Sonntag, 1. Januar 2012

Neujahrstag

Neujahrstag: Um fünf Uhr morgens aufgewacht, weil da gerade ein Tochterkind heimgekommen ist. Das andere hat"aushäusig" übernachtet. Also, Kaffee getrunken und Pläuschchen gehalten. Dann bin ich natürlich nochmal ins Bett gegangen, war aber trotzdem zu relativ "normaler" Zeit wach.

Habe mir ein ausgiebiges Schaumbad gegönnt mit gleichzeitigem Beauty Programm, also Peeling, Maske, Haarkur, hinterher schöne Bodylotion, alles herrlich.

Dann haben wir die ersten zwei Forellen zum Mittagessen "vernichtet", aber ich war nicht super begeistert, das ist verbesserungswürdig. Sie waren ziemlich laff, ich muss sie stärker würzen.

Tja, der Rest der Familie hat sich dann wieder ins Bett und aufs Sofa verkrümelt, irgendwie gibt es wohl doch ein paar "Spätfolgen" von gestern.  Bloß ich war putzmunter. Und frisch gestylt.

Habe mir halt einen schönen "Sofa-Mittag" gemacht, weil man echt nicht vor die Tür kann. Es hat bei uns Dauerregen. Egal, haben wir halt Sonne im Herzen.

So, und recht machen wir richtig schönes Neujahrs-Raclette (ganz ohne Forelle).

1 Kommentar:

  1. Gehe auch gleich zu meiner Mama...
    Raclette-Resteessen von gestern abend :-)

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: