Montag, 28. November 2011

Ich find's ätzend (geklaut von Manu, winke dahin)

- dass es meiner Tochter so sch... geht. Sie hat das Gefühl, dass der Hals jetzt von innen zuschwillt. Sie kann kaum schlucken, hat starke Schmerzen, aber die Ärzte sagen, dass muss von selber weggehen. Man kann nichts machen. Das ganze kann von 1 Woche bis 6 Monate dauern, bis das Mädel wieder ganz fit ist. (1 Woche ist schon rum).  Antibiotikum hilft hier nix, es ist eine Viruserkrankung.

- dass ich ihr nicht helfen kann. Macht mich so hilflos. Habe heute lauter "leicht zu schluckendes" Zeugs gekauft: Apfelmus, Obstpürée im Babygläschen, Eis, Wackelpudding, Saft, 2kg Beutel crushed ice. Kühlschrank ist brechend voll mit Dingen, die den Hals  kühlen.

- dass ich arbeiten muss und das Mädel stundenlang alleine daheim bleiben muss. Gefällt mir nicht.

- dass ich nicht wie geplant, schon Plätzchen gebacken habe. Ich schaff's zeitlich momentan einfach nicht.

- dass ich noch kein einziges Weihnachtsgeschenk habe.

- dass ich gerade nicht zum Sport gehen kann. Aber ich habe keinen Kopf und keine Zeit dafür.

- dass das Benzin so schweineteuer ist .

- dass manche Leute alles "in den Hintern geschoben" kriegen. Sorry, und die dann noch arrogant rüberkommen. Einbildung ist alles.

- dass ich in der momentanen Situation nicht souveräner bleiben kann.

Kommentare:

  1. Liebe Eva,

    beneide nicht die Leute, die alles ´in den Hintern geschoben´kriegen. Das ist todlangweilig. Das fehlt die Spannung.

    Ich wünsche mir nicht, dass alles ´wie am Schnürchen klappt´ - Aber keine Angst, so fad
    ist mein Leben nicht.

    Deiner Tochter wünsche ich gute und baldige
    Genesung.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. hey hey
    Du packst das schon. Ist noch niemand perfekt vom Himmel gefallen...Aufgaben sind zum lösen da;-)
    Schlaf gut und liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  3. Is doch nicht geklaut. ;) Und wenn es Dir hilft, den Frust ein wenig los zu werden, dann schon gar nicht.

    Benzinpreis hatte ich vergessen.

    Oh Mann, Deine Tochter tut mir echt leid und für Dich als Mutter ist das ja auch mehr als ätzend. ( Da ist es wieder... ;) )

    Ich drücke die Daumen, dass es bald wieder bergauf geht.

    LG

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: