Freitag, 27. Mai 2011

Wasserschaden

Wir hatten vor ein paar Tagen einen Wasserrohrbruch. Super Sache, Daumen hoch!! Die Ecke in der Gästetoilette wurde immer feuchter, der Raum  genau daneben in der entsprechenden Ecke auch und sogar unten im Heizkeller lief das Wasser an der Wand entlang. 




Also, Installateur angerufen zur Ursachenforschung. Er kam zum Glück sofort, hat uns das Wasser abgedreht und "gesucht". Dazu mußte er ein Loch in die Badezimmerwand schlagen, in meine schöne neue Badezimmerwand wohlgemerkt. Links vegetiert unser Bidet vor sich hin. 






Wir haben das Bad erst letzten Sommer renovieren lassen, es ist noch kein Jahr alt. Ich dachte, ich bin im falschen Film. Aber muß ja sein, ist klar. Er vermutete ein Leck an der Warmwasser-Waschbeckenzuleitung und drehte da das WarmWasser ganz ab. Das heißt, wir hatten letztes Wochenende kein warmes Wasser im Bad. Wir haben zwar noch ein kleines im Keller, aber wer will schon abends noch durch die Gegend rennen. Ich habe mir mit kaltem Wasser trotzdem oben die Zähne geputzt, nicht empfehlenswert. Duschen usw. konnten wir zum Glück unten. 


Leider ist der Fleck an der Wand immer größer geworden, die Laune meines Mannes immer schlechter.  Der Installateur mußte wieder her, war ratlos, hat mir schon Panik gemacht mit "muß die komplette Wand aufschlagen", und "das wird was Größeres", hat weitergesucht und dann doch die "wahre" Ursache gefunden. Die Warmwaser Grundzuleitung zum Bad war kaputt. Er hat es provisorisch umgeleitet irgendwie und wir haben wieder warmes Wasser. Jetzt sind nicht nur ein paar Wandfliesen abgeschlagen, sondern auch die Bodenplatten in der Ecke. Ich bin mir sehr sicher, daß die Handwerker den Original Fugenton nicht mehr hinkriegen und man auf jeden Fall den Unterschied sieht.


Aber: Jetzt muß die Wand getrocknet werden. Heute war die Trocknungsfirma da. Und haben mir blaue Trockner Monsterteile in Bad und Gäste-WC gestellt. Die Bad- bzw. Klotür geht nicht mehr zu wegen dem Kabel !!!!, überall sind Kabel über den Boden geklebt, es liegen Schläuche rum und: 


                              

Das ist mein Waschbecken im Bad. Mit eingeklebtem Schlauch. Gruselig!!



Diese Dinger machen einen Höllenlarm! So ein blöder Brummton mit einem Pfeifen im Hintergrund!!! So kann kein Mensch schlafen!!!


Vom Geruch ganz zu schweigen, es riecht wie in einer Mangelstube. In den Räumen ist so ein warmer Dampf. Ich darf angeblich keine Fenster öffnen, damit nicht noch mehr Feuchtigkeit von draußen reinkommt. Ich kann keine Klotür zumachen. Waaaaahhhh!! Ich will ausziehen. Das soll 14 Tage so bleiben. Es ist so furchtbar, daß es fast schon wieder komisch ist. Mein schönes neues Bad.... Wir haben so lange überlegt, wie es aussehen soll und dann endlich unsere Vorstellungen realisiert und jetzt das! Und schlafen muß ich, sonst bin ich grantig.  Ich habe mir schon überlegt, ob ich nachts diese Höllenteile nachts einfach abstellen soll. Kann so schlimm nicht sein oder?  Oh Mann, das hätte jetzt echt nicht sein müssen. Und nächste Woche hat meine Jüngste Geburtstag und hat eine Menge Freunde zum Übernachten eingeladen (haha, und die Klotür geht nicht richtig zu). 


Alternativ könnten wir im Garten zelten. Wär doch mal was anderes!!



Kommentare:

  1. Oh diese Geräte kenne ich nur zu gut. Am 08.08.2008 wurde das Haus meiner Eltern von einer "Schlammlawine" überrollt. Es hatte geregnet wie verrückt und durch das Stroh der Bauern war die gesamte Kanalisation verstopft. Alles Wasser lief die Hänge hinab und sammelte sich circa 75 cm hoch in unserem Keller. Solche Bilder kennt man eigentlich nur aus dem Fernsehen. 6 von den Geräten standen in unserem Keller, keine Türe, alles offen. Das ganze über 2 Monate. Uaah. Ich wünsche Dir, dass bei Euch bald alles wieder trocken ist!
    LG

    AntwortenLöschen
  2. 2 Monate? Du liebe Güte. Wie hält man sowas aus, ohne ins Hotel zu ziehen? Schlamm ist ja richtig schlimm, deine armen Eltern.
    Dieses Pfeifen von den Trocknern ist halt echt nervig, zwischendurch Zischen sie wie eine Dampflokomotive. Naja, erste Nacht überstanden.

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: