Sonntag, 4. Dezember 2011

2. Advent

Heute hat es den ganzen Tag geschüttet wie aus Kübeln. Trotzdem war es nicht sehr kalt. Heute nacht soll ja ein Temperatursturz kommen. Da bin ich fast froh drüber, denn ich bin wetterfühlig und hatte die letzten beiden Tage wirklich mit Kopfweh zu kämpfen. Außerdem tut mir die linke Seite vom Hals weh und zieht hoch bis zum Ohr. Mal sehen, was da draus wird. Kann ich gerade gar nicht brauchen.

Außerdem habe ich heute definitiv viel zuviel gegessen. Meine Herren, wenn das so weitergeht, kann ich zu Heilig Abend ins Zimmer rollen. Sport habe ich ja letzte Woche gar keinen gemacht, weil ich meine kranke Kleene nicht auch noch alleine lassen wollte, wenn ich nicht arbeiten war. Und gestern und heute Pizza und Hackbraten und Glühwein und was weiß ich noch.... Meine Jeans kneift und ich fühle mich so voll. Walking bei diesem Sauwetter geht auch nicht, denn da wird man weggeweht. Ich mag das nicht!!!! Uwaaah!

Morgen gibt es wieder Ultraschall vom Kind, mit viel Glück darf sie dann wieder zur Schule. Rückfall sollte absolut vermieden werden. Und sie muss viele verpasste Klausuren nachschreiben, das bedeutet wieder Stress. Mal schauen, wie das alles wird.

Wie geht ihr mit dieser Essens-Lawine um? Man kann ja kaum drumherum kommen. Oder soll man sich abfinden und im Frühjahr wieder abnehmen? Oh Mann, ich weiss nicht, ob ich dieses Weihnachtsbrimborium wirklich mag. Morgen gehe ich wieder arbeiten, das heisst wenigstens ein bisschen Bewegung. Und mit Dinner Cancelling könnte ich vielleicht wieder ein bisschen was gutmachen.


Einen schönen 2. Advents-Abend!

1 Kommentar:

  1. Ich lass die Essens-Lawine einfach an mir vorbei rollen ;-)
    Meine Methode ist ganz einfach: wenn man satt ist, aufhören zu essen - und Sachen in denen Zucker ist, generell weglassen. Nur weil Weihnachtszeit ist, sehe ich keinen Grund von diesen Vorsätzen abzugehen. Man kann leckeres Essen in kleinen Portionen wunderbar genießen - es schmeckt nicht weniger gut, nur weil man nicht Tonnen davon in sich reinschaufelt *lach*
    Es ist auch gar nix gegen Glühwein zu sagen - nimm einfach statt Zucker Süßstoff und schon passt es.

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: