Donnerstag, 3. März 2011

"Scheiß auf den Prinzen, ich nehm den Gaul!"

Durch diesen blöden Spruch (siehe oben) hat sich bei uns gerade wieder ein mittleres Tochter-Mutter Drama abgespielt. Ich habe diesen Satz auf einer nostalgischen Postkarte gefunden. Ein Bild mit einer schönen Prinzessin die auf einem Schimmel durch den Wald reitet. Ich fand das ganz witzig und süß und habe mich erdreistet, dieses Bild bei meiner Jüngsten (14) auf die Pinnwand bei Facebook zu posten. Bereits in der Schule hat sie über ihr Handy eine Nachricht bekommen, daß ich (die MUUUUTTTTER) ihr etwas geschickt habe, allerdings konnte sie noch nicht sehen was.


Als ich ihr heute mittag die Tür geöffnet habe, hat sie mich angebrüllt: "Du sollst mir nix schicken auf Facebook, das ist peinlich, sie ist an den Laptop gestürzt und hat das Bild gelöscht". Auf meine verdatterte Nachfrage warum, kam nur ein lapidares "kenn ich eh schon und du bist peinlich".
??? 


Ich bin ehrlich gesagt sehr verletzt, denn ich habe weder einen Kommentar noch irgendwas geschrieben, nur das "vermeintlich" lustige Bild geschickt. Was sich von ihren Freunden an blöden Videos von You Tube usw. auf ihrer Pinnwand tummelt, brauch ich nicht extra zu erwähnen. Ich habe meine Tochter jetzt ganz von meiner Freundesliste gelöscht, somit bin auch ich nicht mehr auf ihrer. Die "peinliche" Mutter ist entfernt. Dabei tu ich ja schon alles bzw. lasse alles, was ihr so "peinlich" ist. Ich würde sie nie direkt vor der Schultür rauslassen oder so, sie hat mich gut im Griff.


Man könnte das ja noch aufs pubertäre Alter schieben, aber glaubt mir, das überschreitet schon die Grenzen. Wenn ich sehe, wie andere Mütter so sind, aussehen oder sich verhalten,  hätte meine Tochter wirklich überhaupt keinen Grund, so zu reagieren. Wahrscheinlich ist das genau das Problem, denn sie kriegt "fast" alles, wird überall hingefahren, wird unterstützt und kriegt jeglich Hilfe in jeglicher Hinsicht, wenn sie es möchte. 


Könnte gerade heulen, aber das hilft mir auch nicht.




Die besagte Karte!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über nette Kommentare freue ich mich: