Freitag, 20. Mai 2011

Schöner Tag

Heute war für mich ein schöner Tag! Ich war nach der Schule mit meiner fast 15jährigen Tochter shoppen. Wir haben gemeinsam Unterwäsche gekauft, und ein Kleid für sie und 2 T-Shirts für mich und Kosmetikzeugs im Drogeriemarkt (ich liebe alles, was damit zu tun hat.) und dann ist sie zur Tanzschule gegangen, wo heute ihr Gold Tanzkurs beginnt. Ich habe mich ein bißchen in der City verlaufen und habe mich geärgert, weil mein Navi (das ich zufällig in der Handtasche hatte) natürlich nicht aufgeladen war. Ich habe meinen Mann angerufen und der hat mich grinsend abgeholt (also Orientierungssinn ist echt nicht meine Stärke). Außerdem habe ich ein Paar Rieker Schlappen erstanden, damit ich meine 4 Stunden in meinem Lädelchen durchhalte morgen. Gestern war ich nämlich in Keilabsätzen unterwegs und konnte nach 2 Stunden fast nicht mehr stehen. Daheim habe ich die Schuhe fast nicht von den Füßen abgekriegt und den Rest des Abends die Füße in einen Eimer kalten Wasser gehängt.  Ja, man lernt nie aus. Ich habe "normale" Füße, keine Venenbeschwerden (eigentlich), aber ich dachte gestern, ich erlebe den Feierabend nicht. Also hab ich heute ein paar bequeme "Gesundheitsschlappen", nicht Marke Oma gesucht. War gar nicht so leicht. Es sind ein Paar sehr weich gefütterte von Rieker geworden, khaki mit so ner Art Querstreifen drüber, also relativ schlicht. Echtes Leder und nicht so hoch. Werde ich morgen ausprobieren, wenn ich von 11 bis 15 Uhr im Laden stehe.


Obwohl es mir Spaß macht, bin ich die erste halbe Stunde immer ziemlich nervös. Ich packe die Sachen recht fahrig ein und mache hektische Bewegungen, die meine Unsicherheit zeigen. Das nervt ein bißchen. Ich denke dann immer "in der Ruhe liegt die Kraft, komm runter, du kannst das" und irgendwann geht es dann besser. Jedenfalls habe ich diese Woche keinen weiteren Sport gemacht, vermutlich gehen wir am Sonntag früh ins Fitness Studio. Will ja eine gute Figur machen. Momentan gucke ich nebenbei "Wer wird Millionär", habe einen leckeren Weißwein im Glas (Cidre war heute ausverkauft, gibt es sowas) und versuche, mich zu motivieren. Ich mache das alles ganz gut und trotzdem ist da diese innere Unruhe, komisch. War trotzdem ein total schöner Nachmittag. Irgendwie klammere ich mich gerade an meine "Kleine". Letzten Samstag wurde meine Erstgeborene nämlich 18 mit Riesenparty und vielen Gästen. Die Eindrücke müssen sich aber noch ein bißchen setzen, dann erzähle ich von diesem Abend. Als alle an Mitternacht gratuliert haben (sie hat reingefeiert) hat mein Mann ein bißchen geweint. Unsere erste Tochter ist volljährig! Ich hab mich so ein bißchen neben mir stehend gefühlt, so als Beobachter, war ganz seltsam. Sie fährt jetzt auch mit meinem Auto und bin auf den Beifahrersitz gewechselt. Eigenartiges Gefühl!! Bin gespannt, wie lange das dauert, bis man sich dran gewöhnt. Sie ist doch gestern erst geboren (ich weiß es, ich war dabei), der Kalender muß sich irren... Nun ja, es bleibt spannend.
Bis bald!

1 Kommentar:

  1. hihi - das verstehe ich. Mein 13jähriger Sohn hat seine erste Freundin. Und - hahahaha - das erste Date ist Sonntag in der Kirche. :-))))

    Naja, wir dürfen gespannt sein.

    *schnief* - auch wenn sie doch wirklich grad erst geboren sind. Denn das ist defnitiv noch nicht lange her!!! Ich weiß es ganz genau!! *lach*

    Liebe Grüße,
    Anke

    AntwortenLöschen

Über nette Kommentare freue ich mich: