Mittwoch, 16. März 2011

Über 40 und unter 100...

Ja, zu dieser Bevölkerungsgruppe zähle ich. Bis vor kurzem habe ich mir nicht allzuviele Gedanken über Aussehen und Figur gemacht. War "mehr oder weniger" immer okay. Auch ansonsten lief alles immer "mehr oder weniger" okay. Mann, Kinder, Haushalt usw. Was wirklich passiert ist, kann ich gar nicht richtig erklären, aber es ist nichts mehr "mehr oder weniger" okay. Eher weniger...


Fangen wir mal mit dem äußeren Erscheinungsbild an. Die ersten Fältchen, na gut, kriegt ja früher oder später jeder. Von schlaffer Haut, Pigmentflecken, schlaffen Konturen und den plötzlich hartnäckig sitzenden Pfunden bin ich aber doch ziemlich genervt. Nicht daß ich hier zu sehr jammern möchte, denn eigentlich sehe ich immer noch ganz vorzeigbar aus, aber - und jetzt kommt der Punkt - all diese Dinge sind mir plötzlich wichtig. Früher war mir das relativ egal. Und so habe ich mich entschlossen, daß ich diese ganzen Äußerlichkeiten verbessern bzw. gut erhalten möchte. Denn wenn man mal mit offenen Augen durch die Welt geht, legen leider ganz viele Frauen ab einem gewissen Alter offensichtlich überhaupt keinen Wert mehr drauf. Was ist das ? Resignation? Gleichgültigkeit? Nein, wenn schon älter werden, dann bitteschön attraktiv. 


Nun habe ich feststellen müssen, daß es gar nicht so einfach ist, die passenden Pflegeartikel zu finden. Auch modemäßig ist es eine Gratwanderung, denn zu modisch kommt auch nicht gut an. Ich habe also seit ungefähr 2 Jahren ziemlich viel an Büchern übers Abnehmen, schlank ab 40, Gut aussehen in der "Mitte" des Lebens und bla gekauft. 


Theoretisch weiß ich also wirklich ziemlich gut Bescheid über Ernährung, Sport, Kleidungsstile usw. Und ich bin wirklich der Überzeugung, daß jede Frau mit ein paar kleinen Tricks und Kniffen ihr Aussehen optimieren kann. Womit ich überhaupt nicht gerechnet habe, waren die Reaktionen. Ich habe mich zum Beispiel vor ca. 1 Jahr in einem Fitness-Studio angemeldet. Es hat mich relative Überwindung gekostet, denn ich hatte Angst davor. Angst, ausgelacht zu werden, Angst das nicht zu können oder sonst irgendwie schief angeguckt zu werden, aber nichts davon ist eingetreten. Im Gegenteil, ich war sehr enthusiastisch und habe etliche Kilos abgenommen. Die Leute da sind nett und viele haben richtige Figurprobleme. Doch dann hat eine mir sehr nahestehende Person mich sehr verletzt (nein, nicht mein Mann und auch nicht meine Kinder). Sie meinte schnippisch, ich hätte "Jugendwahn", ich könnte die Zeit nicht aufhalten und ich bräuchte keine hohen Schuhe, sondern sollte es mit bequemen Kreppsohlen versuchen.  Peng, das hat gesessen... 


Zur Klarstellung: ich habe definitiv keinen Jugendwahn, ich wollte mich nur ein bißchen attraktiv erhalten. Ich habe viele flache Schuhe und wollte mir damals ein paar höhere Stiefeletten kaufen, das war alles. Mich hat das aber so umgehauen, daß sich mein Verhalten total umgedreht hat. Ich habe seitdem ca. 7 Kilo zugenommen, gehe nur noch sehr unregelmäßig zum Sport und habe momentan jede Motivation verloren. Im nachhinein habe ich erfahren, daß es sich bei diesen Aussprüchen nur um blöde Eifersüchteleien gehandelt hat. Trotzdem hat mir das den ganzen Elan genommen und ich habe nochmal sehr eingehend über das ganze Thema nachgedacht. Mein Schluß: ich will wieder langsam dahin kommen, wo ich letztes Jahr war. Ich will mir nicht von anderen vorhalten lassen, daß ich gerne schöne Kleidung und Kosmetik mag. Auch mit 70 darf man noch Frau sein und sich schön fühlen, wenn man das möchte. Natürlich muß jeder selbst entscheiden, wie weit äußerliche  Attraktivität für einen persönlich wichtig ist. Und natürlich ist das nicht alles!! Ganz klar!! Aber eben trotzdem ein wichtiger Teil. Und attraktiv ist nicht gleich oberflächlich oder doof. Auch so ein blödes Vorurteil. Nur weil ich mir Gedanken über mein Erscheinungsbild mache, heißt das nicht, daß mich sonst nichts interessiert. 


So, langer Rede kurzer Sinn: Ich werde hier immer mal wieder über "Aussehens-Technische" Mittelchen schreiben, die aus meiner Erfahrung für Ü40 hilfreich und sinnvoll sind. 


Fang ich doch gleich mal an: Nachdem ich ein Pröbchen davon hatte, habe ich mir dieses wunderbare Serum geleistet:




Heißt "Perfectionist" von Estée Lauder, hier sind es 30 ml. Wird nach der Reinigung aufgetragen, und danach kommt die Tages- oder Nachtcreme. Macht eine wunderbar weiche, ebenmäßige Haut und wirkt hervorragend gegen Knitterfältchen um die Augengegend. Wirklich empfehlenswert, trotz des stolzen Preises (ca. 75 Euro). Hält lange, man braucht nur ganz wenig davon! Mein absolutes Lieblingsprodukt!


So jetzt hab ich euch erstmal genug zugetextet, bis demnächst! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über nette Kommentare freue ich mich: