Montag, 19. Dezember 2011

Vorweihnachtliche Feier der Jugend (meiner Großen + Freundinnen)

**** Neuer Zweit-Blog von mir: www.ladylike-nellystories.blogspot.com   - schaut doch mal vorbei ****

***************************************************************************

Als ich am Samstag abend vom Arbeiten nach Hause kam, war das fröhliche Gelächter schon bis auf die Straße zu hören. Es war "Vorweihnachts-Party", ein Mädelsabend mit den Freundinnen meiner Tochter. Es war alles ordentlich angekündigt und abgesegnet worden, alles ok. Über die Kreativität meiner Großen mußte ich dann aber dennoch schmunzeln:

Zuerst fiel mir auf, daß im Wohnzimmer mein allerneuestes Deko-Objekt gefehlt hat, meine neue Laterne, die gerade mal 1 Tag alt ist. Sie fand sich im Zimmer meiner Tochter wieder, hat also offensichtlich gefallen. Da steht sie nun und ich befürchte, sie wird auch dort bleiben. Ich kann's verschmerzen, fand es nur witzig. Mein Geschmack ist wohl doch nicht so gaaaaanz daneben.....


Das Beste war aber der Ersatz-Vorweihnachts-Tannenbaum. Da ist doch meine sonst schlecht zur Hausarbeit zu bewegende Maus auf den Dachboden geklettert, hat Lichterkette und bißchen Christbaumschmuck gesucht, hat einen meiner Benjaminis aus dem Wintergarten in ihr Zimmer geschleppt und weihnachtlich geschmückt. Man glaubt es kaum. Tadaaa!



Es gab Plätzchen und Lebkuchen, (die leeren Getränkeflaschen zeig ich euch lieber nicht), die Mädels haben sich gegenseitig "beschert" und hatten einen Riesenspaß. 

Ob groß ob klein, Weihnachten holt alle ein! (immer noch in mich hineingrins).




Kommentare:

  1. Ich kann dein Grinsen voll verstehen!!! :-)))
    Tolle Laterne, toller "Weihnachtsbaum"... der hat doch was. Jaja, die lieben "Kleinen" überraschen Einen dann doch manchmal in solchen Momenten.
    Liebe Grüße & eine schöne Woche wünsch ich dir,
    SOLEILrouge :-)

    AntwortenLöschen
  2. ich sehe Ähnlichkeiten zu meinen 17 + 19 Jahre.
    Finde ich gut das deine Tochter das mit ihren Freundinnin veranstaltet.
    Und wie heisst es so schön : der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.Wir Mütter sind doch dann ein Vorbild gewesen, es sich mit Freunden mal schön zu machen, mit entprechender Deko.
    + Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: