paar) erlebte Genussexplosion ansatzweise zu kopieren. Es sollte etwas komplett eigenständiges sein. Irgendein Motto, irgendein Genre. Mexikanisch z.B.? Asiatisch?

    Gegebenenfalls solltest du vor allem deine Stärken in der Kochkunst betonen. Also das, was dir immer sehr gut gelingt, mit einbinden. Wenn du alles gut kochst, schick mir deine Adresse :-))))).

    Wichtig finde ich auch, daß der Aufwand am Tag X nicht mehr sooo groß ist, damit du auch (viel) Zeit mit deinen Gästen verbringen kannst.

    Von der Ferne kann ich leicht schreiben ;-)...

    Viele Grüße,
    Thomas

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: