Sonntag, 27. März 2011

Verlockungen

Ich war gestern Lebensmittel einkaufen. Daneben hat so ein schöner neuer Schuh-Laden aufgemacht, und ich konnte es mir nicht verkneifen, einmal durchzugehen. Nur zum Gucken, schon klar, auf keinen Fall was kaufen.Das war der Plan.


Habe dann ein paar super süße Mokassins gesichtet, die "perfekt" für den Übergang geeignet sind. Gepaßt haben sie auch und nun ja, ich habe sie gekauft. Sie sind auch wirklich schön, aber schon regt sich wieder mein Gewissen.


So sehen sie aus :

Kann man ja verstehen, oder?

Das Problem ist, daß ich fast nie aus einem Laden rauskomme und nur die Dinge gekauft habe, die ich ursprünglich wollte. Egal, ob es beim Kaffeeregal mit "Jede Woche eine neue Welt" ist, oder ob es irgendwelche Angebote gibt, ich kaufe immer noch was dazu. Die Putzlappen, 10er Packungen Socken, T-Shirts, Unterhosen oder Blumenstecker sind meistens ja sehr günstig, nur zeitlich begrenzt zu haben und außerdem sehr nützlich. Das sind dann so meine Gedanken. Ich kaufe ja immer nur Dinge, die ich noch nicht habe, oder die gerade ersetzt oder erneuert werden könnten. Selbst wenn ich tanke, gibt es immer noch eine Zeitschrift dazu. Grmpf! 
Das führt zu erheblichen Mehrausgaben als geplant, und ich habe hinterher fast immer ein schlechtes Gewissen. Ich kann in solchen Momenten einfach nicht standhaft bleiben. Denn gebrauchen kann man ja sovieles. Und wenn's nicht allzu teuer ist, dann könnte man doch... die ein oder andere Handcreme vielleicht noch oder die neue Teesorte oder oder...
Wie machen das die anderen Frauen auf diesem Planeten?? Kriegen alle einen Orden für Disziplin??
Morgen beginnt ja eine neue Woche. Und wieder neue Einkaufsverlockungen. Ich werde ernsthaft versuchen, nur das zu kaufen, was auf meinem Zettel steht. Ehrlich!! Ich werde berichten.
Aber schön sind die Schuhe doch, oder?!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über nette Kommentare freue ich mich: