Freitag, 30. September 2011

Sparmaßnahme

Obwohl heute noch September ist und ich ja erst ab Oktober super sparsam werden möchte, habe ich heute ungeplanterweise einen Doppelpack Kissenhüllen (80 x 40) gekauft (aus dem Angebot natürlich), und ich brauche sie sogar. Naja, ich hätte auch ohne leben können, aber naturfarbene hab ich noch nicht, und die passen jetzt zu jeder Bettwäsche. Ist doch so gesehen günstiger, als in jeder Farbe welche anzuschaffen. Außerdem habe ich mir heute meine letzte Frauenzeitschrift gegönnt (eine günstige), weil ich ja im Oktober enthaltsam sein möchte. Das wird mir mit Sicherheit sehr schwer fallen, aber ich habe eine Menge ältere hier rumliegen, dann lese ich die halt nochmal.

Um meinen guten Willen zu beweisen, habe ich heute anstelle meines normalen Friseurs einem Billig- Friseur-Laden meinen Besuch abgestattet. Normalerweise komme ich nicht unter 70 Euro weg, es fällt eher mehr an. Daher war der Gesamtpreis für Waschen, Schneiden und Föhnen mit 30 Euro erstaunlich günstig. Aber ganz ehrlich - leider sieht es auch so aus. Ich muß mir die Haare erst nochmal selber föhnen und gucken, ob der Schnitt dann besser fällt. Im Moment finde ich es nicht so prickelnd. Da wäre das Mehr-Geld dann wohl doch besser angelegt gewesen. Allerdings muß ich fairerweise dazu sagen, daß ich keine "einfachen" Haare habe. Sie sind sehr dick (alle Friseure sind total begeistert) und haben eine leichte Naturwelle bzw. Locken, wenn ich sie nicht total glatt föhne. Daher nicht so ganz einfach zu stylen. Und in diesen Billig-Ketten wird man halt im Hauruck-Verfahren abgefertigt, die müssen halt möglichst viele Leute durchschleusen, schon klar. Wie auch immer, kostengünstig war ich heute.

So und ab morgen gilt's. Dann ist Oktober. Ich habe schon meine Lebensmittelvorräte durchgeguckt und es wird nur gekauft, was fehlt bzw. das verwendet, was ich habe. Ich gehe sozusagen bei mir selber einkaufen. Ist mal was Neues!

Kommentare:

  1. Meine Liebe,

    du wirst den Weg nicht alleine gehen!

    ICH BIN DABEI (gut, nicht ohne vorher genau zu checken, dass ich reichlich da habe - Klamotten, Schminke, Tamtam und bläblä - und nicht sofort versterben muss). Ich habe alles und brauche nichts (außer einer langen Jogginghose wegen der OP). PUNKT!

    Habe beim Aufräumen ein altes Haushaltsbuch gefunden und werde das auf dem PC umsetzen und nehme mir vor, akribisch Buch zu führen. Vielleicht mal interessant zu sehen, WO das Leck wirklich ist.

    Wobei... ich kann es mir denken. So Spontankäufe und seien es nur Einrichtungs- oder Sportmagazine, summieren sich erstaunlich.

    Und toll, dass Laufsachen bei Aldi so günstig waren, aber brauchte ich deshalb direkt 2 Laufhosen, 2 Laufjacken und 2 langärmelige Laufshirts?

    Ich denke mal: NEIN!

    Das Dollste ist, dass ich ab und an in meinem Schrank Kleidung finde, die ich noch nie an hatte. OBWOHL SIE PASST. Meistens wenn ich vor der Masse stehe und darüber jammere, dass ich angeblich nichts anzuziehen habe...

    Und das Geld, was ich bis zum Sommer spare (ehrgeiziges Ziel, oder? Bis zum SOMMER), haue ich dann aber wirklich gepflegt für neue Klamotten auf den Kopf! Denn dann bin ich rundum neu und brauche das. Bestimmt!

    Vielleicht werde ich auch das erste Mal in meinem Leben die Klamotten, die mir zu groß geworden sind, verkaufen. Kann ja ruhig supergünstig weggehen. Und nicht im Karton einmotten oder einfach in die Altkleidersammlung geben, obwohl sie nicht so oft getragen ist.

    Spannendes Projekt. Wirklich spannend!

    Ich bekomme allerdings erst am 10. frisches Geld. Kann also erst dann starten.

    AntwortenLöschen
  2. Finde euer Vorhaben sehr gut! :) Gerade was die Lebensmittel betrifft, denn da sollte man sich einfach auch immer wieder bewusst machen, dass selbst in Deutschland Kinder hungern...

    allerdings muss ich dir liebe Eva auch sagen.... NICHT AM FALSCHEN ENDE SPAREN! Wenn du bei deinem Friseur zufrieden bist, dann ist er die 70 Euro auch wert!
    Selbst ich (und wie das bei uns mit dem Geld läuft hab ich ja schon geschrieben) gehe nicht zu jedem Billigfriseur... denn die Beschreibung deiner Haare kann ich eins zu eins auf meine Umsetzen... da kann man schlichtweg nicht jeden dransetzen, wenn man nicht im Vogelscheuchenlook rumlaufen möchte...

    also... ich würde sagen.... es sollte nicht euer Ziel sein an jeder Stelle zu sparen, sondern eher, das Geld bewusst in die Hand zu nehmen... :)

    Liebste Grüße

    Nicky

    AntwortenLöschen
  3. Uuuh! Sehr sehr schön, ich freue mich!!! Wir beide auf Sparkurs, das wird lustig.

    Ich brauche auch nichts, hüstel... und das "Aldi-Verhalten" ist mir ebenfalls seeehhr bekannt. Irgendwie haben wir wirklich ein ausgesprochen ähnliches Kaufverhalten.
    Die Idee mit dem Haushaltsbuch finde ich toll, denn mir fehlt einfach oft der Überblick. Wenn ich sehe, wieviel ich pro Woche schon für Essen ausgegeben habe, dann komm ich vielleicht eher auf die Idee, auch mal was aus dem Vorrat zu verbrauchen.
    Als erstes sollten wir zwei mal unseren Schrank sortieren. Da finden wir sicher eine Menge brauchbare Sachen. (Beweisfotos?) Ist fast so schön wie shoppen. Nicht mehr gebrauchtes verkaufe ich schon lange per Ebay. Klar, reich wird man dadurch nicht, aber besser als wegwerfen ist es allemal.
    Ich freu mich!!

    AntwortenLöschen
  4. Au ja, Schränke sortieren.. Bestandsaufnahme. Werde auch Fotos machen.

    Jepp... iwie sind wir uns ähnlich.

    Ob das an unseren ähnlichen Pubertisten liegt? Vielleicht haben sie uns deutlicher geprägt als wir bisher dachten!

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: