Dienstag, 24. Januar 2012

Neuer Trainingsplan

Gestern abend, 19.00 Uhr.
Es regnet in Strömen, ist dunkel, windig, ich bin müde. Habe aber ein "Date" mit meinem Trainer, also Tasche gepackt und relativ lustlos und unmotiviert hingeschlappt (gefahren).

Super hübsche, schlanke und immer gut gelaunte Grinsemaus am Empfang teilt mir mit, das sich alles "ein wenig" verzögert, und ich mich noch schön aufwärmen kann vorher. Also, ab aufs Ergometer. Laune geht gegen Null.

Dann ist es soweit. Ich werde nach den gewünschten Änderungen/Ergänzungen gefragt. Meine Antwort: "Fatburning". Trainer: "Ja, machen wir doch schon, aber wie wäre es mit ein paar "Rückenübungen? Wegen deinem Hexenschuß und so?"  "Ja, Rückenübungen mit Fatburning-Effekt". Um mich rum grinsen die ersten. Strenger Trainerblick: "Eva, du hast ein super Fatburning Programm. du mußt es nur 3 x die Woche durchziehen, sonst bringt das nix. Rückenübungen??? Als Ergänzung?" "Ok. Keine Chance. Überstimmt."

Da kommt ein Bekannter um die Ecke. "Hi, das erste Mal hier dieses Jahr? Gutes neues!" "Ähm, nein, das erste Mal diese Woche." (brummel...)

Dann ging es ab auf die Matte. Vierfüßlerstand. Vor meinem Gesicht eine Riesenspiegelwand. Hinter mir die Ergometer mit diversem Mannsvolk drauf. So, jetzt rechter Arm zu linkem Knie (unter dem Körper). Ich wackle und verliere fast das Gleichgewicht. Mannsvolk grinst. Mir wird erklärt, das ich die Beine viel breiter aufstellen muss (hüftbreit). Ich protestiere, bin ein Mädchen, mag das nicht. Hilft nix, nochmal. Siehe da, es geht tatsächlich besser.

Wenn ich verstohlen hochblicke, präsentiert sich mein Ausschnitt im Spiegel, also gucke ich lieber nicht. Das macht schon der Rest. Nächstes Mal ziehe ich was höher geschlossenes an.

Dann Kniebeugen mit jeweils einer Hantel in jeder Hand. Zuerst Hintern raus (Richtung Männerfraktion). Die gehen gar nicht mehr runter von ihrem blöden Fahrrad. Wieder hüftbreit usw.

Dann noch auf den Rücken, Becken hoch, Pobacken anziehen 3 Sek. halten, wieder runter, aber nicht ganz, wieder hoch usw. Ich überlege, ob ich Geld nehmen soll, wat grinsen die denn so blöd?

Sagt doch der eine: "Wenn du das deinem Mann erzählst, läßt der dich nie wieder alleine ins Fitness-Studio gehen, hihi". Depp. Sorry, aber dann mußte ich doch lachen. Als ich endlich fertig war und mein "normales" Programm weitermachen konnte, kam das nächste "Opfer". Trainer: "Ach, du hast Rückenbeschwerden, na da kann ich dir ein paar hilfreiche Übungen zeigen." Und diesmal saß ich auf dem Ergometer...

Und soll ich euch was sagen? Ich habe tatsächlich Muskelkater. Mein lieber Mann, hätte ich gar nicht gedacht. Ich habe auch noch gesagt bekommen, ich solle die Übungen langsamer machen (naja, ich will ja fertig werden..). Ich mache alles mit zuviel Schmackes und Schwung. Laaaangsam. Mal sehen, vielleicht gehe ich heute abend gleich wieder hin. Eva im Fitness-Studio, allmählich gewöhne ich mich dran.

Kommentare:

  1. Hallo,

    liest sich ganz klasse. Ich habe mich eben unter Mitglieder dazugefügt.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich, ein neuer Leser! Willkommen im Club!
      LG Eva

      Löschen
  2. Mann, Mann, Mann - da wäre ich auch gerne Ergometer gefahren :-))))). Bei mir immer ganz gefährlich, wenn "Weibsvolk" anwesend ist - die Verletzungsgefahr :-))))

    Von daher ist es doof, dass du deine - ich nenn'se jetzt mal bodyrock.tv- Übungen unter ständiger Fleischbeschau durchführen darfst/kannst. Das wäre mir auch unangenehm.

    Darum legen Männer ja auch immer so irre viel Gewicht drauf, um die Zuschauer(innen) zu beeindrucken.

    Viele Grüße, kämpf weiter,
    Thomas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha! Auf einen mehr oder weniger wäre es auch nicht mehr angekommen.
      Da hilft nur Humor, was soll's. Es gibt ja nicht wirklich was zu sehen. Nächstes Mal verdrücke ich mich mehr in Richtung Ecke, war leider gestern schon besetzt. Dann geht das schon.
      Gruß Eva

      Löschen
  3. Autsch! Das war krass!
    Ich kann mir das totaaaal gut vorstellen. Ich mag auch keine blöden Blicke, schon gar nicht von Männern auf Ergometern.
    Aber du hast das ganz toll gemeistert!

    Sonst find ich die Übung ganz toll!

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Von nix kommt halt nix, drum müssen wir da durch. Und auf jeden Fall trifft es die richtigen Muskeln, das ist ja das Wichtigste!
      LG, halte durch, ich versuch's auch!
      Eva

      Löschen
  4. Tja, das ist wohl der Grund, warum ich kein Kleid finde. Sport. Nicht für mich gemacht. Darum bin ich abendkleiduntauglich und du nicht.

    Mach weiter so, damit wenigstens eine von uns beiden mal ein schickes Kleid anziehen kann.

    LG Rosine ♥

    AntwortenLöschen
  5. Hihi, Sport ist auch für mich nicht gemacht, aber das ist mir inzwischen egal. Geht halt nicht anders. Und mit der Zeit findet man Spaß dran.
    Ich brauche übrigens im Mai tatsächlich ein tolles Kleid, da habe ich noch gar nicht dran gedacht. Da hat meine Große nämlich Abi-Ball. Da kann ich schon mal anfangen zu suchen....
    Du könntest dir doch dein ideales Kleid selber nähen. Ein bißchen Wickeloptik hier und ein paar Abnäher da und tadaaa... Ideales Kleid! Ich könnte mir an dir so einen schönen rot-bordeaux glänzenden Stoff vorstellen, bißchen gecrasht, das wäre doch toll!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  6. *kicher*

    Ausblenden.

    In ein paar Wochen - nach weiterhin fleißigem Training - bekommen die Herren dann RICHTIG was zu schauen.

    Dann machst du Kopfstand ohne Arme, oder so.

    AntwortenLöschen
  7. Jaaa, 3facher Rittberger vom Ergometer... Gute Idee! Die werden gucken!!!

    AntwortenLöschen
  8. Du könntest ein Buch schreiben, so herrlich erfrischend lesen sich Deine Texte =) Übrigens gehts bei mir jetzt auch ins Fitness Studio - wenn möglich bevorzuge ich den Vormittag da hat man seine Ruhe vor genau solchen Blicken (weil fast nur ältere Leute da sind^^) LG und einen schönen Tag =) Jessi

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: