Montag, 27. Juni 2011

Wiedersehenstreffen nach 17 Jahren

Es ist vorbei. Das Wiedersehenstreffen mit unseren Freunden von vor 17 Jahren, das mich schon Tage zuvor emotional völlig aus der Bahn geworfen hat.


Ich war ziemlich nervös, als am Samstag Abend ein Auto vorfuhr, 4 Personen ausstiegen, von denen ich ja nur 3 kannte und die "neue" unbekannte Ehefrau. Was sag ich zur Begrüßung, wie sind die alle drauf, mir sind tausend Gedanken durch den Kopf gegangen. Die Tür ging auf und vor uns stand eine Familie, die mindestens genauso nervös war wie ich. 10 Sekunden später: Erleichterung, Sympathie und endlich ruhige Gelassenheit. Ich konnte den Moment plötzlich ganz bewußt genießen.


Das war aber auch soo süß. Den Jungen hab ich ja schon vor kurzem  auf der Party meiner Tochter gesehen, das Mädchen zuletzt als es gerade laufen konnte. Sie ist super hübsch, groß, schlank, wache braune Augen und Grübchen beim Lächeln. Unser "ehemaliger" Freund? Sieht aus wie immer, nur noch einen Ticken schlanker, sehr gepflegt, sportlich und die gleiche freundliche Ausstrahlung wie immer.  Die neue Frau? Was sagt man da, Jackpot?? Sehr offen, freundlich, intelligent und warmherzig. Wir haben uns auf Anhieb gut verstanden. Von meiner Seite aus kann das eine echte Freundschaft werden. Wir haben viele gleiche Gedanken, mußten teilweise über die Ähnlichkeiten lachen (sie hat auch Flugangst wie ich zum Beispiel oder sie mag ihre Naturlocken nicht und kämpft immer mit dem Glätteisen). Im nachhinein weiß ich gar nicht mehr, warum ich mir soviele Gedanken gemacht habe. Aber so bin ich halt, mach mir das Leben selber schwer. (Hier kleiner Wink an Sudda: Danke für die angebotene Leiter, ich bin die Palme selber wieder runtergekommen! Jawoll. Aber ich mußte sehr drüber lachen, also danke für die Aufmunterung. Vorher hätte wahrscheinlich eine Teleskopleiter mit Hebebühne nicht gereicht, aber es ging auch so.)


Da es leider den ganzen Samstag abend geregnet hat, haben wir das Grillen gelassen. Ich habe 2 Bleche Pizza vorbereitet, dazu verschiedene Salate und hinterher Kirschkuchen. Nicht sensationell, aber lecker und die Kids mochten es auch. Wir haben bis halb zwei nachts geredet und gelacht und es hätte noch Stunden so weitergehen können. Wir wollen uns alle wiedersehen und ich hoffe sehr, daß dies der (Wieder) Beginn einer ehrlichen tiefen Freundschaft ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über nette Kommentare freue ich mich: