Mittwoch, 8. Juni 2011

Weltuntergang?

Im Autoradio habe ich gerade gehört, daß angeblich heute nacht die Welt untergehen soll. Es gab wohl auf der Sonne eine Riesenexplosion und die frei gewordenen Teile  treffen heute nacht auf die Erde. Ein paar Megapessimisten haben das zum wiederholten Weltuntergang erklärt. Richtig ist wohl, daß man in Tasmanien und in Skandinavien vermehrte Polarlichter sehen wird, mehr wird nicht passieren. 


Trotzdem hat mich das alles nachdenklich gemacht. Ich hatte heute (gelinde ausgedrückt) einen Sch...... Tag mit meiner großen Tochter. Heute morgen war ich noch richtig gut drauf (siehe letzter Post) und hätte Lust gehabt, die Welt zu umarmen. Am liebsten hätte ich geschrieben "Das Leben ist schön", denn in letzter Zeit hatte ich immer öfter Momente, in denen ich das echt empfunden habe. Das war schon lange nicht mehr so. Oder "Life is amazing". Der Titel paßt jetzt zwar  auch, aber halt im anderen Sinne. 


Was würdet ihr tun, wenn ihr wüßtet (sicher wüßtet), dies ist der letzte Tag (die letzte Nacht)? Weil ja schließlich die Welt untergeht? Ich dachte, ich sprudle über vor Vorstellungen. Aber: Ich habe keine Ahnung!!! Ich weiß nicht, was ich tun würde oder wollte. Ist doch schrecklich, oder? 


Ich weiß nur, daß ich heute so extrem mit meiner Erstgeborenen zusammengerappelt bin, daß mir echt die Worte fehlen. Und das kommt wirklich nicht oft vor. Ich muß das ganze erstmal setzen lassen, erzähle dann morgen (ihr wißt ja, Morgenmensch und so). Nur soviel: Ich versuche laut Tochter, "Macht auf sie auszuüben", "habe die Pflicht, mich um sie zu kümmern (sprich: eigenes Auto muß her oder uneingeschränkter Zugriff auf meins),  ich "peitsche sie zum Nebenher Jobben" ??? Häää, ich tue alles für sie. Ich wollte nicht, daß sie jobbt, weil ich Angst hatte, daß die Schule zu kurz kommt. Daß sie sich übernimmt, weil sie so ein zierliches Püppchen ist. Jetzt ist sie selber genervt und erwartet, daß ich sage, hör auf. Ich habe gesagt, du kannst jederzeit aufhören, aber weil du es willst, nicht weil ich es will. Sie empfindet es als "Macht ausüben", wenn ich sage, ich brauche mein Auto selber. Und ich will mich nicht für jede Fahrt bei meiner Tochter rechtfertigen müssen, das ist doch der Hammer. Ihr seht, es geht mir nicht gut. 


Welt - Untergangs -Stimmung !!


Tut mir leid, daß ich abends mir sowas daherkomme, aber so geht es mir halt momentan!







Life is really amazing, but not fair!!

Kommentare:

  1. Hallo!

    Was für ein zauberhaftes Foto von Euch!
    Bin gerade durch Zufall bei Dir gelandet & habe interessiert Deinen Post von heute gelesen.
    Meine Große ist erst 10 1/2 Jahre, aber ich kenne Vorwürfe in der Art schon jetzt! Ich kenne diesen Blick "Du bist die blödeste Mutter und ich werde sooo ungerecht behandelt!"
    Mutter zu sein ist manchmal eine sehr undankbare Aufgabe, nicht war?
    Aber Morgen sieht die Welt bestimmt wieder ganz anders aus! Dann habt Ihr Euch wieder lieb ... (zumindest bis zum nächsten Knall ;-))
    Vermutlich müssen wir Mütter uns einfach ein dickeres Fell zulegen & dürfen nicht alles so persönlich nehmen! Debk Dir einfach immer, dass die Gehirnwindungen der Hernwachsenden einfach noch nicht vernünftig miteinander verknüpft sind *smile*

    Viele liebe Grüße * Denise

    AntwortenLöschen
  2. An amazing pic!

    ... also ist morgen die Welt oder was auch immer dann hier sein wird ;-))) wieder in Ordnung sein.

    Wir sind unsterblich. Und wenn die Welt untergeht, machen wir ne Universumssause. Ist doch auch cool....

    Kopf hoch! Ich hatte heute auch Ältestenzusammenprall... Aber lieben tu ich ihn doch!!! So!!! Da kann er motzen wie er will.... ;-))

    Liebe Grüße,
    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Eva, das Bild ist wunderschön!
    Ich kann mir gut vorstellen, dass du sehr stolz auf deine zwei Mädels bis - hast auch allen Grund dazu.
    Ich kann dir nur sagen, als Mutter ist und bleibt man ein "Reibebaum". Ich muss immer daran denken wenn sich mein Fortpflanz an mir auslässt. Es gibt halt zufällig keinen Anderen als die Mutter.
    Dicke Haut und nicht zu persönlich nehmen. Manchmal schafft man das eh, aber eben nur manchmal.
    Morgen ist wieder alles Gut!
    Ein Lächeln.
    Ein "ich hab dich trotzdem lieb - da kannst du nix machen"
    hilft vielleicht.

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: