Sonntag, 14. August 2011

Gartenarbeiten

Gestern haben wir nach langer Anlaufphase endlich mal unseren Vorgarten neu bepflanzt. Als wir vor 10 Jahren unser Haus gekauft haben, war der Vorgarten fast ausschließlich mit pinker und weißer winterharter Heide bepflanzt. Und zwei drei "Zwerg-Koniferen". Das ist inzwischen alles sehr explodiert gewesen und hatte den Charme eines vergessenen Friedhofs. (naja, so in etwa). Deshalb haben wir das alles rausgerissen (war Hammer-Arbeit, die Wurzelballen rauszukriegen) und seit mehreren Monaten lag das alles brach.


Gestern konnte ich es nicht mehr sehen. Bin mit meinem Mann zum Baumarkt des Vertrauens mit großer Gartenabteilung gefahren und habe Pflanzen gekauft, die mir geeignet erschienen. Beim Griff zur Heide kam großer Protest männlicherseits, er wollte keine mehr haben. Ich konnte ihn immerhin zu ein paar weißen Heide-Pflanzen überreden. Außerdem wachsen jetzt eine weiße Hortensie, eine weiße und eine pinke Rose, eine Azalee, zwei große Stauden Mädchenaugen und viele kleine Bodendecker bei uns vor der Tür. Ach ja und ein schöner Lavendel und ein Ziergras. Als Eckbegrenzung habe ich einen japanischen  Zierahorn genommen.
Wir haben bis gestern abend halb zehn gebuddelt, gepflanzt und geschwitzt. Ich habe zahlreiche blaue Flecken und Hände wie ein Bauarbeiter. Wir haben noch eine Menge Humus untergehoben, manche Pflanzen mehrmals umgesetzt, bis es mir passend erschien, bestimmt dreimal die Straße gekehrt und - es hat sich gelohnt. Sogar unser Nachbar mit einem sehr schönen Vorgärtchen, das Profis angelegt haben, hat uns gelobt und fand es schön.


Ich hätte gerne ein paar Fotos gezeigt, aber es regnet seit heute früh. Das ist natürlich sehr gut für die neuen Pflänzchen, aber die Fotos mach ich mal bei besserem Wetter.


Das Fitness-Studio habe ich mir heute gespart. Mir tut nämlich der Rücken und die Knie weh. Aber es ist ein schönes Gefühl, wenn man wieder einen hübschen Eingangsbereich hat. Natürlich bin ich kein gelernter Gartenbauer und das wäre bestimmt alles noch besser gegangen, aber ich freue mich trotzdem.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über nette Kommentare freue ich mich: