Freitag, 11. November 2011

Ungaro oder Valentino ?

Ich habe mir gestern die neue Ausgabe der Zeitschrift "Donna" gekauft. Da ist gleich am Anfang eine Fotostrecke drin von sogenannten "Tageskleidern". Eines hat mir besonders gut gefallen, darum habe ich es gleich mal gegoogelt. Es ist das erste  unten, von Emanuel Ungaro für schlappe 619 Euro. Dabei bin ich auch noch auf das tolle rote gestoßen, ist von Valentino und kostet 1189 Euro!




                                              
                                                                                     




Ähm, ja. Kein Ding, ich trage immer 1000 Euro Kleider als "Tageskleid". Nee, mal im Ernst, ich finde es schon dreist, daß einem in einer normalen Frauenzeitschrift (nicht Vogue oder so) für normale Frauen suggeriert wäre, es sei völlig normal, sowas als "Tageskleid" zum Arbeiten zu tragen.  Also, ich kenne niemanden und ich habe lange in einer großen Bank mit sehr gut gekleideten Menschen gearbeitet. Auch sonst habe ich durchaus modische Frauen kennengelernt, die viel Wert auf ihr Äußeres legen, aber keine hatte jemals Lust, soviel Geld für ein Teil auszugeben. Ich meine, man braucht ja noch Schuhe, Tasche, usw., daß gibt ja schon einen Kleinwagen.

Ich verstehe es auch nicht, denn diese Kleider sind schlicht, nicht irgendwie mit Brimborium verziert, woher dann dieser Preis? Und ein Seidenkleid, was diesen Preis evtl. begründen könnte, wäre ja auch denkbar ungeeignet als "Tageskleid", einmal sitzen und knitter knitter.

Ich weiß gar nicht, wieso mich solche Beiträge so ärgern. Halten einen die Redakteure für blöd? Wo holen die sich ihre Weisheiten nur her? Ob die wohl so rumlaufen? Ich fände es viel toller, Kleider für normale Frauen wie du und ich zu empfehlen, welche, die man nicht nur bezahlen, sondern auch tragen kann. So ein schönes Wickelkleid ist toll, macht eine schöne Figur und sieht mit hohen Schuhen und Kette super gut aus. Warum muß das so teuer sein?

Also, falls einer ein bezahlbares Modell in dieser Art weiß, bitte Bescheid sagen. Gebt ihr soviel Geld für ein einzelnes Kleidungsstück aus?

Kommentare:

  1. Eine gute Schneierin bekommt diese Kleider extra für einen selber maßangefertigt genauso gut hin für max. ein drittel des Preises.
    Never ever würde ich so viel für ein Klamottenteil ausgeben. Ich glaube, das sind so Frauen, die sich über eine bestimmte Marke ihrer Kleidung definieren wollen/müssen, damit andere dann sagen können: Ahhhh schau mal, die trägt XYZ..... Schön blöd, so eine Einstellung - ganz ehrlich!
    Schönes Wochenende wünsch ich Dir! LG Eri

    AntwortenLöschen
  2. Ja Maiglöckchen hat recht. Nur Menschen mit wenig Selbstbewußtsein brauchen teure Sachen. Die sind eigentlich nur zu bedauern.
    Es muß echt anstrengend sein immer am neuesten Stand zu sein und die neuesten teuren Marken zu kaufen.
    Egal!
    Wir sind normal!
    Wir brauchen so einen Schund nicht!
    Gell?!

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Da ist es von Vorteil, wenn man nähen kann. In unserem Nähkurs kannst du das selbst nähen. Die Leiterin zeigt dir, wie du es machen mußt.

    Außerdem muß es ja auch etwas geben, was wirklich reiche Menschen sich kaufen können. Oder benutzt du eine Tagescreme 15 ml für 130 €, wie ich gerade nachdem ich eine Probe so toll fand, gegoogelt habe. Ist eben für Verona Ferres oder wie die alle heißen, gemacht.

    LG Rosine ♥

    AntwortenLöschen
  4. Ans Selbernähen habe ich ehrlich noch gar nicht gedacht. Oder ans Nähenlassen. Leider drücke ich mich schon ums Knöpfe annähen, ich mag das gar nicht. Aber eine Idee wäre es. Und mit Sicherheit günstiger. Aber ich bin sicher, es gibt so ein ähnliches Modell irgendwo in bezahlbarer Ausführung. Ich meine, ein dunkles knielanges Kleid in Wickeloptik ist ja nicht sooo außergewöhnlich, ich werde mal suchen.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eva, guck mal hier
    http://www.fashion4eva.de/kleider

    AntwortenLöschen
  6. Also ich würde auch nicht soviel Geld für Kleidung ausgeben! Lieber ein bisschen suchen und sich dann über das Gesparte freuen!

    Selbernähen ist eine wirkliche Alternative! Meine Mutter ist auch vor vielen Jahren mit so einem Nähkurs angefangen und näht sich inzwischen den überwiegenden Teil ihrer Kleidung selbst. Vor allem Besonderes.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Stephanie

    AntwortenLöschen
  7. Rosine, danke für den Link. Diese Seite ist sehr schön, vor allem die Kleider und bezahlbar!!

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: